20.01.12 09:48 Uhr
 3.999
 

Skoliose: Mädchen wächst nach der Operation um zehn Zentimeter

Es war der Bruder von Laura Fitzwalter, der 2008 die schiefe Haltung seiner Schwester bemerkte: die 13-Jährige hatte nie zuvor Schmerzen gehabt und schien auch ansonsten in bester Verfassung zu sein.

Doch als die Ärzte eine Röntgenaufnahme ihrer Wirbelsäule machten, haben sie einen richtigen Schock erlitten: Laura hatte einen extremen Fall von Skoliose - Wirbelsäulenverkrümmung. Hätte man Laura nicht operiert, hätte ihre Wirbelsäule die Lunge und das Herz regelrecht zerquetscht.

Aber auch der Eingriff barg ein sehr großes Risiko für Laura - sie hätte nämlich gelähmt bleiben können. Dennoch entschied sie die Familie für die Operation. Mittlerweile hat sich Laura vollständig erholt: eine schöne Nebenwirkung des Eingriffs: das Mädchen ist zehn Zentimeter gewachsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mädchen, Operation, Wachstum, Wirbelsäule
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 11:07 Uhr von saber_
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
in der quelle geht hervor, dass der bruder es anhand einer schiefstellung des schulterblattes waehrend eines familienurlaubes feststellte....

nun frage ich mich wie das bitte passieren kann?!

das maedchen ist spargelduenn - von daher kann man mit blossem auge den verlauf der wirbelsaeule am ruecken sehen...

und wie kann man sowas nicht selbst merken? hats noch nie am ruecken gejuckt? da merkste doch beim kratzen dass deine wirbelsaeule quasi regelrecht am ellbogen liegt....


und vielleicht hatte sie keine schmerzen, aber sie war doch wohl sehr eingeschraenkt in ihrer bewegungsfreiheit! haben die kinder dort kein sportunterricht in der schule und im kindergarten?

hatte sie noch nie jemanden auf den schultern getragen? spaetestens dann haette sie schmerzen des todes haben muessen....



[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 13:26 Uhr von Sandkastenrebell
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das wundert mich auch oO: Mein Freund ist nun ein harmloser Fall, jene Stufe, die man eventuell als Kind mit einem Korsett hätte richten können, aber auch jetzt ist es nicht einschränkend oder schmerzhaft.

Aber - man sieht wenn er angezogen ist die etwas schiefe Haltung und bei freiem Oberkörper anhand der nicht ganz gerade liegenden Wirbelsäule ist es deutlich. Jeder Laie (ich) sieht das auf dem ersten Blick, Eltern und Ärzten bei ganz normalen Routinechecks fällt das dann erst recht auf.

Und dann merkt es wirklich jahrelang keiner bei einem Extremfall? Merkwürdig.

Mehr als Eigenartig.
Kommentar ansehen
20.01.2012 17:57 Uhr von Benni02961
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
England: kwt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?