18.01.12 21:19 Uhr
 1.052
 

Facebook: Nutzung kann zu Neid und Unzufriedenheit führen

Die Nutzung des sozialen Netzwerks Facebook kann nach Erhebungen von Wissenschaftlern der Utah Valley University einen negativen Effekt mit sich bringen, so die britische Zeitung "Daily Mail". 425 Studenten wurden über ihr Glücksempfinden und das ihrer Freunde interviewt.

Die Zurschaustellung von tollen, sorgfältig ausgewählten Fotos würde dafür sorgen, dass viele User meinten, die anderen seien glücklicher als sie selbst. Insbesondere mit der Intensität der Nutzung und der Zahl der Freunde nahm die Unzufriedenheit zu.

Die "Korrespondenzverzerrung" trete vorwiegend bei Mitgliedern in Erscheinung, die "Freunde" sammeln. Es entstünden falsche Meinungen wegen fehlender Informationen über die flüchtigen Bekannten. Die eingestellten Fotos vermittelten den Eindruck, die Mitglieder seien stets glücklich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Facebook, Nutzung, Neid, Unzufriedenheit
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 21:45 Uhr von Cosmopolitana
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Stimme ich absolut überein! Aber diese kommunikationszerstörende Scheinwelt ist nicht der einzige Grund, warum ich nicht bei Facebook bin.

Der Satz einer Freundin, ich solle doch auch endlich mal zu facebook kommen, dann würden wir uns endlich mal öfter sehen, hat mir den Rest gegeben.
Da kann man nur grinsen und mit dem Kopf schütteln.

Leute! Das Real Life ist das kostbarste was es gibt!
Kommentar ansehen
18.01.2012 22:43 Uhr von aquilax
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ cosmo: jep. 100 punkte.
Kommentar ansehen
18.01.2012 23:01 Uhr von euli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@atze.friedrich: Guter letzter Satz und wahre Aussage was die vermehrt höher technisierte westliche Gesellschaft angeht.
Kommentar ansehen
19.01.2012 00:21 Uhr von Uhrensohn
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Facebook: Gibts den Blödsinn immer noch?
Kommentar ansehen
19.01.2012 01:56 Uhr von fallobst
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ cosmopolitana: cool story bro, aber was genau machst du, wenn deine freunde nunmal 100, 600 oder 1000 km weg sind? willst du dann mit denen gar keinen kontakt haben? oder ganz old-school aufs handy? seis job- oder studiumstechnisch gesehen. siehst du die dann nur, wenn du die oder die dich persönlich besuchen? hört sich ja so an als wären instant-messanger und email zu neumodisch, ablenkend vom real life und damit viel zu böse für dich.
meine fresse, fb vereint nunmal die sachen. wenn du angst hast zur attention whore zu werden, wenn du dort ein (fake-)konto hast, dann solltest du das in der tat besser lassen. aber wenn du halbwegs erwachsen bist und die seite nur für reine kommunikation ala icq/email nutzen willst, dann ab dafür. so oder so, dein ding.
btw: grad wegen fb bin ich zum beispiel viel mehr mit meinen kommilitonen abends unterwegs, weil fb eben der schnellste und billigste weg für ne spontane abend- oder sportplanung ist, sofern du überhaupt weißt was das ist du real-life-experte. real life ist wenn mans macht und nicht ständig nur davon faselt. du tust grade so, als könnte man nur eins der sachen haben. als hätte man nur die möglichkeit kellerkind oder attention whore zu sein. wie plump und oberflächlich stellst du dich selbst mit so einer dämlichen pauschal-aussage dar? soll ich dir 50 cent schenken, damit du dir nen wassermalkasten kaufen kannst, um zu sehen, dass es mehr als nur die farben schwarz und weiß gibt? überraschenderweise haben doch ziemlich viele leute ihr leben und ihre daten und auch ihr real life (wer schon so ein schwachsinns-pseudo-cooles-checker-wort nutzen muss...peinlich, peinlich junge) verdammt gut im griff. aber hey, für genug idioten steht ja heute noch auf kaffeebecher, dass es heiß ist... in dem sinne, mein herzlichstes beileid.



[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 02:23 Uhr von mr.sky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: "...und die seite nur für reine kommunikation ala icq/email nutzen willst, dann ab dafür...."

Komisch warum brauche ich fb um via icq und email mit meinen Freunden zu kommunizieren? Schon komisch deine Aussage, da ich die Freunde doch im icq bzw Emailverteiler habe.


"....überraschenderweise haben doch ziemlich viele leute ihr leben und ihre daten und auch ihr real life verdammt gut im griff...."

