18.01.12 19:53 Uhr
 326
 

6,7 Millionen US-Dollar Beute - Online-Bankräuber schlugen in Johannesburg zu

Im südafrikanischen Johannesburg haben Online-Bankräuber insgesamt 6,7 Millionen US-Dollar erbeutet. Die Hackergruppe hatte sich in den ersten drei Tagen dieses Jahres Zugang zum System der Postbank Südafrikas verschafft.

Die Hacker übertrugen Geld von fremden auf ihre eigenen Konten. Nachdem sie das Auszahlungslimit erhöht hatten, hoben sie auch Geld vom Geldautomaten ab.

Insgesamt erbeuteten sie so 6,7 Millionen US-Dollar. Die Mitarbeiter entdeckten den Angriff erst an ihrem ersten Arbeitstag im neuen Jahr. Das Schutzsystem der Bank wurde allerdings von Experten schon früher als zu schwach bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Beute, US-Dollar, Bankräuber, Johannesburg
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt