19.01.12 13:21 Uhr
 8.688
 

London: Polizisten ließen sich 110.000 Mal die Zeit ansagen

In den letzten zwei Jahren hat die Londoner Polizei nur für telefonische Zeitansagen 35.000 Pfund ausgegeben. 110.000 Mal wurde die Zeit für je 31 Pence pro Anruf abgefragt.

Für Telefonauskünfte betrugen die Ausgaben über 200.000 Pfund.

Ein Sprecher der Metropolitan Police erklärte, dass viele Polizisten nicht im Büro arbeiteten und deshalb keinen direkten Internet-Zugang hätten, um die aktuelle Zeit zu erfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jospaghetti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, London, Zeit, Auskunft
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme
Berlin: Männer treten Frau die Treppe herunter
Regensburg stellt Strafanzeige: Aufkleber wirft Bürgermeister Korruption vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 13:23 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+131 | -2
 
ANZEIGEN
Da habe ich letztens auf der IFA: eine tolle Neuerung gesehen. Der Hersteller nannte sie *ähm* Uhr...
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:36 Uhr von zkfjukr
 
+4 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:40 Uhr von Jaecko
 
+47 | -0
 
ANZEIGEN
Teleflat Könnte mich täuschen, aber glaub ne Flat gilt hier nicht, da die Zeitansage ein Mehrwertdienst ist.

Aber was mich wundert ist:
1) Wenn die die Möglichkeit zu telefonieren haben, wird das vermutlich über ein Handy sein. Was haben die für nen alten Ziegelstein, der keine Uhr drin hat? Oder benutzen die da die klassische "Tardis"?

2) In ner Stadt wie London müssts doch ähnlich wie in München an fast jeder Ecke irgendwo ne Uhr o.ä. geben (Busstops, U-Bahn, Geschäfte, etc.)
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:48 Uhr von iarutruk
 
+4 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:49 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
du failst Because ich die Word-Bildung under all Sau finde.
Failen... *aaaaaaaahhhhhhhhhhhhhh*
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:51 Uhr von gravity86
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Uhrzeit: die werden wohl vermuttlich die GENAUE Uhrzeit gebraucht haben (für Parkknöllchen o.Ä.) - daher wird die Handyuhr wohl einfach nicht gereicht haben. Aber mit Funkuhren hätte man die Sache auch lösen können ^^
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:04 Uhr von Koeniglich
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@gravity86: Ist dir eine Handyuhr nicht genau genug die ständig mit dem Sateliten abgleicht?
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:06 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
der "genauen" Uhrzeit: kann man entgegenwirken, in dem man auf die eigentlich zu "beknollende" Zeit noch x Prozent oder eine Pauschale von x Minuten aufschlägt. (Knolle statt nach 30 erst nach 35 Minuten)

Das wäre in jedem Fall günstiger gekommen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:35 Uhr von saber_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
in england ticken die uhren dann wohl anders :)
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:46 Uhr von zkfjukr
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
sry aber als: hobbytroll hat sich Fail als nomen bzw failen als Verb so stark durchgesetzt das es zum normalem wortschatz gehört.
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:50 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sich selbst als Hobbytroll zu bezeichnen: sagt wohl alles...

Nichts desto trotz, sollte man hin und wieder mal überprüfen, ob denn "normal" auch noch "schön" ist. Und failen gehört mit großer Sicherheit nicht dazu.

Aber, das ist nur meine Meinung.
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:02 Uhr von gravity86
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Koeniglich: Satelliten? Das wäre mir neu. Das machen Navis, nicht Handys ^^

Mein aktuelles Handy gleicht die Uhrzeit via Internet ab. Aber die haben wohl keine Smartphones bei der Polizei. Kann mich nicht dran erinnern, dass meine vorherigen Handys i.wie automatisch die Uhrzeit beziehen konnten. Mit Satellitentelefonen habe ich allerdings keine Erfahrungen falls du die meinen solltest ^^

[ nachträglich editiert von gravity86 ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:07 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnen: Bei 35.000 Pfund in zwei Jahren sind das 17.500 Pfund pro Jahr.
Wieviele Polizisten hat die Londoner Polizei?

Die City of London Police hat rund 1.200 Bedienstete.
die Metropolitan Police Service hat retwa 30.625 Polizeibeamte.

Quellen:
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...

Wenn es nur die "City of London Police" war, dann sind das rund 14,6 Pfund pro Bediensteten.
Für die lohnt sich schon die Anschaffung von Armanduhren.
Ok. Unter Berücksichtung des "Metropolitan Police Service" sind es dann nur noch rund 55 Pence pro Person.
Kann mir aber nicht vorstellen, dass in London fast 32.000 Leute in der Polizei tätig sind.