Hier TÄUSCHT DU DICH ABER GEWALLTIG !!!!
Die "Leute" haben gar keine Ahnung was mit ihnen gerade in der Welt der Medien geschieht. Schon weil du "ihre Daten" erwähnst ist das gerade in Verbindung mit FB gänzlich FALSCH. Bei FB gibt es keine "ihre Daten" bzw. "meine Daten". Sobald du auf FB irgendwas machst gehören die Daten eben FB und NICHT MEHR DIR. DU TRITTST DAS RECHT AN DEINEN DATEN AN FB AB !!!!
Dazu zählt ALLES was du auf FB ABER AUCH NICHT AUF FB MACHST. FB Spioniert dich schön weiter aus, während du auf http://www.dicketitten.de surfst.

FB = Stasi in der DDR.
Das kann ich dir als Informatiker so unterschrieben. Schon komisch, dass man damals die Stasi und ihre Methoden sagen wir mal kritisiert hat und man heute FB als total harmlos und sehr nützlich ansieht.

Und überhaupt, wie haben es den die Menschen von 2004 geschafft in Kontakt zu bleiben mit Freunden die 100, 600 oder 1000km weit weg waren? Meinst du es gab keinen Kontakt? Irgendwie stellst du das so dar. Und es ist im Leben nunmal so, dass sich Freundschaften auseinander leben. Glaubst du ich habe wirklich Lust alle meine (Jugend) Freunde über das Gewicht meiner Kackwurst zu Informieren?

Und nun erzähl mir nicht, dass man FB doch für "spontane Treffen" super nutzen kann.

Und du darfst eines nicht vergessen. Die Daten die FB speichert werden EWIG gespeichert bleiben und werden somit EWIG genutzt von Insitutionen die schlimmer sind als Stasi, Gestapo und allen Verbrechnern der Welt zusammen. Wer genug Geld hat und zahlt dem erlaubt FB deine Daten zu nutzen für was auch immer. Ich sage nur "Herzlichen Glückwunsch".

Früher in der DDR musste die Stasi mit was weiß ich für Methoden die Informationen über die Menschen sammeln. Heute geben die Menschen diese Daten Freiwillig an die Stasi.
Kommentar ansehen
19.01.2012 02:34 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich von einer solchen Gehirnwäsche fi**** lässt, hat es nicht anders verdient...was ist schon Glück, die Leute haben doch einen an der Waffel...
Kommentar ansehen
19.01.2012 08:19 Uhr von Sarkastomat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@cosmopolitana & Fallobst: Witzig... da haben sich ja zwei gefunden =))

Ihr seid Beide n "bisschen" extrem in eurer Meinung. Vor allem Bruder Fallobst, der sichtlich angedisst hier n paar Sätze auspackt, die ich echt für überzogen halte. Es gibt nicht nur schwarz und weiß im Leben.
Und vor allem bei FB sollte man nicht einfach "Ich bin dafür", oder "ich bin dagegen" sagen. In meinen Augen habt ihr nämlich Beide recht.

Ich kann sagen, dass FB mein "Reallife" wirklich bereichert hat. War wohl noch nie so einfach sich mit nem ganzen Trempel Leuten in relativ kurzer Zeit zu verabreden. Samstag Abend... langweilig? Mal kurz gecheckt was n bisschen los ist, was bei anderen anliegt, aus die Kiste und losgecheckt.

Ich kann also wirklich sagen: Zu vielen der Menschen, mit denen ich partiell unterwegs bin/war, hätt ich ohne Gesichtsbuch höchstwahrscheinlich keinen Kontakt mehr gefunden. --> Aus den Augen aus dem Sinn, was in einigen Fällen wirklich WIRKLICH schade gewesen wäre.

Aber: FB kann süchtig machen. Natürlich kann man sich in diesem virtuellen Freundschaftsdreck verlieren wenn man nicht aufpasst. Natürlich wird es immer Leute geben, die den Negativruf solcher Plattformen unterstreichen. Der kommt ja auch nicht aus dem Nichts ^^

Das A und O im Umgang mit sowas sind eben Bewusstsein und Verantwortung. Dafür was man von sich selbst Preis gibt. Dafür wie man damit umgeht, wie viele und welche Leute man sich als "Freunde" anlacht. ^^

Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Und die Thematik auf die diese News hier abzielt: Da ist gesichert was dran. Selbstreflektion ist das Zauberwort. Verantwortungsvoller Umgang mit der Droge "Internet". Und wer das sauber hinbekommt, der profitiert auch davon. Weil solche Plattformen eben nicht nur schwarz, oder weiß sind. ;)
Kommentar ansehen
19.01.2012 10:56 Uhr von mr.sky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: Noch was:

Ich finde es eigentlich viel schöner und besser, sich mit Freunden die man nicht jeden Tag sieht 1-2 mal im Monat zu treffen auf nen Kaffee und dann sich eben Neuigkeiten erzählt.
Oder man berichtet von Urlauben.

