19.01.12 10:42 Uhr
 393
 

Berlin: 24-Jährige wird in Lift von unbekannter Frau mit einem Hammer attackiert

Eine 24 Jahre alte Frau wurde im Lift ihres Wohnhauses von einer unbekannten Frau mit einem Hammer attackiert und danach ausgeraubt. Die junge Frau kam gerade von einem Einkauf und wollte mit dem Lift in den achten Stock fahren, als die unbekannte Frau ebenfalls den Lift betrat.

Die Frau wollte in die dritte Etage. "Dann sagte sie, sie hätte sich verdrückt, müsse in den sechsten Stock. Auf einmal hatte sie einen Zimmermannshammer in der Hand", so die 24-Jährige.

Sofort schlug die Angreiferin auf die 24-jährige Frau ein und verletzte sie. Mit erbeuteten 100 Euro und den Getränken aus dem Einkauf floh die circa 20 bis 30 Jahre alte Frau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Raub, Körperverletzung, Hammer, Lift
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 11:45 Uhr von Natirion
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie blöd muss man sein? Diebstahl mal aussen vor, wenn man die Angreiferin schnappt - haben sich dann 100€ + Getränke im verhältnis zur Strafe für Körperverletzung gelohnt?
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:14 Uhr von Delios
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Natirion: Diese Frage stellst du dir als, ich drücks mal vorsichtig aus, "normaler" Mensch.
Es gibt eben Menschen die nicht mehr aus und ein wissen und womöglich jeden Cent nehmen egal wie. Vlt. um Drogen-, und/oder Alkoholkonsum zu finanzieren.
Die Frage stell ich mir auch jedesmal wenn ich was von Banküberfällen lese, bei denen vlt. 500-1000 Euro erbeutet wurden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?