19.01.12 19:49 Uhr
 673
 

Malaria: Forscher erreichen Durchbruch

Deutschen Wissenschaftlern ist ein Durchbruch im Kampf gegen die heimtückische Krankheit Malaria gelungen. Dadurch können nun kostengünstig und in ausreichender Menge Medikamente hergestellt werden.

Mit dem neuen Verfahren kann der Wirkstoff synthetisch hergestellt werden. Bisher musste er in einem aufwendigen und teuren Verfahren aus Pflanzen, speziell dem Einjährigen Beifuß, gewonnen werden. Mit rund 800 Stück der neuartigen Apparaturen kann der Weltbedarf des Wirkstoffs gedeckt werden.

Menschen in Entwicklungsländern kann damit geholfen werden. Im Jahr 2010 starben weltweit noch 655.000 Menschen an Malaria, vor allem in Afrika. Die allermeisten Opfer waren Kinder unter fünf Jahren.


WebReporter: ouster
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Durchbruch, Malaria, Herstellung
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 21:19 Uhr von shainibraini
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
eigentlich eine gute news aber mega schlecht geschrieben...
Kommentar ansehen
19.01.2012 22:14 Uhr von sebix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist doch mal eine tolle Nachricht! :-)
Kommentar ansehen
20.01.2012 01:09 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der wievielste: durchbruch ist das jetzt ??

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?