Wenn ich alles schon auf FB poste, über was soll ich mich dann mit den Leuten in RL unterhalten?

"Hallo, wie geht´s?"...steht doch auf meinem FB-Status.
"Und was machst du so?"...steht doch auf FB
"Was für Musik hörst du?"...steht doch auf FB
"Wie war der Letzte Urlaub? Hast du vielleicht ein paar Bilder?"....sind doch alle auf FB...und wie es war auch.

SUPER Unterhaltung...muss ich schon sagen...
Für sowas brauche ich mich mit meinen Freunden überhaupt nicht mehr im RL treffen, auch wenn ich diese Leute über Monate nicht gesehen habe.

Ich fand es letztens z.B. super, dass ich erfahren habe, dass ein alter Freund Vater geworden ist und er brachte zum Treffen Fotos mit. Wenn ich all das auf FB mitbekommen hätte und auch sonst schon alles gewusst hätte müsste ich mich mit ihm gar nicht treffen?

Was erzählt man sich den, wenn man Freunde trifft die man nur alle paar Monate sieht, wenn schon alles über FB "gesagt" worden ist?

Ich sitze lieber mit einer leckeren Pizza und Cappucciono mit Freunden und erzähle was es alles so neues gibt, anstatt alles über FB schon zu wissen. Gerade bei Freunden die man nicht jeden Tag sieht ist das persönliche Gespräch für mich viel mehr Wert.

Schau mal, was bringt mir eine Freundschaft aus "alten" Zeiten wieder aufleben zu lassen, wenn ich via FB und der Timeline sehen kann wie es meinem alten "Freund" so ergangen ist. Wo er in Urlaub war, wo er arbeitet, was für Musik er hört usw usw. Wenn ich all das auf FB finde, dann muss ich mich mit ihm im RL doch gar nicht mehr treffen?
Was soll er mir den alles erzählen beim Treffen? Ich weiß doch schon alles. Von seinem Urlaub in Asien und dem RoundTrip durch die USA. Zwillinge hat er auch bekommen und eine Schulkameradin geheiratet.
Kommentar ansehen
19.01.2012 13:25 Uhr von meli1861
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook schlecht für die Gesundheit: Naja, jatz ist es ja wirklich Klar das Facebook nicht nur beim Datenschutz sondern auch für die Gesundheit schlecht ist!
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:18 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiederholung/klarstellung für die legastheniker: 1.) ich habe, noch will ich jemandem vorschreiben, was er mit seiner zeit machen soll. ob jemand fb nutzt oder nicht ist eine privatsache von jedem selbst. "so oder so, dein ding."

2.) ich stoße mich gerade deshalb an dummen pauschalurteilen und dem hämischen und hinterfotzigen runterziehen von leuten, nur weil sie auf die unverfrorene idee kommen fb zu nutzen oder etwas zu tun, was hier irgendwem nicht in den kram passt. erinnert mich immer wieder an uralte vorurteile bzgl. handybesitzern oder pc-spielern.

3.) vorteil von fb ist eben, dass die meisten leute dort sind und eben nicht bei icq etc. auch ein gruppenchat per email kommt nicht an fb ran, erst recht nicht, wenns schnell und spontan gehen soll. das kann hier jawohl keiner ernsthaft abstreiten wollen. und das alles umsonst.

4.) was hat man früher gemacht? ja eben ab und zu briefe oder telefonate. war mit kosten verbunden und der kontakt war spärlicher als jetzt. dann irgendwann email und instant-messanger. auch früher haben die leute überlebt, es gab auch ein leben vor handys und autos und waschmaschinen und elektizität. und? ihr könnt ja darauf verzichten, zwingt euch etwa jemand. aber lasst euer geheule doch sein. für jemanden, der damit nichts zu tun haben will, herrscht hier ja ein reges interesse an fb.

