19.01.12 17:45 Uhr
 90
 

Ulmer Modehaus Walz steht vor der Rettung

Das Ulmer Modehaus Walz steht möglicherweise vor einer Rettung. Noch Mitte des Jahres sollte 130 Mitarbeitern gekündigt werden und eine Erfolgsgeschichte von nun mittlerweile 106 Jahren zu Ende gehen, weil kein Nachfolger in Sicht schien.

Das Familienunternehmen Reischmann aus Ravensburg soll nun möglicherweise das Modehaus weiter führen. Doch bisher sei noch nichts unterschrieben, so die Treuhandgesellschaft Achim Griese.

"Das wäre die absolut ideale Lösung für unsere Mitarbeiter und das Modehaus.", sagte Noch-Walz-Inhaber Bernd Bleicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Rettung, Mode, Walz
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN