20.01.12 11:43 Uhr
 4.955
 

Wissenschaftler machen im Sternenbild Centaurus eine rätselhafte Entdeckung

Internationale Forscher konnten in dem Sternenbild Centaurus eine ungewöhnliche Entdeckung machen: Der Stern "V1052 Cen" ist von einem Ring umgeben.

Ein solcher Kohlenmonoxidring ist an sich nichts Ungewöhnliches, jedoch sind die Ränder des Rings äußerst scharf abgegrenzt. Des weiteren ist die Breite des rätselhaften Ringes kleiner als bei vergleichbaren Objekten.

Die Wissenschaftler könnten sich den ansehnlichen Effekt mit einem "extrem starken Magnetfeld" erklären, den der Stern besitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, Entdeckung, Wissenschaftler, Stern, Ring, Magnetfeld
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 12:39 Uhr von Criseas
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: Wiegern ich sowas Live sehen würde.

An der Erkundung des Weltalls würde ich sofort Teilnehmen. Ich finde das ganze Thema so spannend und interessant. Egal wie gefährlich es wäre und ob es einen Weg Heim gäbe... ich würde dabei sein wollen!!!
Kommentar ansehen
20.01.2012 13:03 Uhr von LLCoolJay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Criseas: Lies mal "Menschen wie Götter" ;-)
Kommentar ansehen
20.01.2012 13:15 Uhr von maxyking
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
beste: rätselhafte Entdeckung und auch gleich die Erklärung mitgeliefert.
Kommentar ansehen
20.01.2012 13:55 Uhr von urstkopf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich: finde die Erforschung des Weltalls auch sehr interessant und spannend, mich würde es aber mal viel mehr interessieren was für Tiere, Rohstoffe und andere Dinge es noch in den Tiefen der Meere gibt, natürlich ist dass nicht möglich wegen dem Druck, aber ich denke, wenn man so viel Arbeit in die Erforschung der Meere investieren würde, wie man in die des Weltalls investiert, würde das sicherlich gehen. Meine Meinung, ich fände es spannender zu wissen was sich noch so auf der Erde befindet.
Kommentar ansehen
20.01.2012 15:51 Uhr von Odysseus999
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich krieg immer öfter Brechreiz: wenn ich auf die Bildvergrößerung bei SN klicke
Kommentar ansehen
20.01.2012 17:35 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"An der Erkundung des Weltalls würde ich sofort Teilnehmen. "

Na dann viel Spaß. Ein Leben im Raumschiff zu verbringen um einen einzigen Planeten zu besichtigen der unbewohnbar ist ist natürlich sehr verlockend :)

Laß mal gut sein, ich warte lieber noch 500 Jahre, dann wird die Raumfahrttechnik vielleicht dafür ausreichen in geringerer Zeit zum nächsten Stern zu hüpfen :)
Kommentar ansehen
20.01.2012 19:43 Uhr von Insanic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: das ist ein wunderbares Beispiel, ich denke die Zukunft sie so auch am realistischsten aus :-)
Kommentar ansehen
23.01.2012 10:55 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insanic: Ich war erstaunt, als ich das Buch gelesen habe, wie detailliert und stimmig Snegow schon Anfang der 60er Technologien beschreibt, die ansonsten erst durch Enterprise & Co. seit den 80ern langsam eingeführt und erst heute der Allgemeinheit wirklich erreichbar erscheinen.

Die Ausdrucksweise ist natürlich stark von Kommunismus und dem Leben in Russland geprägt. Eine idealisierte Welt ohne Habgier und Neid.

So wird die Welt sicher nicht aussehen. Aber was ich mir wünschen würde, wäre frei Bildung auf hohem Niveau für alle. Man darf Bildung nicht nach deren Wert auf dem Arbeitsmarkt berechnen.

Naja, das ist ein anderes Thema. Aber das Buch (die Bücher) ist schon genial. Es zeigt eindrucksvoll wie man Wissen und Technologie friedlich nutzen kann und trotzdem Fortschritt erzielt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?