5.) natürlich kann fb ein verdammter time vampire sein. natürlich kann man sich durch dumme sprüche als idiot darstellen oder mit der angabe seiner echten daten dumme fehler machen und dann ggf. nachteile in job/beziehung dadurch haben. ja scheiße, wenn man erwachsen ist hat man halt viele freiheiten/möglichkeiten, aber eben auch eine verantwortung für sich selbst. hauptsache die entscheidung dazu fällt jeder für sich selbst ohne auf das tolle geschwätz von selbsternannten, heulenden moralaposteln zu hören.
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:29 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ mr. sky: ja eben. du hast damit viele möglichkeiten, mehr möglichkeiten als zuvor. diese möglichkeiten können zu vorteilen, aber auch zu nachteilen führen. es hängt alles von der INDIVIDUELLEN NUTZUNG ab. es liegt also an jedem selbst was er damit macht. das gilt für viele sachen. mit nem auto oder handy kann man auch viel müll machen und seine zeit und sein geld vergeuden. aber man kann damit auch was sinnvolles machen. tatsache ist, man hat damit mehr möglichkeiten. wem diese möglichkeiten, und damit vielleicht verbundenen gefahren nachteile zu erleiden, zuwider sind, soll es halt lassen. so einfach ist das. wieso wollen so viele leute anderen, wildfremden menschen konkrete handlungsanweisung für deren leben geben oder gar indirekt aufzwingen? das ist das was mich manchmal (so wie gestern nach nem netten shisha-abend mit kumpels und bier) richtig aufregt, wie man an meinem post gesehen hat.
leben und leben lassen muss das motto sein. dann hätte die welt wahrscheinlich ein paar probleme weniger...
Kommentar ansehen
19.01.2012 21:17 Uhr von fUkAr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja: kann schon sein, bin da nich, aber denke unser deutsches vernsehen ist wesentlich schlimmer, und dafür brauch ich kein wissenschaftler sein... wofür so alles wissenschaftler bezahlt werden ist natürlich schon eher interessant ;)
Kommentar ansehen
19.01.2012 23:22 Uhr von mr.sky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: "...3.) vorteil von fb ist eben, dass die meisten leute dort sind und eben nicht bei icq etc. auch ein gruppenchat per email kommt nicht an fb ran, erst recht nicht, wenns schnell und spontan gehen soll. das kann hier jawohl keiner ernsthaft abstreiten wollen. und das alles umsonst...."


Denk mal über folgendes nach. FB ist umsonst. FB hat millionen von Usern Weltweit. FB hat ganze Serverfarmen mit extra Gebäuden (teilweise ist das Equipment gemietet).
FB wird (von irgendwelchen Experten) auf mehrere Milliarden Dollar Vermögen geschätzt.
Und nun frage dich mal ob das alles "umsonst" ist wie du hier behauptest?

Womit verdient FB das Geld?
Woher kommen diese Experten eigentlich dazu zu behaupten FB sei mehrere Milliarden wert, wenn FB für all diese schönen Dinge kein Geld verlangt?

Ich sage dir folgendes. DEINE DATEN !!! sind es die so verdamt Wertvoll sind. Du verstehst das aber nicht. Für dich zählt die Plattform und das du sie nutzen kannst.
Man kann dich mit einem Hund oder anderem Tier vergleichen der absolut Zufrieden ist, wenn man ihm zu Essen gibt oder der Hund "sein Spielzeug" bekommt.

Irgendwann wirst du dich im Leben über gewisse Dinge schwer wundern und dir überhaupt nicht klar sein warum etwas in deinem Leben nicht so läuft wie du denkst.
z.B. einen Kredit bei der Bank für das schöne Haus.
Du wirst dich Fragen: "Warum bekomme ich den Kredit nicht". Oder "Warum wollen die von mir 7-8% Zinsen".

Die Antwort gebe ich dir schonmal vorab egal wie "komisch" oder "Weltfremd" sie sich anhören mag für dich.
Der Grund wird sein, dass die Bank deine FB-Freunde überprüft. Ist einer oder mehrere deiner FB-Freunde nicht liquide oder haben schufa Einträge, dann wirst DU automatisch als "Problemfall" eingestufft. Die Begründung kannst du dir denken. Wenn du dich mit solchen Leuten umgibst, dann bist du auch "solch einer". d.h wenn deine Freunde ihre Raten nicht bezahlen, wirst du es auch nicht.
Das klingt total bescheuert und weltfremd das ist aber heute schon realiät.
Wohnst du in "Berlin-Assigegend", dann kannst du dir einen Kredit abschminken, selbst wenn du Prof.Dr.Dr.Dr.Dr. bist und 10.000 im Monat verdienst. Das ist jetzt ein extrem Fall weil so einer dort nat. nicht wohnen würde. Aber schon heute greifen die Banken auf Daten zu um dich zu Bewerten (Score-Wert).

Anderes Beispiel:
Krankenkasse / Altersvorsorge / BU.

Du teilst dein Leben gerne auf FB mit. Super!. Du machst gerne extemsport? Super. Du willst ggf. eine BU abschließen? Super...mit nur 300€ im Monat bist du dabei während andere 45€ bezahlen für gleiche Leistung.

