19.01.12 22:43 Uhr
 6.557
 

One-Click-Hoster Megaupload von US-Behörden geschlossen

Der One-Click-Hoster Megaupload mit Sitz in Hong Kong wurde heute von US-Behörden geschlossen, der Gründer und Chef Kim Schmitz verhaftet.

Megaupload wird vorgeworfen, Online-Piraterie in großem Ausmaß betrieben zu haben. Speziell wird von einem Schaden von 500 Millionen US-Dollar gesprochen. Megaupload selbst soll auf diese Weise 175 Millionen US-Dollar verdient haben.

Neben Kim Schmitz wurden noch weitere Personen, die in dem Unternehmen tätig sind, verhaftet. Einige davon leben auch in Deutschland. Weitere Personen werden zurzeit noch gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bliss.rds
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Festnahme, Megaupload
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 22:54 Uhr von Win7
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Doch: sind anders.
Megaupload hat nicht gelöscht, das tun die meisten Provider aber.
Kommentar ansehen
19.01.2012 22:57 Uhr von culturebeat
 
+19 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2012 22:58 Uhr von grandmasterchef
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
gehörte DEM Kim Schmitz. Kimble?! Das es denn noch gibt, und dann gleich so eine rechtbekannte Seite betreibt. nicht schlecht..
Kommentar ansehen
19.01.2012 23:16 Uhr von hnxonline
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Der Betreiber einer Webseite sollte nicht für das Verhalten seiner User verantwortlich gemacht werden. Zumindest nicht im vollen Umfang. Man kann ja auch nicht "Heckler & Koch" dafür verantwortlich machen wenn mit deren Produkt jemand abgeknallt wird. Oder Porsche dafür verantwortlich machen das mit deren Wagen häufig Geschwindigkeitsvergehen begangen werden.
Kommentar ansehen
19.01.2012 23:28 Uhr von Götterspötter
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
Eigentlich wäre das mal eine gute Sache wenn alle Filesharing-Dienste und one-klick-Hoster verschwinden !

Dann könnte die Medien-Industrie nämlich nicht mehr Ihre "Verluste" - anderen in die Schuhe schieben !

Es würde nämlich - bis auf ein paar Ausnahmen nicht mehr von derren überteuerten Schrott gekauft werden .......

Überlegt mal !
20 Euro für eine CD
40 Euro für eine DVD
1,50Euro für einen Download

10 - 15 Euro für eine Kinokarte

DAS ist schlichtweg Wucher ......

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 23:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2012 23:44 Uhr von groehler
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ja ja, die ach so sicheren OCH´s ^^

Und das wird sicher nicht der letzte sein ... gerade geht denen in der "Szene" ganz gut der Stift.

Und wer weiß was Kim Schmitz/Kimble damals mit FTP-World und den IP´s gemacht hat, der kann sich auch denken was den Usern von MU blühen wird.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 23:59 Uhr von Randall_Flagg
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Warum zum Teufel wird ein deutscher Staatsangehöriger in Neuseeland von U.S. Behörden festgenommen? Dürfen die sich demnächst auch jeden Menschen vorknüpfen, der in D Sachen heruntergeladen hat? Oh mann, ich fasse es nicht.


PS: Megaupload hat auch Sachen gelöscht. Bin schon ganz oft auf Links gestoßen, wo es hieß, dass der Content von MU gelöscht worden ist.
Kommentar ansehen
20.01.2012 00:07 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Jlaebbischer: :) ok ok .... hab ein bischen sehr straff aufgerundet :)

ändert aber nix an der Tatsache - das es immer noch wucher ist ......
Kommentar ansehen
20.01.2012 00:19 Uhr von Kappii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Randall_Flagg: Aus der Quelle
"Eingeleitet wurden die Ermittlungen gegen Megaupload vom FBI, aber auch die Strafverfolgungsbehörden andere Ländern waren beteiligt, etwa das Bundeskriminalamt."
Kommentar ansehen
20.01.2012 00:34 Uhr von Soulfly555
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: An deinen Preisangaben sieht man ja, dass du schon lange nix mehr bezahlt hast.
Kommentar ansehen
20.01.2012 00:47 Uhr von Götterspötter
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
groehler ?? Was soll den Usern gross passieren ...... ?

