19.01.12 18:29 Uhr
 393
 

"Herabwürdigende" Artikel: Ex-KZ-Aufseher John Demjanjuk will "Bild" verklagen

Der zu fünf Jahren verurteilte frühere KZ-Aufseher John Demjanjuk möchte die "Bild"-Zeitung verklagen, weil diese in "herabwürdigender" Weise über ihn berichtet hatte.

"Bild" hat den NS-Täter mehrfach als "Kriegsverbrecher", "KZ-Bestie" und "NS-Scherge" bezeichnet, was seiner Meinung nach einer Vorverurteilung gleichkäme. Der 91-Jährige fordert eine Entschädigung von 25.000 Euro.

Demjanuk wurde schuldig gesprochen, am Mord von 28.060 Menschen beteiligt gewesen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Klage, KZ, Artikel, John Demjanjuk
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 18:59 Uhr von misterbrisby
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Das Leben ist hart. Nur weil man 28060 Leute umgebracht hat, braucht man sich nicht beleidigen zu lassen. Etwas Höflichkeit bitte. Und Leute umbringen ist harte Arbeit!
;)
Kommentar ansehen
19.01.2012 19:50 Uhr von CoffeMaker
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
"
Nur weil man 28060 Leute umgebracht hat,"

Hat er ja nicht. Er war nur ein kleiner Wärter wie die Schließer in den heutigen JVA´s.
Jeder der im KZ seinen Dienst gemacht hat, selbst der Küchenbulle, der Hilfkoch oder die kaffeekochende Sekretärin, wird als Mittäter klassifiziert. Ob das richtig ist weiß ich nicht, weil am Ende hätte man alle Deutschen ins Zuchthaus werfen müssen weil alle beteiligt waren in irgendeiner Form. (haben ja in Deutschland gelebt).

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 23:40 Uhr von dajus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Na ja, Wenn ich so sehe, wie hier ein Migrant jemand totschlägt, sich über 3,5 Jahre aufregt und dann nur noch zwei Jahre auf Bewährung bekommt, ist die Relation gut ausgewogen im Verhältnis zu den fünf Jahren.
Kuscheljustiz eben.

@Sijambo
"Leider" ?
Gut so! Denn das zeigt, das hier wenigstens der Ansatz von Rechtsstaatlichkeit noch gegeben ist.
Wenn die Richter jetzt noch gerechte Urteile sprechen würden, wär hier eigendlich alles soweit in Ordnung!
Kommentar ansehen
20.01.2012 04:30 Uhr von iarutruk
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
welches gericht lässt denn so eine klage zu ...

@coffemaker ... teilweise gebe ich dir ja recht. aber wenn man die ganze geschichte des demjanjuk gelesen hat, so ist er genauso mitschuldig wie die hauptverantwortlichen. er hat ja nachweislich, die schon grauenhaften tötungsmethoden, die er ausführen musste, noch um einiges schlimmer ausgeführt.

außerdem ist er der gerichtsbarkeit ein ganzes leben erfolgreich ausgewichen.

ich vermute eher, dass diese klage durch anregung des rechtsanwaltes zustande kam. denn was möchte ein 91 jähriger, der 5 jahre gefängnis bekommen hat, zudem ans bett durch seine alterschwachheit gebunden ist, mir 25.000 € anfangen? die überlässt sie dann dem anwalt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?