Ahso du sagtest ja.

.."nach nem netten shisha-abend mit kumpels..."

Super. Nun wissen wir, dass du shisha rauchst. Ist bestimmt nicht so uninteressant für die Krankenkasse oder die Polizei.

Du hast überhaupt keine Ahnung wie Wertvoll "Daten" sind und weil FB diese Daten nunmal hat ist FB so Wertvoll (nicht wegen der Werbung wie so oft behauptet wird).
Kommentar ansehen
20.01.2012 00:25 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr.sky: assumptions without prove aren´t worth shit.
wie kommst du auf die wahnsinnige idee, dass ich mein leben breit trete? du siehst nen fake-namen und meine uni in meinem profil. ach ja, habe paar mal theaterstücke angepriesen, in denen ich war. das wars.

und wozu willst du facebook-daten haben, wenns die schufa gibt? die haben alle deine rechnungen, deine adresse und co.
fb hat vor allem nur einen mega-berg an sinnlos-daten. dich da durchzusuchen, um was eventuell interessantes oder ansatzweise belastendes zu finden lohnt sich bei den personalkosten überhaupt nicht. mit schufa hast du die liquidität, zahlungsmoral und wohngegend bereits sofort kurz und knapp. das reicht allen unternehmen/banken, um solche entscheidungen zu treffen.

und wieso fb so wertvoll ist? umgerechnet wären beim jetzigen stand/wert von fb die daten eines users ca. 128 dollar wert. wieso sollte jemand 128 dollar für sowas ausgeben? mit dem geld kannst du viel leichter konkrete bankdaten und andere, viel intimere daten kaufen. wieso ist youtube so wertvoll? na einfach weil leute das ständig nutzen. sehr gute werbeplattform, weils eben eine sehr nützliche kommunikationsplattform ist. viele dinge (von kleinen bars über filme/musik/verschiedenste webseiten bis hin zu gewinnspielen großer unternehmen etc.) können und werden dadurch super angepriesen und vermarktet. zudem, und das ist das ist die neuerung, werden diese sachen nicht von wildfremden empfohlen, sondern eben von leuten, die man kennt. auf deren einzelmeinung man meist mehr gibt als auf 1000 anonyme meinungen. das ist das neue level der "werbung". wenn irgendein heino sagt: hier hör dir doch mal das lied an, geh doch mal vielleicht in das theaterstück, dann wirst du wohl eher denken, ach, was weißt du denn schon. bei einem kumpel, dessen geschmack und auf dessen kritik du dich verlassen kannst, sieht die sache schon wesentlich anders aus. natürlich posten solche dinge nur manche, aber es ist wesentlich effektiver als alles andere.

also wieso schiebst du gleich die paranoia, wenn doch deine wichtigsten daten eh die schufa hat und sie wesentlich günstiger vertickt als fb es je könnte. und das sind in der tat wertvolle daten.

und was hast du gegen eine shisha-bar? komische vorstellungen hast du, oder du warst in ganz anderen shisha-bars als ich...


ach ja, noch ein kleines beispiel was kommunikation und schnelle, weitgreifende gruppenplanung angeht. schau dir die verwendung von fb durch die proteste in ägypten etc. an. über email und icq hättest du sowas nie hinbekommen. und du brauchst für fb genau dieselben fake-daten, wie für die anderen dinge. wie gesagt. gibt risiken und gibt vorteile. liegt immer in der hand des benutzers. eben deswegen sind solche dummen pauschal-aussagen und vergleiche wie ("an kann dich mit einem Hund oder anderem Tier vergleichen der absolut Zufrieden ist, wenn man ihm zu Essen gibt oder der Hund "sein Spielzeug" bekommt.") so lächerlich. btw: deine handy-daten, deine bank-daten, deine telefon-daten, deine email- und icq-daten etc. kann man genauso leicht wie fb von großen unternehmen wie telekom und united internet (web.de und gmx gehören zu denen) bekommen. also wenn du nicht grade im wald lebst ohne bankaccount, ohne telefon, inet, handy und alles nur bar zahlst, dann haben die bösen keinerlei daten von einer anscheinend so wichtigen persönlichkeit wie dir. möglich wärs. immer nur pre-paid-handys, telefonzellen und inet-cafes (gibts die überhaupt noch?) nutzen, dann bist du sicher, ganz sicher...

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
20.01.2012 17:11 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessant, die letzten beiden Kommentare.
Das alte Für und Wider rund um Facebook.
Im wesentlichen geht es doch darum, mit offenen Augen und gesundem Menschenverstand dort unterwegs zu sein:
http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?