19.01.12 10:18 Uhr
 9.453
 

"Arschloch": Gotteslästerung bei "Stromberg"

In der neuesten Folge von "Stromberg" sorgt ein Ausspruch von Charakter "Ulf" für Aufsehen. Der Abteilungsleiter bezeichnet in einer Szene Gott als "Arschloch".

Grund dafür ist ein Streit mit "Ernie", der im Laufe der Staffel zum gläubigen Christen mutiert ist und sich mit einem Gemeindepfarrer geistlichen Beistand ins Büro holt.

Als "Ulf" mit dem Pfarrer konfrontiert wird, sagt er den Aufsehen erregenden Satz: "Ich kann nur hoffen, dass es da oben keinen gibt, denn sonst wäre Gott echt ein Arschloch."


WebReporter: volo
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Empörung, Stromberg, Arschloch, Gotteslästerung
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 10:34 Uhr von Jaecko
 
+36 | -33
 
ANZEIGEN
Ist aber auch meine Ansicht.

Wenn es diesen angeblichen allmächtigen Gott geben sollte: Was genau hat der dann für nen Schaltfehler, dass er/sie/es Dinge wie 11. September, Adolf H., Titanic etc. zulässt?
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:43 Uhr von TeKILLA100101
 
+28 | -27
 
ANZEIGEN
@Jaecko: weil es eine prüfung ist die den menschen auferlegt wird... und ich glaube wir schlagen uns nicht gut ;)
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:44 Uhr von damagic
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
mal ganz abgesehen davon, sollte es WIRKLICH einen gott geben geht ihm ein wort wie "arschloch" sicherlich galaxienweit am hintern vorbei.... -.-

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:48 Uhr von DEvB
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Ist zwar alt aber immer wieder gut:

Frage: Kann der allmächtige Gott etwas erschaffen, das so schwer ist, dass er es selbst nicht hochheben kann?
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:50 Uhr von Antibus
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
und da ist doch, wenn es einen gibt, wohl auch was Wahres drann!
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:53 Uhr von Hasskappe
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Recht hat er wenn es einen Gott gäbe, gleich welchen Namen er trägt, der das alles zuläßt was auf der Welt passiert, dann wäre dieser Gott ein Arschloch!
Kinder die verhungern, gute Menschen, die früh sterben müßen,Morde, Krankheiten und noch vieles mehr, wer sich das ausgedacht hat tickt nicht ganz sauber!
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:54 Uhr von zkfjukr
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
ist es schlimm: imaginäre sachen zu beschimpfen?

@Jaecko: "Das ist um unseren glauben zu prüfen"


LEUTE! ganz ruhig!

das war nur ein Zitat (deswegen die """)!

das war nicht das was ich glaube/denke!
was ich glaube/denke steht in der ersten zeile (gott = imaginär = gibt es nicht)

also ganz ruhig liebe minusdrücker :)

[ nachträglich editiert von zkfjukr ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:57 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Argumentation, dass es keinen Gott gibt oder dass Gott ein "Arschloch" ist, weil der Dinge wie den 11. September "zulässt", ist mehr als billig - die habe ich mit 16 oder so auch mal verwendet.
Die Menschen sind selbst für ihr Schicksal verantwortlich, so einfach ist das. Ob es einen Gott gibt oder nicht spielt für uns überhaupt keine Rolle.

[ nachträglich editiert von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:59 Uhr von Hasskappe
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@zkfjukr: Glauben prüfen!? Du meinst Leid ertragen usw. Warum hat sich dann Papst Paul ein neues Hüftgelenk einsetzen lassen? kopnnte er die Schmerzen nicht ertragen? War sein Glaube zu schwach?
Warum haben Kirchen Blitzableiter? Wenn der Blitz einschlagen soll ist es Gottes Wille! Wenn eine Frau vergewaltigt wird und dadurch schwanger wird ist es angeblich ja auch " gottgewolltes" Leben...

Bullshit! sag ich...
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:59 Uhr von Perisecor
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Schön, dass es deswegen - im Gegensatz zu anderen Religionen und Ländern - nun nicht überall zu massiven Ausschreitungen inkl. Flaggenverbrennen und Botschaften stürmen kommt.
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:06 Uhr von Rupur
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Hasskappe: An Gott glauben heißt nicht, wie ein Idiot zu leben.

