20.01.12 09:53 Uhr
 607
 

Bösartiger neuer Trojaner sperrt Facebook-Account

"Trusteer"-Experten haben eine neue Variante eines Trojaners ausgemacht, die den Facebook-Nutzern den Eintritt verwehrt. Ist der Rechner infiziert, so wird statt der bekannten Login-Maske eine Meldung gezeigt, die besagt, dass der Account gesperrt sei.

Einen Ausweg verspricht die Maske, wenn neben den persönlichen Daten das Kennwort eingegeben werde sowie eine Zahlung von 20 Euro über einen anonymen Zahlungsdienstleister veranlasst wird.

Schadsoftware dieser Art nennt man Lösegeld-Trojaner. Trotz der Zahlung entsteht jedoch oft keine Besserung bei den Betroffenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Computer, Trojaner, Account
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 10:20 Uhr von Tattergreis
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ätsch: ich habe kein Acount und werde ihn nie haben.


Es ist halt wie immer da hilft nur den Rechner platt machen oder das fast nie vorhandene Backup aufspielen.
Kommentar ansehen
20.01.2012 10:33 Uhr von Jaecko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Plattmachen Muss man nicht immer.

Ich hab schon mehrere PCs gerettet und wieder zu 100% sauber bekommen (zuletzt bei einem Bekannten, der sich den Bundespolizei-Trojaner eingefangen hat, der 100 EUR wollte). Wenn man weiss, wie, ist das kein Problem. Es gibt auch entsprechende Tools, die dann auch zeigen, ob nicht doch noch irgendwo was ist.
Klar, da brauchts schon etwas mehr Wissen als nur "Windows ist nicht das mit dem Pinguin".

Allerdings gibts halt auch Hunde, bei denen dann tatsächlich nur ein kompletter Reset hilft.
Kommentar ansehen
20.01.2012 11:28 Uhr von kingmax
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
bei infizierten rechnern: hilft nur ein gparted und danach das system neu aufsetzen, wenn nicht vorhanden, dann sofort ein image von der systempartionen machen. damit das neu aufsetzen beim naechsten absturzt nur wenige minuten dauert, ausser den updates.
Kommentar ansehen
20.01.2012 11:44 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingmax: ich würde ja erst updates und danache image machen.
partion löschen + neu aufsetzen ist schon relativ sicher.
nur gegen bios-/efi-viren bringt das leider nix.
Kommentar ansehen
20.01.2012 17:07 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja Immer wieder passiert sowas.
Facebook-Nutzer sind einfach zu sorglos.....
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
22.01.2012 17:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: bösartig würde ich ihn nicht nennen......vielleicht einfach Intelligenzunterstützung.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?