19.01.12 13:16 Uhr
 212
 

YouTube-Protest der ORF-Mitarbeiter hat Erfolg: Politischer Kandidat gibt auf

Die Mitarbeiter des ORF hatten sich mit einem ungewöhnlcihen Schritt gegen die Wahl eines parteipolitisch motivierten Büroleiters gewandt und in einem YouTube-Video protestiert (ShortNews berichtete).

Nun scheinen sie mit ihrem öffentlichen Protest Erfolg zu haben, denn der umstrittene Kandidat hat seine Bewerbung zurückgezogen.

"Die andauernde öffentliche Debatte über meine Person und meine mögliche Bestellung zum Büroleiter des ORF-Generaldirektors hat ein Ausmaß erreicht, das nicht mehr akzeptabel ist. Ich ziehe mich von dieser Ausschreibung zurück", erkärte Nico Pelinka.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Protest, Kandidat, YouTube, ORF
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben
Polen: Regierung will Fußfesseln für Unterhaltsverweigerer einführen
AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 20:13 Uhr von Zitronenpresse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dem Gesetz nach müssten die öffentlich-rechtlichen: Rundfunkanstalten ebenfalls politisch neutraler sein, als sie sind.

Eine ähnliche Aktion könnte auch in D nicht schaden!
Kommentar ansehen
20.01.2012 09:13 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wozu ein Fernsehsender, der ANGEBLICH politisch UNABHÄNGIG ist und ANGEBLICH auch politisch neutral ist, überhaupt Politiker braucht.

ORF = Oesterreichischer Regierungs-Funk

Die Oppositionsparteien ziehen eh meist die Arschkarte.
Kommentar ansehen
27.02.2012 14:47 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle sache: tolle sache.

so kann man unbeliebte mitarbeiter aus der firma mobben und dadurch womöglich selbst den begehrten posten inkl. lohnerhöhung erhalten.

was die sich alles einfallen lassen.

naja, ich schau dem treiben gerne entspannt zu.
sollen sich die gierig-dummen durch ihr internet zerfleischen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Reichsbürger"-Angriff: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Polizeibeamten
Test: Fast alle schwarzen Teesorten fallen wegen Pestiziden durch
EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?