20.01.12 11:55 Uhr
 942
 

Ohio: Fünfjährige von 13-Jährigem auf McDonalds-Spielplatz vergewaltigt

Ein 13-Jähriger aus Ohio muss sich nun vor dem örtlichen Gericht verantworten. Auf dem Spielgelände in einem McDonalds-Schnellrestaurant habe er eine Fünfjährige vergewaltigt.

Der Vorfall ereignete sich bereits im Oktober letzten Jahres. Aussagen zufolge war die Großmutter des Mädchens während des Vorfalls in der Nähe.

Als anhand eines Fotos der Überwachungskamera nach dem Jungen gefahndet wurde, brachten die Eltern des Täters diesen zur Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Täter, Restaurant, McDonald´s, Ohio, Überwachungskamera
Quelle: www.newsnet5.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 12:18 Uhr von Dennis112
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
WtF?
Kommentar ansehen
20.01.2012 12:39 Uhr von psycoman
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Grammatik und Newsinhalt: voN 13-jährigeM muss es in der Überschrift heißen, nicht "vom 13-jährigen".

Fünfjärhige schriebt man zusammen, nicht fünf-jährige, weil die Zahl hier, völlig korrekt, und im Gegensatz zur Überschrift, ausgeschrieben ist.

Die News und die Überschrift widersprechen einander, da das Mädchen einmal auf dem Parkplatz, dann im Restaurant vergewaltigt wurde.Was trifft zu?

Traurig, dass man in dem Alter überhaupt auf so eine Idee kommt.
Kommentar ansehen
20.01.2012 13:03 Uhr von Neroll
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Hochgepuscht. Naja, da wird wahrscheinlich viel hochgepuscht.

Kann mir gut vorstellen, dass dies einfach kindliche Neugier a la "Ich zeig dir meins, du zeigst mir deins" war. Der wird sie wohl kaum auf den Boden gedrückt, ihr die Klamotten vom Leib gerissen und dann richtig harten Sex mit ihr gehabt haben.
Wird natürlich gerade dann im Land des untergehenden Verstandes gerne mal übertrieben.

(Und um noch die Vorurteile ganz auszureizen: Hätte er die Kleine erschossen, wäre garnicht oder höchstens vom "natürlichen Spieltrieb" berichtet worden.)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?