19.01.12 10:13 Uhr
 8.560
 

US-Ratingagentur stuft Deutschlands Bonität auf AA- herab (Update)

Die von Großbanken unabhängige US-Ratingagentur Egan Jones stuft die Bonität von Deutschlands Staatsanleihen um eine Stufe herab. Die Agentur sieht in der momentanen Schuldensituation Europas ein erhöhtes Risiko für Deutschland.

Sie geht davon aus, dass sich trotz eines Exportüberschusses, die Schuldenlast negativ auf Deutschland auswirken werde. Es wird eine erhöhte Arbeitslosigkeit und eine steigende Inflation erwartet.

Die Verpflichtungen Deutschland gegenüber seinen europäischen "Kollegen" sind laut Egan Jones die größten Risiken für Deutschland. Dennoch sieht EJ Deutschland als Europas wirtschaftlich stärkstes Land.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schinkenspalter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Ratingagentur, Herabstufung, Bonität
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 10:21 Uhr von Schinkenspalter
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ja zu spät gemerkt sorry
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:12 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Durch Gesetze haben die Ratingagenturen: die Funktion bekommen, die sie heute haben. Wenn man die Ratingagenturen verbieten möchte, wird man mit entsprechenden Widerstand zu rechnen haben.
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:40 Uhr von Can-Romeo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
.................................

[ nachträglich editiert von Can-Romeo ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 11:55 Uhr von Akaste
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Ratingagenturen: Naja wenn se ja wenigstens das machen würden wofür se gedacht sind, tun se aber nicht denn dann würde die USA nicht mehr so gut dastehen. Ratingagenturen sind nichts anderes als Propaganda die gegen Amerikas Konkurrenten wettert.
Kommentar ansehen
19.01.2012 12:27 Uhr von fromdusktilldawn
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
wer billionen schulden hat, kann nicht ein aaa rating erwarten
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:26 Uhr von TK-CEM
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Ratingagenturen . . . . . . . . . . werden von mir jetzt einfach mal aufgrund fehlender Kompetenz herabgestuft . . . sagen wir mal auf "ZZZ".

So, nachdem das geregelt ist, kann ich nur sagen: Deutschland ist schon lange pleite. Nur wollen es die wenigsten wahr haben.

Die künstlich hochgezüchtete "Wohlstandswirtschaft" hat absolut rein gar nichts mit der Realität zu tun. Die Verschuldung steigt ständig an, nur weil unsere Polit-Prolls mit samt den Industriebossen im Hintergrund keinen Plan und kein Interesse haben, dies zu stoppen. Es geht nur und ausschließlich um Profite von wenigen Bossen. Das Volk ist nur Mittel zum Zweck. Und die Polit-Versager sind das dumme Werkzeug der großen Industriebosse.

Deutschland soll das finanzstärkste Land in der EU sein. Na dann Mahlzeit - wenn Deutschland insgesamt in die Insolvenz geht (und das wird in den kommenden Jahren definitiv geschehen), ist die EU sowieso nur noch ein Haufen Schrott. Die USA ist dann auch schon längst zahlungsunfähig, und die neue Weltmacht ist ja bereits jetzt schon Rußland und/oder China.

Yeap - lernen wir besser chinesisch, wer weiß, ob wir das nicht bald täglich brauchen . . . . .
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:43 Uhr von internet1985
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Originell: >Wir stehen nicht am Abgrund sondern sind schon im freien Fall.<

Auf welcher Grundlage basiert deine Aussage? Oder ist es doch nur eine Meinung eines Einzelnen?
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:53 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nun die Ratingagenturen, so überflüssig sie auch sein mögen, sind aber nicht der Verursacher des Problems.
Hetzt nicht gegen den Boten.

Die Herabstufung ist eigentl. garnicht so schlimm, psychologisch gesehen, vielleicht hilft es das ein paar mehr Leute merken wie schnell und weit sich die Spirale abwärts dreht.

Und nehmen wir einmal an es gäbe unabhängige, freie Ratingagenturen ohne Profitwillen, diese wären eine sehr praktische Sache. Der Sinn läge dann tatsächlich in der Vorwarnung, dem Deutlichmachen eines drohenden Debakels.

Solange es ein Zinssystem gibt werden die Schulden wachsen. Soweit versteht das doch mittlerweile jeder. Selbst die kleinsten Zinsen bedingen ewiges Wachstum, und ewiges Wachstum läuft halt nicht. Ein Vergleich der mir gut gefallen hat (aus PlanB): Stellt euch einen Körper mit Krebs vor. Die Krebszellen wuchern munter vor sich hin. Anstatt aber den Krebs los zu werden(an der Quelle) versucht man einfach immer weiter zu wachsen damit das Verhältnis von Krebszellen zu gesunden Zellen nicht zu sehr zu Gunsten des Krebses ausfällt.