Dann könnte man ja auch sagen, warum soll ich essen? Wenn Gott nicht möchte das ich sterbe dann werde ich wohl auch nicht verhungern usw., das ist keine Argumentation.

@Perisecor

Andere Länder stehen nun mal zu ihrer Religion und lassen diese nicht durch andere beleidigen.

Wenn du sagst "Ich bin ein Idiot", dann interessiert das niemanden, aber wenn du sagst "Du bist ein Idiot", dann interessiert das denjenigen sehr wohl.
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:07 Uhr von zkfjukr
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
aber es gefällt mir der gläubige sündensack zu sei: also weiter
@hass
1. Gott hat nicht umsonst dem Menschen die macht gegen das mim Hüftgelenk zu reparieren
2. Von gott hatte mensch auch die idee mit dem Blitzableiter - bzw sind die kirchgänger auf der erde um menschen zum wahren glauben zu führen es ist demnach ok wenn sie hierbleiben bzw ist der Tod auch erst der anfang
3. gott kann nichts für die menschlichen Taten

PS: LOOOL ich wiederhole das sind nur die antworten die ca ein 0815 christ geben würde und spiegeln nicht meine persönliche meinung
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:12 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Gotteslästerung ist: ist Meinungsfreiheit!

Und Religionen sind Illusionen!
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:16 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Haha: Hier, der Graph dürfte euch interessieren:

http://graphjam.files.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:25 Uhr von zkfjukr
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@FrankaFra: eher andersrum ;)

die, die sich ändern sind dann die trolle wie ich
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:25 Uhr von Gierin
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@zkfjukr: "1. Gott hat nicht umsonst dem Menschen die macht gegen das mim Hüftgelenk zu reparieren"

Genau; und Gott hat dem Menschen auch die Macht gegeben Lümmeltüten herzustellen - also darf man die ja auch benu... nein halt, da war doch was mit der Papst ist dagegen!? Komisch, wieso ist der für künstliche Hüftgelenke aber gegen Kondome?

;-)
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:30 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ rupur: "Andere Länder stehen nun mal zu ihrer Religion und lassen diese nicht durch andere beleidigen."

Ja, das sind leider auch die Länder, die außer ihrem imaginären coolen Freund nichts vorzuweisen haben.
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:34 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ok :) sollte es Gott geben Ist "Arschloch" bestimmt nicht richtig .... ich würde eher sagen es handelt sich hier um einen "menschenverachtenden Sadisten der viel viel Freude daran hat uns möglichst viel Leid zu sehen"

Gott scheint auch einen riesigen Portfolio an den Internationalen Börsen zu besitzen - wäre doch ziemlich unlogisch sonst - immerhin hat Jesus für solche "Geldwechsler" gar nichts übrig gehabt und wurde da das "erste Mal" richtig sauer.

Und sollte es den Himmel auch für "brave Atheisten" geben ..... wird mein erster Gang hinter dem Himmeltor - direkt zum Büro des Chefs gehen - weil ich habe da noch ein paar Rechnungen offen und ca. 10000000 blöde Fragen

:D

******
Gotteslästerung ist übrigends "auf Erden" nicht strafbar :) weil die Strafe hierfür obligt einzig und allein "Gott" !!!
Wer sich anmassen sollte - hier selbst zu "richten" begeht noch eine viel schlimmere "Sünde", weil er sich hier "über Gottes Weisung" stellt !!!

Das sollten sich diese merkwürdigen "Gläubigen" mal durch den Kopf gehen lassen !

