20.01.12 13:49 Uhr
 32.304
 

Megaupload: Das könnte jetzt auf die Nutzer zukommen (Update)

Wie bereits bekannt ist, wurde die Daten-Tauschplattform Megaupload von den Ermittlungsbehörden vom Netz genommen und deren Betreiber, Kim Schmitz, in Neuseeland von amerikanischen Polizisten verhaftet.

Jetzt stellt sich natürlich bei vielen Nutzern des Dienstes die Frage, ob auf sie rechtliche Konsequenzen zukommen können. Immerhin hatte die Seite knapp 150 Millionen registrierte Nutzer und 50 Millionen Zugriffe täglich.

Als nicht-registrierter Nutzer hat man wohl nichts zu befürchten. Das zumindest verkündet die "Bild" nun. Etwas anders sieht es da für registrierte Nutzer mit sogenannten "Premium Accounts" aus. Diese haben mit ihrer Anmeldung deutliche Spuren hinterlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Nutzer, Megaupload, Kim Schmitz
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 13:54 Uhr von Venytanion
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es nicht um so viel Geld gehen würde, tät das keine Sau interessieren. Ich hab dort auch ab und zu was runtergeladen.
Zum Beispiel Projektdateien für After Effects CS4 die YT-User zum donload angeboten haben.
Kommentar ansehen
20.01.2012 13:54 Uhr von phiLue
 
+97 | -3
 
ANZEIGEN
Puh, da bin ich aber beruhigt das die Bild sagt das ich sicher bin. :-)
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:01 Uhr von Really.Me
 
+14 | -117
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:22 Uhr von gamer9991
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Na und, weswegen ist ein Premium Dienst eines Filehosters bitte ein Verstoß gegen geltendes Recht. Die Betreiber werden wohl nicht so dumm gewesen sein und die IP´s und sonstige Protokolle gespeichert und aufgehoben zu haben....

Den meisten wird sowieso nichts passieren, man darf aber gespannt sein auf zehntausende von Abmahnungen der deutschen Abmahnindustrie...

[ nachträglich editiert von gamer9991 ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:25 Uhr von Acun87
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
was solls: es gibt aber tausend andere seiten wie megaupload.
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:29 Uhr von Joker01
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
alles nur Panikmache! wie man aus vorherigen Fällen kennt, werden auch Premium-Nutzer nichts zu befürchten haben!

Typischer Bild-Drecksjournalismus!
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+18 | -75
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:38 Uhr von Criseas
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Franz.g: Der song ist geil
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:40 Uhr von Neroll
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Nur keine Panik: Selbst wenn man nen Premium-Account hatte, heisst das ja nur, das man dort Daten gelagert hat.
Jetzt nehmen wir mal zum Spaß an, da wäre was geschütztes dabei, z.B. ein Album. Selbst das ist noch nicht strafbar.
Strafbar wirds erst, wenn ich dieses anderen zugänglich mach. Wenn der Link nicht weitergegeben wird und ich das nur zwischenspeichere, kanns einem egal sein.

Folglich muss jetzt nicht nur nachgewiesen werden, dass man nen Account hatte (das geht ja einfach) und das man Dateien geuppt hat (auch gut nachvollziehbar) - sondern entweder, dass ich den Link wie wild verteilt habe oder, dass die Downloads von dem File nicht von mir sind.
Jetzt wirds aber langsam aufwändig.
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:48 Uhr von Mika_lxxvii
 
+50 | -9
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: falsch, zumindest für einige

aber:
- wenn ich einen Film kaufe, muss ich mir jedes mal 15 Minuten Werbung und Drohgebärden gegen Raubkopierer ansehen, einen gezogenen Film leg ich ein und schau ihn mir an
- die letzte CD die ich mir gekauft hab, hab ich wieder zurück getragen, weil der CD-Player im Auto sich dank des Kopierschutzes geweigert hat die abzuspielen, bei gezogener Musik hab ich keine Probleme die irgendwo abzuspielen, abgesehen mal davon, dass meistens ghleich noch wieder Lieder als Müll runter fliegen, was ich bei CD´s nicht kann
- wenn man sein Zeug legal erwerben möchte kommt man sich sehr verarscht vor: ein Lied ist kaum unter 1,-€ zu bekommen, macht für ein vollständiges Album denselben Preis wie im Laden nur ohne Hardware, bei E-Books ist es ähnlich, auch nur ein paar Daten aber fast derselbe Preis wie ein Hardcover den ich mir schick in´s Regal stellen kann

ergo alles was da an Hardware aus der Preiskalkulation fällt (Papier, Druckertinte, Druck selbst, Plastik für die CD´s u.s.w.) wird nicht weitergegeben sondern schön fleißig in die eigene Tasche gesteckt

und solange sich daran nichts ändert wird sich an den Preisen nichts ändern und solange sich an den Preisen nichts ändert wird es weiter gehen ...

