19.01.12 18:07 Uhr
 151
 

"Gequassel" und "Scheiße": Wladimir Putin schimpft auf die Presse

Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat sich fürchterlich über die liberale Presse in Russland aufgeregt.

Die Berichte des Radiosenders Moskauer Echo bezeichnete er als "Gequassel" und "Scheiße".

Der Chefredakteur des Senders, Alexej Wenediktow, gab sich angesichts der Schimpftirade gelassen: "Wenn ich ihn kritisiere, warum soll er nicht mich kritisieren?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Presse, Wladimir Putin, Scheiße
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau
Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 20:07 Uhr von Zitronenpresse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lässige Reaktion - Hut ab: Ich sehe in Russland klare Zeichen einer Diktatur aufkommen. Sollte es für die russische Presse in Zukunft schwerer werden, ist Kreativität gefragt.

Die hat der Herr Wenediktow nun bewiesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau
Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?