19.01.12 17:45 Uhr
 89
 

Ulmer Modehaus Walz steht vor der Rettung

Das Ulmer Modehaus Walz steht möglicherweise vor einer Rettung. Noch Mitte des Jahres sollte 130 Mitarbeitern gekündigt werden und eine Erfolgsgeschichte von nun mittlerweile 106 Jahren zu Ende gehen, weil kein Nachfolger in Sicht schien.

Das Familienunternehmen Reischmann aus Ravensburg soll nun möglicherweise das Modehaus weiter führen. Doch bisher sei noch nichts unterschrieben, so die Treuhandgesellschaft Achim Griese.

"Das wäre die absolut ideale Lösung für unsere Mitarbeiter und das Modehaus.", sagte Noch-Walz-Inhaber Bernd Bleicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Rettung, Mode, Walz
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?