19.01.12 22:14 Uhr
 968
 

Wien: Mangelnde Deutschkenntnisse - Mann erhält seit zwei Jahren falsche Post

Im Wiener Gemeindebezirk Liesing erhält ein Unternehmer seit zwei Jahren andauernd Briefe, die gar nicht an ihn adressiert sind. Auch zahlreiche Beschwerden bei der zuständigen Post-Filiale brachten keine Besserung.

Stattdessen wurde dem Unternehmer mitgeteilt, dass er Verständnis für die mangelnden Deutschkenntnisse zeigen solle. Mittlerweile schmeißt er die Post, die gar nicht für ihn ist, einfach in den Mülleimer.

Postsprecher Michael Homola erklärte, dass alle Mitarbeiter "Deutsch lesen können" müssen. Auch kann er keine Erklärung abgeben, warum der Unternehmer über einen solchen Zeitraum immer wieder die falsche Post bekommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Wien, Post
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Kronshagen: Vor Krankenhaus angezündete Frau erliegt ihren Verbrennungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2012 03:24 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich habe im allgemeinen nichts gegen die ösis, aber ich glaube der beamtenapperat lässt noch viel mehr zu wünschen übrig, als der deutsche. ich kann doch einen postzusteller der nicht richtig lesen kann, solch eine arbeit verrichten lassen. zumindest nachdem der unternehmer sich beschwert hatte. da ist doch ganz bestimmt noch mehr falsch ausgeteilt worden.

mir ist aber auch mal ähnliches passiert. ich war bei uns im verein an veranstaltungen für speise, getränke und personal verantwortlich. da besonders gutes bedienungspersonal relativ schwer zu finden ist, habe ich mal eine junge frau engagiert, die ich vorher an anderen festen als fleißige arbeitskraft eingestuft habe. bei festen geht das ja noch, da ja da immer gleich abkassiert wird, aber bei unserer karnevalssitzung wurde immer am ende der veranstaltung abkassiert. und da stellte sich heraus, dass sie nicht rechnen konnte. ich musste da dann kurzerhand meine frau zu ihrer seite stellen, die dann die summen ausgerechnet hat.

meine spontane schnelle entscheidung basiert auf der tatsache, dass ich kein beamter bin noch war.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?