19.01.12 08:59 Uhr
 471
 

Smartphone-Töne aus dem Bambusrohr: Lautsprecher ohne Strom

Besonders umweltfreundlich und ganz ohne Strom und Elektronik verstärken die "iBamboo"-Lautsprecher die Töne von Smartphones. Dabei werden die Töne nur durch die Eigenresonanz einer Bambusröhre verstärkt.

Die Unterseite der Bambusröhre wurde abgeflacht, damit sie sicher stehen kann. Wenn ein Smartphone in die Bambusröhre eingesteckt wird, sollen die Schallwellen, die bei der Wiedergabe von Tönen entstehen, durch die "iBamboo"-Lautsprecher verstärkt werden.

Die verstärkten Schallwellen können an zwei Seiten aus den Lautsprechern austreten, dadurch ergibt sich ein Stereo-ähnlicher Effekt. Da die Lautsprecher ganz ohne Energie und Elektronik auskommen und aus dem Naturprodukt Bambus bestehen, sind sie besonders umweltfreundlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Strom, Smartphone, Lautsprecher, Bambus, Schallwelle
Quelle: www.candy-college.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ed Sheeran löscht seinen Twitter-Account nach seinem "Game of Thrones"-Cameo
Remake von Kult-Science-Fiction "Die Körperfresser kommen" geplant
Malaysia verbietet Sommerhit "Despacito" wegen Obszönität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2012 09:25 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
:D :D :D Back to Gramaphone :D :D: Na toll ..... wer bitte will den "Qietsche-Enten-Sound" eines Iphone ... smartphone + Co "noch lauter" hören :D
Man kann auch einfach eine fertige Zewa-wisch+weg-Rolle einen Schlitz reinschneiden und hat den selben Effekt !

und was uns hier als "umweltfreundlich" verkauft wird ist schon deshalb ein Fake - weil bis ein Iphone über den Ladentisch geht - ist die Umwelt schon den Bach runter :)
Einen Bambus-Urwald habe ich auch in Europa und USA auch noch nie gesehen ??? Wie macht das unser "Umwelt-Guru" ?? schmeisst er den Bambus in China ins Meer und hofft das es in Italien angespült wird ???

Besonders Lustig finde ich den Marketing-Aufhänger der Firma ------> Says No to Electricity <------ :D
Ein Iphone läuft also mit "Kartoffeln" - das war mir jetzt neu :D :D

Kinder Kinder !!!
Lasst euch nicht von der verlogenen "Umwelt-Mafia" verarschen !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:35 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigenresonanz: "Dabei werden die Töne nur durch die Eigenresonanz einer Bambusröhre verstärkt."

Kann mich jetzt auch irren, aber jedes Objekt hat nur eine Resonanzfrequenz!
Da die Tonwidergabe mit Sicherheit mehr als nur einen Ton (eine Frequenz) hat, kann nur eine der Frequenzen als Resonaz verstärkt werden. Die Anderen werden garnicht verstärkt!

Edit.
Der Name "iBamboo" sagt mir schon, dass es mit Sicherheit für ein iPhone konzipiert und gedacht war. Denn warum steht wohl sonst ein "i" am Anfang?
Bin nur mal gespannt ob die eine Klage von Apple wegen "Markenmussbrauchs" bekommen, weil die eben das "i" davor geschrieben haben ^^

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?