das die Leute bereit sind für den Content auch Geld auszugeben beweisen sie ja imemr wieder, wenn sie solche wie hier verhaften und verlauten lassen wieviel die damit verdient haben, oder halt die "gewerbsmäßigen" Kopierer die dann ihre CD´s für´n 5er verticken

geh mal bei kleineren Bands auf Konzerte und kauf dir da deren Album, das kostet dich 10€, davon hab ich so einige im Regal stehen geh mal in den Musikladen deines Vertrauens und schau dich um was du da für deinen 10er bekommst: die Singelauskopplungen

und dann frag dich nochmal wer da was verdient und warum so viele saugen

edit: @Jaklar: die Idioten mit den Premiums sind die, die dir das uppen was du saugst ^^ , also etwas mehr vorsicht mit deinen Beleidigungen

[ nachträglich editiert von Mika_lxxvii ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:58 Uhr von Really.Me
 
+13 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:15 Uhr von Mika_lxxvii
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@really.Me: CD oder MP3 und wenn ja was kostest das Pedant dazu? also MP3 oder CD

und was ist es überhaupt? sind es drei verschiedene Richtungen, so dass man das Paket für 1 Album kauft und 2 CD´s wegschmeißt?

iPod hab ich übrigens nicht, nur´n billigen mp3 Player aus´m Kaufland, mein TV war ´n Restposten und der PC hat schon ein paar Jahre auf´m Buckel und war damals schon kein Topmodell
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:24 Uhr von Really.Me
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
@Mika_lxxvii: Mal eine Frage an dich...du schaffst es im Netz Filme und Musik zu ziehen aber bist jetzt nicht in der Lage http://www.Amazon.de aufzurufen?

MP3

Bsp. das akutelle Coldplay Album, David Guetta, Herbert Grönemeyer, Robbie Williams Greatest Hits,...etc...da sind zig Seiten, keine Zeit alles aufzuzählen.

Einzeln kosten die regulär knapp 5€ auf Amazon, also nix mit deinem 1€ pro Lied.

Als CD würde jede ca. 12€ kosten.

Desweiteren gibt es einzelne Lieder um sich seine eigene CD zusammenzustellen ab knapp 50cent.

Und ich denke es wird weitere legale Quellen geben wo man nochmal billiger ran kommt.

Das ist etwas was ich Null verstehe, da wird Zeit aufgebracht um nach Quellen zu suchen wo man die CD kostenlos bekommt und hat nicht einmal geschaut wo man sie billig legal bekommt aber sagt im nachhinein "ist alles zu teuer".



[ nachträglich editiert von Really.Me ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:34 Uhr von Randall_Flagg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
franz.g: holy fuck, hat sich kimble echt immer selbst so in szene gesetzt?
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:35 Uhr von Nebelfrost
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
ist doch alles nur geschwafel. die wahren hintergründe warum von einer mittlerweile dreistelligen anzahl an filehostern gerade megaupload dicht gemacht und schmitz hochgenommen wurde, werden in den offiziellen medien doch gar nicht berichtet. hier geht es nicht darum, dass irgendwelche nutzer was hoch- oder runtergeladen haben. hier geht es auch nicht darum, dass megaupload zu wenig unternommen hat, um urheberrechtlich geschützte daten von ihren servern zu löschen. hier geht es um das völlig legitime projekt was kim schmitz vorhatte, in näherer zukunft zu starten und dieses wäre längerfristig der schleichende und unaufhaltsame tod für die großen majors gewesen. die rede ist von megabox. und DAS ist es, was mit der absägung von schmitz und seinem unternehmen nun um jeden preis verhindert werden sollte. denn warum wohl kommt die aktion erst jetzt, so kurz nach der bekanntwerdung des geplanten megabox-projektes, obwohl megaupload bereits seit 2005 existiert und die behören auch wussten, was kimble so dreht? und warum wohl werden und wurden andere filehoster bisher nicht genauso hochgenommen, denen man ja im grunde die gleichen sachen vorwerfen könnte? überlegt doch mal.

und hinzu kommt als zweites natürlich noch die tatsache, dass man kim schmitz unabhängig davon wegen finanzbetruges schon länger auf dem kicker hat, aber es bisher noch nicht gelang, ihn deswegen wirklich festzunageln. die urheberrechtsgeschichte, ist doch nichts weiter als ein aufhänger, der der öffentlichkeit präsentiert und vorgeschoben wird.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:35 Uhr von Randall_Flagg
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
franz.g holy fuck, hat sich kimble echt immer selbst so in szene gesetzt?
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:44 Uhr von jaycee78
 
+0 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2012 16:09 Uhr von FranK.
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
R.i.P Megavideo wir hatten sooo viele schöne Stunden !
Kommentar ansehen
20.01.2012 16:10 Uhr von Mika_lxxvii
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@really.me: jo tolle Sache, gibt da sogar welche für umsonst ^^

aber alles nicht das was ich höre zumal ich momentan nichtmal richtung musik aktiv bin, von daher ist die Meinung, dass ich die Zeit für Suche aufbringen würde schlicht falsch, wenn überhaupt mach ich I-Netradio an

übrigens hier: Album für 10,-€, Einzellieder für 0,99€, CD ab 15€ http://www.amazon.de/...

also von daher war ich gar nicht so weit weg mit den Presien die ich noch so im Kopf hatte

zumal selbst Amazon nicht alles findet
Kommentar ansehen
20.01.2012 16:35 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Mir scheint du kennst die bisherige "Karrierelaufbahn" von Kim Schmitz nicht so wirklich oder?
An Seriosität nicht zu überbieten, aber ich lass dich gerne in dem Glauben.

Eine Frage würd ich dir aber trotzdem gerne stellen: Was, wenn die Anschuldigungen gegen Schmitz sich bewahrheiten?
Behauptest Du dann immer noch, dass das nicht mit rechten Dingen zugeht?

Really.Me hat da ein nicht ganz unerhebliches Thema angestossen. Die große Frage, die sich auftut ist doch, ob heute noch jemand dazu bereit ist, für ein Lied eines Künstlers, Geld ausgeben zu wollen und somit die privaten Nutzungsrechte offiziell erwirbt.

Lügt es euch doch nicht selber zusammen. Ich bin auch kein Mensch mit einer weissen Weste. Ich hab auch schon das eine oder andere Lied heruntergeladen. Allerdings hab ich von Bands, wo ich wirklich der Meinung bin und war, dass diese gute Musik herstellen, so gut wie alle CDs gekauft mit MerchandisingArtikeln usw.
Die letzten waren LinkinPark, Within Temptation usw.

Natürlich kauf ich mir keine Lieder von "Stars" die aus der Retorte einer DSDS Sendung entstanden sind, da ich sowas überhaupt nicht ab kann.
Wirklich gute Künstler habe auch verdient, dass sie dafür belohnt werden.
Siehe so gut wie alle Künstler aus den SWR 3 New Pop Festivals usw. Für die gebe ich gerne das Geld aus und besuche regelmäßig Konzerte, Auftritte etc.

Und für einen guten Film gehe ich ins Kino, oder warte bis die BlueRay/DVD raus kommt.
Kommentar ansehen
20.01.2012 16:35 Uhr von BuFu
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
warum bestellt man bei amazon bzw. bringt diesen laden hier ins spiel? hat niemand mitgekriegt, wie amazon mit der belegschaft umgeht oder den staat mit zuschüssen ausnutzt ?!? bei nokia haben doch viele auch gerufen: "die gehen ins ausland also müssen wir nokia boykotieren".

sowas wird hier als "vorzeigeladen" zur legalen musik, film oder spiele gebracht
Kommentar ansehen
20.01.2012 17:07 Uhr von film-meister
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Hambrecht: du pauschalisiert wohl gern? Es gibt sicher auch ne Menge Leute, die nach dem saugen -wenn der Artikel gefällt (ist ja wie ne Onlinevideothek)- die Software, das Spiel oder den Film auch kaufen;) Solche Fans geben sicherlich mehr GEld aus für die Ware als Leute, die sich über Raubkopierer(böses Wort) beschweren aber selber wenig kaufen und vielleicht einmal im Jahr ins Kino gehen.
Beweisen kann ich das nicht, aber jede Medaille hat nunmal 2 Seiten. Ausserdem, ja jedes Jahr noch größere und teurere Filme am Start sind, kann es der Industrie nicht sooo schlecht gehen.
Man könnte mit einem sehr einfachen Modell Filehoster komplett legal machen, wenn ein Teil des Geldes für Premium Account an die Rechteinhaber ginge, aber das funktioniert nicht, bzw. kam noch keiner auf die Idee. Dann wäre auch endlich damit SChluss, jeden Downloader als Kriminellen hinzustellen.
Kommentar ansehen
20.01.2012 17:39 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu sorgloses Surfen es ist immer wieder das alte Lied der unbedarften Surfer.
Mit offenen Augen und gesundem Menschenverstand sollte sowas in so großem Stil einfach nicht auftreten:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
20.01.2012 17:42 Uhr von Randall_Flagg
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Beim Hochnehmen von Megaupload ging es nicht um die User, es ging auch nicht darum, dass dort Sachen illegal verteilt wurden. Das war nur offiziell der Fall. Schmitz hatte aber andere Pläne vor, mit denen er sich die Gunst der Musiker verdient hatte und den Hass der großen Labels. Die waren es auch, die das FBI auf Megaupload hetzte.
Kommentar ansehen
20.01.2012 18:09 Uhr von Bruno2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Premium: Accounts sind nichts Illegales!!!!!!!!!!!! nur wer uploaded wird am A sein und wie man Kim Kennt wird er die IPs geloggt haben und bereitwillig herausgeben und versuchen sich Frei zukaufen

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?