Das ist doch idiotisch.
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:56 Uhr von a.j.kwak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tk-cem: naja, die chinesen stehen auch nicht mehr so toll da...die hatten halt noch viel aufzuholen, aber so langsam haben sie aufgeholt und bekommen die gleichen probleme wie wir und wer weiß was die ein-kind-politik noch so für überaschungen mitsich bringt...ich werd jedenfalls kein chinesisch lernen
und wenn alles abkackt dann kackt wirklich alles ab, auch china! dann geht es maximal noch staaten mit bodenschätzen halbwegs gut, von daher eher russisch lernen
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:13 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chinesen fressen sich gegenseitig auf. :)

Wenn hier nicht mal osten und westen zusammenhalten können, oder europäer gegen amis. bei ner milliarde menschen gibts jede menge meinungsverschiedenheiten....
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:22 Uhr von sicness66
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Deutschland ist nicht pleite: Wenn ich immer diesen Schwachsinn lese. Zwar hat sich unser Defizit zum BIP und unsere Schuldenquote in den letzten Jahren massiv erhöht, aber wir können Zinslasten und Kredite immer noch bedienen.. Zudem hat Deutschland zwar 2 Billionen Schulden, aber auch fast 5 Billionen an Geldvermögen. Das ist natürlich ungleich verteilt, spielt aber in der Betrachtung keine Rolle.
Kommentar ansehen
19.01.2012 15:40 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das eine der großen macht, wirds gefährlich: Wer die Kapitalmärkte durchschaut, der weiß jetzt schon: Die Herabstufung wird kommen. Es gibt nämlich derzeit keine sichere Anlage mit Zinsen über der Inflation. Die Verzinsung auf deutsche Anleihen liegt deutlich drunter.

Lange werden sich die Vermögenden nicht gefallen lassen, bestimmte Kapitalstöcke, die quasi mit 99,9% Sicherheit verzinst werden müssen abschmelzen zu lassen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 16:23 Uhr von symphony84
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ahja: "Wer die Kapitalmärkte durchschaut, der weiß jetzt schon: Die Herabstufung wird kommen"

Und wer durchschaut sie? Richtig, niemand. Jedenfalls niemand, der dabei nur an sich denkt.

"Lange werden sich die Vermögenden nicht gefallen lassen"

Die armen Vermögenden. Eine Schüssel Mitleids-Müssli für die, die sich alles selbst organisieren.

Abgesehen davon,wen interessiert dieser ganze Rating -Verzinsung- Schulden- ESFS- Anleihen - Kapital - Scheiss?
Kommentar ansehen
19.01.2012 16:31 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ehrlich: wen interessieren schon die Aussagen von US Ratingagenturen???

Hey, wenigstens geht bei uns wirtschaftlich noch einiges, Schulden hin oder her. Und bei euch liebe Amerikaner?
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:15 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht die Raingagenturen sind das Problem sondern die Regierungen, deren "Sparmaßnahmen" darin bestehen einfach mal ein paar Milliarden weniger Schulden anzuhäufen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 17:52 Uhr von tommynator2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "Mal überlegen:
Deutschland hat ca ZWEI Billionen Euro Schulden bei ca achtzig Mio Einwohner. Macht so eine Pro Kopf verschuldung von ca 25000 Euro.

Die USA haben ca 15 Billionen Dollar Schulden bei ca dreihundert Millionen Einwohner. Macht ca 50000 Dollar pro Kopf verschuldung. (Mal abgesehen davon, dass Obama noch 1,5 Billionen Dollar neue Schulden aufnehmen will....)

(Berichtigt mich, falls falsch gerechnet)

Wieso also werden eigentlich die USA nicht von ALLEN Ratingagent(H)uren herunter gestuft? Ein Schelm wer böses dabei denkt?"

Ich vermute mal, dass solch eine Rechnung nicht die einzige Grundlage darstellt, auf die sich ein Rating bezieht, sondern dass in solch ein Rating noch ein oder zwei Faktoren mehr einfließen...sonst würde ein Arbeitsloser mit lediglich 1000 EUR Schulden auch ein AAA-Rating bekommen müssen ;-)

[ nachträglich editiert von tommynator2 ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 18:02 Uhr von cseen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mal mit einer Europäischen Ratingagentur???
... dann wird`s ruhiger mit den meldungen unserer "US-Freunde"
Kommentar ansehen
19.01.2012 18:16 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, wer häts gedacht: daß der Sch... nun endlich auch mal in Deutschland ankommt.
Bin mal gespannt wielange es dauert, daß die Leute mal
auf die Strasse gehen. vrmutlich aber nie...
Kommentar ansehen
19.01.2012 18:50 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ratingagenturen: Ratingagenturen gibt es NUR in den USA. Mehr muss man dazu wohl nicht sagen. Wer sägt schon den Ast ab auf dem man sitzt?
Kommentar ansehen
19.01.2012 19:24 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
andere agenturen: insbesondere in asien und sonst wo, haben am wichtigsten finanzplatz überhaupt (vsa), keine zulassung!

weshalb allein die gründung einer meinetwegen "europäischen" ratingagentur wenig sinn machen kann.

der überwiegende teil der devisen- und anleihegeschäfte laufen über die vsa. einerseits weil so gut wie jeder andere staat dollars braucht (devisen), und auch anleihen (eine andere form von krediten).

die hauptaufgabe der amerikanischen agenturen sind demnach nicht irgendwelche bewertungen abzugeben... sie entscheiden letztlich darüber welche staaten und geldhäuser zu geld (überspitzt gesagt) kommen.
Kommentar ansehen
19.01.2012 20:49 Uhr von Wurstachim
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich Prophezeihe eins: Die Ratingargenturen sind der Untergang der Wirtschaft wie wir sie kennen
Kommentar ansehen
20.01.2012 07:50 Uhr von sebastian_thies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ob die mal so unabhängig sind Also ich habe arge Zweifel daran, dass die so unabhängig sind. Denn ich gebe zu Bedenken: Wer ist denn Auftraggeber der Ratingagentur?

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?