18.01.12 22:25 Uhr
 2.513
 

Egan-Jones: Ratingagentur stuft Deutschland herab

Nachdem der Rating-Platzhirsch Standard & Poor´s das Rating von Frankreich herabgestuft hat, ist nun auch Deutschland in der Mangel. Die noch recht unbekannte amerikanische Ratingagentur Egan-Jones senkte bereits zum zweiten Mal das Rating der Bundesrepublik, nun von "AA" auf "AA-".

Als Begründung liefert Egan-Jones die möglicherweise hohen Verbindlichkeiten, die aus weiteren Euro-Rettungsversuchen resultieren können. Deutschland trägt den größten Anteil am Euro-Rettungsschirm. Darüber hinaus sei die derzeitige Fiskalpolitik besorgniserregend.

Die Bundesrepublik ist jetzt mit "AA-" auf der dritten Stufe, unter dem Toprating "AAA" bewertet. Egan-Jones hat einen guten Ruf, der auf der Unabhängigkeit dieser Ratingagentur beruht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Ratingagentur, Herabstufung, Egan-Jones
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 22:28 Uhr von Pils28
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wir haben Schulden in einer Währung, die wir: selber drucken dürfen mit Geld, was noch nicht einmal gedruckt wurde. Im Kapitalismus kollabieren Währungen nun alle paar Jahrzehnte mal. Ich mache mir keine Sorgen, lebe so viel entspannter.
Kommentar ansehen
18.01.2012 22:42 Uhr von hennerjung
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Oh Mann: Ich stufe hiermit das Rating aller Ratingagenturen herab. Und nun ?
Kommentar ansehen
18.01.2012 22:56 Uhr von thatstheway
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Überflüssig: wie ein Kropf.
Wenn die Unabhängig sind, bin ich mehrfacher Millionär.
Fragt sich nur, wer hier die Hand wieder aufhält.
Schafft die Ratteagenturen ab, das wäre der erste Schritt für mehr Gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
18.01.2012 23:08 Uhr von Elementhees
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
"Deutschland trägt den größten Anteil am Euro-Rettungsschirm."

und warum?

weil "wir" es können.
Kommentar ansehen
18.01.2012 23:27 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
2011 lag das dt. Wachstum bei etwa 3,0 Prozent. Die Neuverschuldung bei 1%. Macht 2 Prozent weniger BIP-Gesamtverschuldung.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 00:14 Uhr von thatstheway
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
kleiner Schreibfehler ? wäre es nicht besser Fäkalpolitik zu schreiben, denn
von guter Finanzpolitik haben die in Berlin keine Ahnung und
davon eine ganze Menge.
Die wissen nur wie sie die eigenen Taschen füllen und der rest wird unter den Armen verteilt, hat ja jeder zwei.
Kommentar ansehen
19.01.2012 00:36 Uhr von Bierinfanterist
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe nun auch eine Ratingagentur gegründet und stufe Länder nach belieben herab. Hauptsache mediale Aufmerksamkeit!

[ nachträglich editiert von Bierinfanterist ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 00:43 Uhr von Bastelpeter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ratingagenturen: Der Schaden, den diese Leute mit ihren Herabstufungsorgien verursachen ist nicht wiedergutzumachen. Abschaffen!
Kommentar ansehen
19.01.2012 08:30 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Egan-Jones? Vielleicht sollte jeder so eine Wald- und Wiesen-Agentur aufmachen. Da kann man sich auch so richtig schön wichtig machen, und andere Menschen immer schön Vorwürfe machen. Einige lieben so was ja, und alle Dummköpfe nehmen das auch noch ernst.

Eigentlich kann man diesen Rating-Irrsinn nur noch satirisch interpretieren:

http://www.der-postillon.com/...