Daran hat das FBI gar kein Interesse - die wollten einfach nur die Besitzer, weil dieser Kim und ein paar andere wegen ganz anderer Sachen gesucht wurde und nur deshalb werden sie auch bestraft werden ......Alles Andere ist ein "Mitnahme-Effekt".

ich glaube auch das du dir keine Vorstellung darüber machst wie es auf one-Klick-Servern aussieht ..... bis die Daten dort ausgewertet sind ..... das dauert und frisst schnell ein paar 100 Millionen Steuergelder auf ......

Auch wird die Medienindustrie an diese Daten die nächsten 10-20 Jahre nicht drankommen - es sind jetzt "Beweismittel" :) gegen "Kimbel + Co" und die dürfen nicht so einfach "abgeholt" werden.

Hier ist jetzt einfach nur eine neue Marktlücke entstanden ..... und sollte sich die USA und Europa dazu "überreden" lassen - noch mehr Hoster hopps zu nehmen ..... wandert die Scene halt nach China oder Ostblock ab - wo die Medien-Industrie gar keine Möglichkeit mehr hat an Daten ranzukommen.

Ausserdem gibt es heute noch ganz andere Möglichkeiten - File-sharing-Netzwerke aufzubauen und die sind von "aussen" gar nicht mehr einzusehen !

Ich denke die werden vieleicht noch ein paar "Grossanbieter" rauspicken ..... das war es dann auch höchstwahrscheinlich
Kommentar ansehen
20.01.2012 00:53 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@soulfly555: Nette Unterstellung !!!

Ich gebe bestimmt im Monat mehr an Musik-Datein aus als du dir vorstellen kannst - allein schon weil ich auch noch ein bischen als DJ nebenher arbeite

nur kaufe ich keinen Meanstream-Industrie-Müll ....... daher kenne ich die Preise bei Mediamarkt + Co. nicht !

..... Ein Filmfreak bin ich auch nicht und für das was ich anschaue bezahle ich GEZ ..... Filme die mich Interessieren - dafür gibt es Freunde oder einen Verleih (brauche kein Kino-Archiv das im Schrank verstaubt - nur weil man damit vor den "Freunden" angeben will)

Und es gibt noch Haufenweise legale Mittel - wenn man das Know-How hat und weiss wie !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:01 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
und soufly555 .... noch was :): Ich habe sogar einen Rabitshare-Account ......

den brauche ich aber für meine Eigenen Daten um die für mich und mein Hobby überall schnell verfügbar zu machen

Freu mich schon darauf - falls ich Post bekomme für was angeblich illegalem .... dann gibt es direkt eine Gegenanzeige - wegen "Datenmissbrauchs"

Einen Account bei einen one-klick-Hoster zu haben ist nämlich nicht illegal !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:02 Uhr von hnxonline
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenn die Preisbeispiele von "Götterspötter" ziemlich hoch gegriffen waren, hat er aber doch mit seiner Kernaussage vollkommen recht. Die Preise sind einfach viel zu hoch.

Warum bietet die Content Industrie nicht einfach selbst so einen Dienst an? Wenn man da die ganzen Zahlen sieht wie viel die ganzen "Schurken-Webseiten" erwirtschaften (sollen), da frage ich mich warum die sich nicht ernsthaft damit beschäftigen. Datei XY wurde diesen Monat 125.124 mal heruntergeladen, du bekommst 3% vom Gewinn unserer Webseite. Und so weiter.

Fans irgendeines Films werden sich auch weiterhin die DVD des Films zulegen. Dann meinetwegen in der Super Deluxe Version, mit Filmposter oder was weiß ich.


Im übrigen wehrt sich im Moment "das Netz",
RIAA, MPAA, Universal Music, Hadopi.fr, Justice.gov & Department of Justice werden gerade angegriffen...
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:11 Uhr von Nebelfrost
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
1. was hat megaupload denn verbrochen? das ist (war) doch einfach nur ein one-click-hoster, genau wie rapidshare. und was können die dafür, wenn irgendwelche nutzer urheberrechtlich geschütztes material hochladen? in deren nutzungsbedingungen stand doch sogar, dass kein solches material hochgeladen werden darf und gelöscht haben die auch hin und wieder diverse sachen. wenn dennoch leute was hochladen, was kann da megaupload dafür? das kann doch eh bei der masse an daten kein mensch überwachen.

2. das geld hat megaupload ja nicht mit der vorsätzlichen verbreitung von geschützten werken verdient, sondern mit seinen premiumaccounts, genauso wie es rapidshare und andere auch tun. was da irgendwelche user hochgeladen haben, spielt doch dabei überhaupt keine rolle. die user haben ja diese daten hochgeladen und ihren premiumaccount dazu verwendet und nicht die leute von megaupload! die haben doch einfach nur leeren webspace und bandbreite vermietet und nicht irgendwelche geschützten daten.

3. seit wann können US behörden einfach so in china operieren? haben da nicht die chinesen auch noch ein wörtchen mitzureden? mal wieder typisch amis. überall präsent, überall mit drin. wenn irgendwelche server in hongkong stehen, dann können die amis nicht einfach ohne weiteres dort aufschlagen und das dicht machen. sowas gibts doch normalerweise gar nicht. außerhalb der amerikanischen hoheitsgebiete könnte höchstens interpol intervenieren, aber keine US behörden. oder sehe ich da was falsch?

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:15 Uhr von groehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter: Wieso geht´s denn hier um was anderes wie kommst du drauf das die Behörden das nicht interessiert was die Leute dort hochgeladen haben?

[...] Am 19. Januar 2012 wurde Megaupload durch das Justizministerium der Vereinigten Staaten geschlossen, gegen sieben Verantwortliche, darunter Kim Schmitz, wurde Anklage wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Verletzung von Urheberrechten erhoben. [...]

Und wer weiß wie sich ein Kim pflegt frei zu kaufen und welche "Sicherheiten" der sich immer in der Hinterhand hält, der kann sich echt ausmalen was jetzt kommt.

Bei FTP-World war damals genau das gleiche. Da wurde auch allen Usern gesagt das keine IP´s geloggt werden und am Ende wurden sie doch geloggt und Kimble hat sich damit frei gekauft.
Das wird er auch diesmal machen, wenn ihm das was bringt.
Damals hat er auch nur Webspace zur Verfügung gestellt und wusste angeblich von nichts.

Ist als wenn du ne Kneipe betreibst und du schreibst draußen dran "Drogenkonsum verboten. User haften selber".
Wenn die Gäste sich dann öffentlich ne Line ziehen oder Heroin spritzen, dann bekommste als Gastgeber trotzdem ordentlich einen vor den Bug ...

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:30 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@hnxonline jep ! Genau das ist der Knackpunkt ....

Die Industrie bekommt nämlich den Hals nicht voll genug und vermarktet "Kunst" die es nichtmal wert ist - in einem Fahrstuhl gesendet zu werden :)

Und ich kann jetzt nur für ein paar kleine Record-Label sprechen - aber die machen recht guten Umsatz und sind sogar teurer im Verkauf als die Majors - Aber mit dem Unterschied ! Da wird wirklich noch "Wertvolles" angeboten und produziert - wonach ein nicht zu kleiner Kundenkreis wirklich sucht !

Die Industrie hätte locker die Möglichkeit den Kunden entscheiden zu lassen was er sich downloaden will und mal mit einer Kultur-Flatrate rüberkommen. Das meiste dort hat eh eine Halbwert-Zeit von nichtmal 2 Wochen.

Sagen wir mal Sony-Warner+ Co schliessen sich zusammen und bieten eine 10-Euro Flat an für 2 - 3 Musikstile.
Ein Kunde bestellt die Flat und wählt sich zum Download dafür "Pop + Hip-Hop + Oldies" aus und in diesem Rahmen darf er alle "Chartmusik" der Majors immer und überall hören und downloaden. Durch die Mischkalkulation machen die immer noch richtig Gewinn !
Und will der Kunde weiter Musikstile - holt er sich einfach eine 2te Flat ...... etc ....und gleichzeitig könnte man mit Werbung und Promotion die Server finanzieren.

Das gleiche für Movies ........ und die Gameindustrie könnte hier auch aufspringen mit demensprechend kalkulierten Preisen/Flat !

Ich denke mir, das es genug Leute gibt die diese Angebot nutzen würden und lieber legal an die Medien kommen würden !

Alle die sich das eh nicht leisten können - fallen als Kunden eh weg - Egal welches Angebot man dennen macht.
Hier könnte dann der Staat eingreifen und z.B. für sozial schwache mit den Majors einen Deal machen, um diese nicht in die Ilegalität zu zwingen.
Eine durch Steuern finanzierte "Kultur-Flat" wird doch schon Jahrelang diskutiert ......
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:43 Uhr von Mika_lxxvii
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
dann auch mal ´n Comment los zu werden: hab erst neulich wieder DVD´s käuflich erworben, "belohnt" wurde ich dann mit insgesamt 15 Minuten Rechtshinweisen, "Werbung" gegen Raubkopien und Werbung für andere Filme

überspringen nicht möglich

bei einem aus dem Netz gezogenen Film schmeiß ich den Ffilm an und fertig ohne den ganzen Firlefanz, den man sich ja jedesmal antun darf bevor man zum Film kommt

auch das wieder ein Punkt der gegen Kauf-DVD´s spricht

abgesehen davon ist es wiedersinnig auf einer legal erworbenen DVD ihre "Werbespots" gegen Raubkopien abzuspielen, weil es ist ja keine...
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:48 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: jep ! - genauso ist es !

Ich kenne jetzt zwar die Gesetze in den USA zu wenig - aber ich denke das sich dieser Kim schon mit genug "Flosskeln" in den AGB´s abgesichert hat.

Und man kann von einer Firma - der mit "Datensicherheit" und Speicherplatz dafür - für seine "Kunden" wirbt, das er weis was genau sich in der password-geschützen Datei " LMAA-4711.part99.rar " ist.

Das wäre genauso - als würde das Post- und Bankgeheimnis fallen !!

Und die USA .... bzw. ganz etablierte Software-Firmen wie z.B. Microsoft wird grosse Probleme bekommen - sollte mit MU ein "Präsedent-Fall" geschaffen werden und dieser wegen den "Fremd-User-Daten" auf seinem Servern verurteilt werden !!!!!
Warum ??? Ganz einfach !!
Microsoft plant einen Cloud einzurichten - was nichts anderes ist als das was ein "one-klick-Hoster" anbietet und sollte nun ein User Urhebergeschütztes Material in die MS-Cloud laden ...... schwupp - hat MS eine Klage am Hals

Gibt MS die Userdaten raus - ist die Cloud für Firmenkunden gestorben und auch Privatanwender werden es sich 2xÜberlegen, ob sie Ihre Daten auf einem MS-Server gibt !!!!!
Und damit Ist Ihr Produkt "Windows xxx" auch ein Ladenhüter

DAS kann sich die Computer + Software-Industrie weltweit gar nicht erlauben - den Kunden zu verunsichern .....

*****
Deshalb glaube ich nicht - das man MU wg. der Urheberverletzung rankriegen will ... bzw. wird.
Das war nur der Aufhänger - um Ihn weger der illegalen Finanzgeschäfte vor ein paar Jahren zu krallen.

Sein Firmensitz ist auch in China (HKG) .... von daher wird sich bald auch Peking einmischen wollen .... warten wir es mal ab :)
Kommentar ansehen
20.01.2012 02:03 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@groehler: hab einiges dazu schon in den Kommentaren an "hnxonlien und Nebelfrost" geschrieben - :) hat sich überschnitten mit deiner

und klar - kann passieren das sich "kimble" wieder freikaufen wird :) - allerdings ist dann wieder die Frage "wie verwertbar" die Daten sein werden.

Webspace zu locken i- st dann allerdings nochmal was anderes - als dem Chaos auf einen mehrer Terrabyte grossem verschlüsselten Server auszuwerten und den IP´s (die höchstwahrscheinlich meistens von einem Proxy stammen) den wild durcheinanderkopierten Dateifrakmenten zuzuordnen .......

Kimbel wird höchtwahrscheinlich den Zugang zu dem Server ermöglichen ..... ordnen muss das dann der Staatsanwalt :)

und dann werden die meisten Files darauf auch mit Password geschützt in einem Archiv stecken ..... was auch nochmal arbeit macht

*****
Soweit ich das weiss - ist das immer aber noch kein Beweis - das ein User diese Files dann auch wirklich 3ten öffentlich zugänglich gemacht hat - was nicht unwichtig ist in einem US.Prozess -
Diesen Beweis kann man erst zu 100% erbringen - wenn der "Downloadlink" sich irgendwo offen im Netz steht und von jedem eingesehen werden kann.

Du darfst ja auf deinem Account "privat" alles speichern - erst wenn du es zum download anbietest - machst du dich strafbar ...... so sehe ich das jetzt für die USA ....

aber egal ..... lassen wir die USA mal machen ...... wird eh wieder mehr Steuern verschwenden als es "einbringen" wird
Kommentar ansehen
20.01.2012 02:12 Uhr von hnxonline
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Götterspötter: Aber von wem wird über die "Kultur-Flatrate" denn ernsthaft diskutiert? Wobei das ein Modell wäre was ich auch für richtig halten würde. Aber ich glaube nicht das sich Verantwortliche der Content Industrie sich jemals damit beschäftigt haben.

Ich bin sowieso der Meinung das die sich wie Idioten bei einen Wasserrohrbruch verhalten. Statt sich um das Problem zu kümmern schippen die lieber das Wasser mit Eimern aus der Hütte statt das Rohr zu reparieren. Aber gut, im Prinzip soll es mir auch vollkommen egal sein, solange die das nicht ändern bekommen die sowieso keinen einzigen Cent von mir.

Ich wollte eigentlich schon lange schlafen aber was gerade im Netz abgeht ist besser als jeder Spielfilm. Der größte Angriff in der Geschichte von Anonymous. Auch die Seiten vom FBI sowie Warner Music sind nun ebenfalls down. Irgendwie lustig ;)
Kommentar ansehen
20.01.2012 02:45 Uhr von Kampfguppy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hier mal die Anklageschrift: Hier die Anklageschrift. http://www.scribd.com/...
Les mich grad n bischen durch, und ab Seite 30 wird es echt interessant.
Der ganze Emailverkehr wurde seit Jahren überwacht etc.

[ nachträglich editiert von Kampfguppy ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 02:50 Uhr von RickJames
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Well, when will the phone companies be shut down for allowing their services to be used to facilitate everything from murder to drug dealing?
Kommentar ansehen
20.01.2012 03:18 Uhr von CaptainDavianThule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähhhmm: ja, und was soll das ganze bringen? Wenn ein Hoster zu gemacht wird und dafür morgen 10 neue in irgendwelchen Ländern wie China oder Russland oder Ukraine, enstehen. Wo ja bekanntlich auf Copyright scheißt und das nicht erst seit gestern..?!

[ nachträglich editiert von CaptainDavianThule ]

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?