20.01.12 11:26 Uhr
 146
 

Studie: Autos sollen in den nächsten 20 Jahren erheblich sparsamer werden

Eine aktuelle Studie stellt jetzt eine interessante Prognose, den Spritverbrauch unserer Autos betreffend, auf. So wird darin behauptet, dass der durchschnittliche Spritverbrauch der Autos in Europa von momentan etwas über fünf Liter auf drei Liter sinken wird.

Dies wird allerdings nicht von heute auf morgen geschehen, sondern ist auf einen Zeitraum von den kommenden 20 Jahren errechnet. Eine ähnliche Entwicklung zeichnet sich in den USA und auch in China ab.

Weiter behauptet die Studie, das der konventionelle Verbrennungsmotor auch in Zukunft die Hauptrolle spielen wird. So wird davon ausgegangen, das im Jahr 2030 knapp 69 Prozent aller dann fahrenden Autos einen Diesel- oder Benzinmotor unter der Haube haben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Motor, Prognose, Benzin, Diesel, Verbrauch
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 11:41 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
2030 immer noch unterwegs mit dem Ottomotor aus dem Jahr 1876
Kommentar ansehen
20.01.2012 11:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür hats eine teure Studie gebraucht???
Kommentar ansehen
20.01.2012 11:56 Uhr von Koeniglich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lukulus: Stichwort 3 Liter Auto > VW Lupo 3L ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?