19.01.12 18:09 Uhr
 640
 

Algerien: In der Sahara-Region Bechar schneite es

Im Nord-Westen der Sahara hat es geschneit. In der Region Bechar, zwischen den nordafrikanischen Ländern Algerien und Marokko, gab es zur Freude der Kinder für kurze Zeit eine weiße Schneedecke zu bestaunen.

Für viele Menschen war es der erste Schnee in ihrem Leben. Durch den Schnee steigt der Grundwasserspiegel an. Das ist für die trockene Region besonders wichtig wegen der Wasserversorgung.

Ein Schneechaos auf den Straßen blieb allerdings aus. Die Temperaturen sind inzwischen wieder gestiegen und liegen mittlerweile bei zehn Grad Celsius.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schnee, Region, Algerien, Sahara
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 18:49 Uhr von fraro
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was: soll das? Die Wolke war ursprünglich für uns! Scheint wirklich was mit dem Magnetfeld der Erde nicht zu stimmen ;-)
Kommentar ansehen
19.01.2012 20:45 Uhr von kingoftf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
passt ja: dafür haben wir hier auf Teneriffa den trockensten Winter seit 10 Jahren und einen der 3 Winter seit 50 Jahren mit den wenigsten Regenfällen überhaupt,

Sch.......
Kommentar ansehen
19.01.2012 22:08 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Ab 2013 nehmen die dann auch den Kalender von der Sparkasse. Warum selber einen machen, wenn es die Dinger überall als Werbegeschenk gibt. ;-D
Kommentar ansehen
20.01.2012 02:20 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aufgrund unseren globalen erderwärmung kann er sogar in der wüste schneien ironie off :))

naja ganz so was ungewöhnliches ist das nicht. bechar liegt fast 800 m über dem meeresspiegel. genauso wie durch sahara stürme, hitze und sand bis nach deutschland gelangen, können im umgekehrten fall auch sehr kalte luftmassenmal nach nordafrika gelangen. bekanntlich sind ja die wüstennächte auch sehr kalt.
Kommentar ansehen
20.01.2012 09:25 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
benjaminx: du nervst.

Der Maia-Kalender endet nicht 2012, sondern lediglich eine der 2 möglichen Zählungen endet, beginnt aber gleich wieder von vorne.
Der Maia-Kalender ist als Kreislauf ausgelegt (beide, die lange und die kurze Zählung).

Diese unlustigen Scherze über 2012 gehen mir sowas von auf den Kecks, das kannst du dir gar nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
20.01.2012 09:29 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: Globale Klimaveränderung ungleich Erderwärmung!

Es verändert sich das Klima, so dass es zu Wetterextremen kommt und damit auch zu mehr Hitze und umgekehrt auch zu mehr Kälteeinbrüchen und somit auch zu solchen Wetterphänomenen wie in Bechar
Kommentar ansehen
20.01.2012 09:39 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Keks, nicht Kecks :(: .
Kommentar ansehen
20.01.2012 12:45 Uhr von frazerelite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The Day after Tomorrow....es geht los
Kommentar ansehen
20.01.2012 14:13 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kingoff. man nimmt an, dass die erde 5,3 milliarden jahre alt ist. absolut zuverlässliche wetter und temperaturaufzeichnungen gibt es seit, großzügig ausgedrückt, seit 200 jahren. nehme mal die jahreszahl so hin.

die erde bewegt sich in der milchstraße, wo zirka 100 - 300 milliarden sterne zusammengefasst sind. und die galxis bewegt sich in millarden galaxien.

und dann sollte ein vom menschen ausgelöster schadstoff unsere existenz lebensbedrohlich beeinflussen? wenn, wie in amerika zunehmend auch in europa gewaltige luftbewegungen diese einfach wegblasen?

und dass es jetzt in beckar geschneit hat ist ein indiz, dass unser erdensystem kaputtgeht?

ich bin bei weitem kein gelehrter. ich bin realist. bevor der mensch sich durch sein verhalten durch seine industrialisierung kaputtmacht, löscht er sich selbst mit seinen waffen aus.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?