Habe die Ehre
Eurer Götterspötter :)

PS ...... Jesus war für den damaligen "heiligen Stuhl" .... den Tempel auch ein "Götterspötter" - da ich also nur die "Tradition von Jesus" gewissenhaft fortführe :D wird jedes Minus mit dem Höllenfeuer bestraft werden (gem. den Dogmen der Abrahamischen Dogmen) .......

also Vorsicht !!!! :D
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:35 Uhr von Smashpottklaus
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
21. Jahrhundert: Und hier labern noch einige was von Gott...ich fall vom Glauben ab.
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:37 Uhr von Hasskappe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Gottseidank" :-) sind die Tage der Inquisition und Hexenverbrennung vorbei!
Jetzt haben wir ein Grundgesetz und da steht das Recht auf freie Meinungsäußerung drin. Ich hoffe das bleibt so und wird nicht durch Muslime und andere Querköpfe geändert.
Hier in Deutschland steht das Gesetz an erster Stelle!!! Das im übrigen auch Religionsfreiheit zusichert. Nur deswegen dürfen die Menschen hier unbescholten an alles glauben was sie wollen und das ist gut so. Und wir können alles sagen!!! Das ist Freiheit!
Versuch das mal in anderen Ländern....
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:46 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Aber, aber Man sollte einfach mal versuchen Gott ein qualifiziertes Zeugnis zu schreiben und schon wird schnell klar was man von diesem Kollegen so zu halten hat.

Er hat ja damals die ganze Woche gearbeitet und am Samstag sogar den Menschen geschaffen... etwas daß nicht wirklich eine Meisterleistung gewesen ist. Eine 5-Tage-Woche hätte in diesem Fall vermutlich zu einem besseren Ergebnis geführt.

Sonntags war dann der Ruhetag, was aber seine Untergebenen nicht wissen und ihn ausgerechnet an diesem Tag schon kollektiv früh morgens anrufen. Die Kommunikation kann man durchaus als mangelhaft bezeichnen.

Dann gibt es natürlich noch so Sachen wie den Versuch die ganze Welt umzubringen, was man mit einem Anti-Agressionstraining vielleicht hätte vermeiden können. Wenigstens war die Ausführung nicht wirklich durchdacht, so daß wenigstens die Fische nicht alle ersaufen mußten.

Und natürlich gibt es noch vieles anders was man über Gott so sagen könnte, aber die Frage ist... würdet ihr jemanden mit einem solchen Zeugnis einstellen wollen?
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:55 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@atze.friedrich qoute ***...... Treffend sagte jemand, woran dein Herz hängt, das ist dein Gott. - Erfolg, Macht, Geld, eine Ideologie, Sex usw. das sind die Götter bzw. Götzen der modernen Welt. *** unqoute.

Dann gibt es keine "Gläubigen" mehr !

Ich habe auch einen ein Zitat von einem klugen Menschen für dich =
***
Sage mir zu welchem Gott du bettest, wenn du glücklich, zufrieden und voller Liebe und Mitgefühl für deine Mitmenschen bist.
Diesem Gott will ich folgen !!
***

Denk-mal :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 12:03 Uhr von trakser
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@DEvB Re: Ist zwar alt > Frage: Kann der allmächtige Gott etwas erschaffen, das so
> schwer ist, dass er es selbst nicht hochheben kann?

Ja, kann er. Die nächste Frage, die sich stellt, wäre dann: Kann er das so erschaffene hochheben? Die Antwort auf diese Frage hängt mit dem zusammen, wie die Allmächtigkeit von Gott strukturiert ist. Da gibt es zwei Möglickeiten:

1. Allmächtig innerhalb der Logik, die wir verwenden. Dann kann er das erschaffene nicht hochheben. Das tut aber der Allmächtigkeit von Gott keinen Abbruch, schlieslich hat er es ja genau so erschaffen.

2. Allmächtig auch außerhalb der Logik, die wir verwenden. Dann kann er es hochheben. Es ist dann unserer eigenen beschränkten Logik geschuldet, dass wir nicht begreifen wie das geht.
Kommentar ansehen
19.01.2012 12:07 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon mal die Bibel gelesen? Arschloch kann man sicher auch sagen. ODER Mörder, ODER feiger Kindermörder...usw

Attribute wie gütig, liebend, verzeihend würde ich Gott ja nun nicht zuschreiben. Das könnte man bestenfalls dann tun, wenn man sich auf eine Bibel für Kleinstkinder bezieht, wo die unlustigen Sache nicht vorkommen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 12:11 Uhr von 16669
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gotteslästerung??? ich lach mich schlapp...

"Religion ist Opium für´s Volk."

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?