19.01.12 16:04 Uhr
 170
 

Verbraucherschützer warnen vor Schlankheitsmitteln aus dem Internet

Laut Verbraucherschützern schaden Schlankmacher, Energiepillen oder Potenzmittel aus dem Internet der Gesundheit.

Nach einem Marktcheck der Verbraucherzentrale NRW kam heraus, dass in jedem dritten Mittel aus dem Internet "illegale und hochgradig gesundheitsschädliche Substanzen" enthalten sind.

Auch wurde die mangelnde Überwachung im Netz kritisiert. Demnach seien wegen Personenmangels bundesweit nur wenige Kontrollen möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: babisch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Internet, Gefahr, Verbraucherschützer, Gesundheitsrisiko, Schlankheitsmittel
Quelle: www.test.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter
US-Senator John McCain besuchte heimlich Syrien für neue Strategie gegen den IS
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?