20.01.12 13:37 Uhr
 250
 

Al-Qaida-Führer durch US-Drohne in Pakistan getötet

Der als führendes Mitglied geltende Aslam Awan soll durch einen Angriff einer US-Drohne in Pakistan getötet worden sein. Das berichten die New York Times und Reuters unter Berufung auf Regierungskreise.

Der Getötete soll in die Planung von Anschläge verstrickt gewesen sein. Ob Aslam Awan ein enger Vertrauter des Al-Qaida Chefs Ayman al Sawahiri gewesen ist, wird bezweifelt.

Das Gebiet an der Grenze zu Afghanistan gilt als Zuflucht für radikale Taliban- und Al-Qaida-Terroristen. Die Vereinigten Staaten hatten nach dem Zwischenfall von vor zwei Monaten, bei dem irrtümlich 24 Menschen getötet wurden, ihre Angriffe ausgesetzt.


WebReporter: ouster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angriff, Pakistan, Führer, Drohne, Al-Qaida
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 13:51 Uhr von architeutes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Schonender als mit einer Drohne geht nicht . Die Führer
leben mit ihren Leibwächtern unter einen Dach .

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:08 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Das Schlimme ist ja, dass die USA das übernehmen müssen, weil Pakistan es selbst nicht auf die Reihe bekommt.

@News:
Nichts neues. Mal wieder ein "hochrangiges Mitglied" von Al Qaida umgekommen. AQ ist völlig am Ende, es ist nur noch eine Ideologie übrig geblieben. Glaubt irgendwer ernsthaft, dass diese Flasche Zawahiri irgendwas auf die Reihe bekommt? Es ist vorbei, nach 10 Jahren Antiterrorkrieg ist von der Organisation AQ nichts mehr übrig geblieben. Allerdings traut sich keiner, dies offen zu sagen.
Kommentar ansehen
20.01.2012 19:07 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also es ist schon erstaunlich, dass Al-Kaida angeblich völlig ohne Führung eine Zellenstruktur besitzt, sie aber einen Führer töten.

Und dann fragt man sich: Wieviele Führer haben die, wenn diese Meldung dauerhaft kommt?

Ist da jeder sofort Führer einer Ein-Mann-Zelle?


Egal, die Nachbar-Jungs haben jetzt ferngesteuerte Helicopter. Habe heute gesagt, ich fühle mich nun sicher, da unser Haus nun aufrüstet und mit Dronen ebenfalls lästige Menschen aus dem Haus gegenüber ausschalten kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?