19.01.12 16:50 Uhr
 427
 

Berlin: Botschafter Nordkoreas beim Schwarzangeln ertappt

Der Botschafter Nordkoreas, Si Hong Ri, ist in Berlin beim Schwarzangeln ertappt worden. Polizeibeamte erwischten den Diplomat an der Havel im Stadtteil Spandau wie er seine Angel auswarf. Vermutlich wollte er nach Zander fischen.

Doch eine Strafe muss der Botschafter nicht befürchten. Er besitzt zwar keinen Angelschein, hat aber Diplomatenstatus. So blieb den Beamten nur, Si Hong Ri zu ermahnen, das Angeln einzustellen.

"Dieses nahm der Botschafter wohlwollend und lächelnd zur Kenntnis und setzte die Straftat fort.", so der Polizeibericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Fisch, Angel, Botschafter
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 17:02 Uhr von gravity86
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Hätte das ein Deutscher in Nordkorea gebracht, würe er jetzt im Kanst verrotten ^^
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:07 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@gravity86: Nicht ganz. Du hättest gar nicht die möglichkeit dazu, da du in Nordkorea auf einer bestimmten Route rumgefahren wirst. Ich meine auf der gab es keinen See oder Angelshop (wegen Würmern) :P

Die Route wird überwacht und du darfst nur in ganz besonderen Fällen mit "Bodyguard" dein Hotel/Bus verlassen :D
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:16 Uhr von sicness66
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde mich ja freuen: wenn das das einzige strafbare Vergehen wäre, was diese Diplomaten so anstellen...
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:17 Uhr von FFFogel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nirdkorea: Auch der deutsche Botschafter hat in Nordkorea Immunität - jedoch kann jedes land Diplomaten bei verstößen zur Persona non grata erklären und sie somit zum ausreisen zwingen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:42 Uhr von norge
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schwarzangler: werden hier ziemlich hart bestraft. dieses ignorante arschloch wäre bei mir sicher "ausversehen" schwimmen gegangen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:54 Uhr von culturebeat
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Verbotsirrtum: In Nordkorea darf bestimmt jeder ohne Angelschein angeln, solange er den Fang später zu mindestens 100% bei der Partei abliefert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?