Aber für die 17.500 Pfund im Jahr, könnte sich die Londoner Polzei mit Sicherheit auch eine eigene Zeitansage kaufen!
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:14 Uhr von iarutruk
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
geht jetzt mal nicht von euerer jugendlichen art der verständigung aus, sondern setzt euch mal in die lage von leuten die kein englisch verstehen.

zudem ist es kein anerkanntes und intergriertes wort unserer deutschen sprache. selbst im englischen sprachgebrauch gibt es dieses wort nicht.

hier noch ein auszug aus einem dictionary über das wort fail mit vielen varianten, nur nicht mit failen.



ganz bestimmt; unbedingt without fail

ausfallen {vi} (Technik) to fail

ausfallend failing

ausgefallen failed

kurz ausfallen to fail briefly

durchfallen; scheitern; versagen {vi} to fail

durchfallend; scheiternd; versagend failing

durchgefallen; gescheitert; versagt failed

fällt durch; scheitert; versagt fails

fiel durch; scheiterte; versagte failed

in einer Prüfung durchfallen to fail an examination

kläglich scheitern to fail miserably

an etw. scheitern to fail because of sth.; to be unsuccessful because of sth.

misslingen; scheitern; fehlschlagen; versagen {vi} to fail

misslingend; scheiternd; fehlschlagend; versagend failing

misslungen; gescheitert; fehlgeschlagen; versagt failed

es misslingt it fails

es misslang I/he/she/it failed

es ist/war misslungen it has/had failed

es misslänge it would fail

ausfallsicher [comp.] [telco.]; betriebssicher [auto]; störungssicher [electr.]; zuverlässig [übtr.]; todsicher [übtr.] {adj} fail-safe; failsafe

ausfallsicherer Betrieb [techn.] fail-safe operation

gefahrlose Technik; gefährdungsfreie Technik fail-safe technology

missglücken; mißglücken [alt] {vt} to fail; to be unsuccessful; to miscarry

missglückend; mißglückend failing; being unsuccessful; miscarrying

missglückt; mißglückt failed; been unsuccessful; miscarried

Zuverlässigkeitsprüfung {f} [techn.] fail-safe test

Zuverlässigkeitsprüfungen {pl} fail-safe tests

jdm. etw. verschweigen {vt} to fail to disclose sth. to sb.; to conceal sth.; to withhold sth. from sb.
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:23 Uhr von Buecherwurm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Uhren: gibt es schon länger, da braucht man kein Handy für.
Und selbst Funkarmbanduhren sind bezahlbar geworden.

Das sollten sie selber zahlen müssen, dann wird auch weniger angerufen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:29 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
offenbar sind erfindungen wie die armbanduhr einfach noch nicht auf der insel angekommen.

abgesehen davon... von wo aus rufen die eigentlich die zeitansage an, wenn sie nicht im büro sind? normalerweise doch sicher von einem handy aus. aber ein handys haben für gewöhnlich doch auch eine zeitanzeige, oder ist das bei britischen handys etwa anders? :-P
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:52 Uhr von Boon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon mal: daran gedacht, dass es eventuell dienstlich geregelt ist, dass z.b. für festnahmen o.ä. eine zeit genommen werden muss die offiziell ist, also zb. lt. zeitansage festgestellt und nicht armbanduhr?

Alles im bereich des möglichen.. aber es ist ja viel nahelegender, dass polizisten weder uhren noch handies bedienen können oder?...
Kommentar ansehen
19.01.2012 16:10 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
In welcher Stadt steht nochmal dieser große Turm mit der Uhr, in dem auch der Big Ben drin ist? ... Hmmm ...

Einfach blamabel. Daran sieht man wieder mal, was für "Fachidioten" mit öffentlichen Positionen besetzt werden. Scheinbar ein internationales Problem.
Kommentar ansehen
19.01.2012 16:49 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sind die zu blöd die Uhr zu lesen, deswegen rufen die dort an und lassen sie sich ansagen.

Die Erklärung mit dem Internet ist total bescheuert. Es gibt Armbanduhren und Uhren im Handy oder dürfen die beides im Dienst nicht tragen?

Von wo aus rufen die unterwegs überhaupt da an? Suchen die extra eine Telefonzelle? So oder so, dass ist ein Witz!
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:01 Uhr von 2DeltaForce
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdig: wenn man sich das bild dazu anschaut frage ich mich wieso die da auch noch anrufen müssen ? Da die Beiden, die auf dem Bild zu sehen sind eine Armbanduhr tragen aber wer weiß vielleicht bleiben die da ja so oft stehen :D
Kommentar ansehen
19.01.2012 18:39 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist immer gut, zu wissen wie viel Uhr es ist. Gerade als Polizist, das rettet Menschenleben! /lol
Kommentar ansehen
19.01.2012 20:26 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uhr? Über Funk fragen? Handy? Sind die eigentlich doof?
Kommentar ansehen
20.01.2012 12:52 Uhr von blabla.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
What the LoL?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme
Berlin: Männer treten Frau die Treppe herunter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?