18.01.12 19:20 Uhr
 556
 

Eurokrise: Staatschefs fordern stärkeren Einsatz Deutschlands beim Schuldenabbau

Mehrere europäischer Staatschefs, vorneweg Italiens Regierungschef Mario Monti, fordern einen höheren Beitrag Berlins beim Schuldenabbau finanzschwacher Euro-Länder. Deutschland, so Monti, habe im besonderen Maße vom Euro profitiert und genieße nun im Zuge der Krise besonders niedrige Zinsen.

Nach einem Treffen mit dem bulgarischen Ministerpräsidenten Boiko Borissow wies Angela Merkel die Forderung zunächst zurück, entgegnete jedoch gleichzeitig, sie sei auf der "Suche nach dem, was wir genau mehr tun sollen."

Durch Eurobonds könnten auch andere Staaten vom Zinsvorteil der Bundesrepublik, welche zur Zeit unter Anleger als besonders sichere Adresse gilt, partizipieren. Doch noch stemmt sich die Bundesregierung gegen gemeinsame Schuldverschreibungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Angela Merkel, Einsatz, Eurokrise
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 19:20 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich Schaum, da Stützungskäufe der Bundesbank und LTRO´s letztlich nichts anderes als ein Eurobond-Ersatz ist.
Kommentar ansehen
18.01.2012 19:47 Uhr von Nobody-66
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
warum können die nich mal mit "Staatschefs fordern stärken Einsatz Deutschlands beim Schuldenabbau" meinen, das deutschland erstmal SEINE schulden abbauen soll. wäre ich sofort dafür. die anderen staaten denken wohl, wir hätten nicht selber massig schulden
Kommentar ansehen
18.01.2012 19:49 Uhr von Götterspötter
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Hab ich was verpasst ????? Hies es nicht beim Eurostart ... bzw. EU-Start mal, das kein EU-Land für die Schulden des anderen Staates aufkommen muss ????

Irgendwie hält sich in diesem Mistladen keiner an die Regeln ....

Raus ...... Raus ..... Raus aus dem Tollhaus EU !

:) Zum Glück .... wurden die Deutschen ja nicht gefragt wg. EU und Euro :) - dann kann man uns jetzt auch nicht den "schwarzen Peter" zuschieben - hatte also doch was gutes für das Volk diese Ignoranz unserer Regierung ;)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 20:17 Uhr von Shoiin
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Zins muss weg: Wie wärs mal mit nem neuen Geldsystem, als ständig an alten und neuen Symptomen herumzudoktoren? Das Zinssystem wie es jetzt ist, muss weg!
Kommentar ansehen
18.01.2012 20:23 Uhr von thatstheway
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Regeln: sind nur für die, die sich daran halten , aber wer macht das schon. Überlegt doch mal wie lange der deutsche Michel schon für die anderen zahlt, die kennen es doch gar nicht anders als
von DE gestützt zu werden ; es hat nur immer einen anderen Namen gehabt, heute heißt der Schlammassel Euro und EU.
Bevor andere den Mund aufmachen sollten die mal nachdenken
welche Summen die nicht bezahlt haben für ihre Raubzüge in der Geschichte. Hat Spanien etwas an Mittel- und Südamerika
bezahlt, hat Frankreich was an die afrikanischen Staaten oder Russland, Europa gezahlt, die Briten irgendwas an Indien, Afrika u.s.w.
Ja die haben denen die Unabhängigkeit geschenkt, nachdem aus dem Land nichts mehr raus zuholen war. Haben Sie gesagt, ihr dürft euch jetzt um euch selbst kümmern, da wir nicht draufzahlen wollen.
Nur Heuchler in der europ. Politik !
Kommentar ansehen
18.01.2012 20:26 Uhr von thatstheway
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shoiin: überlege mal wie es der letzten Person ergangen ist,
die gesagt hat jetzt greife ich das Kapital bzw. den Zins und Zinseszins an.
3x darfst du raten.

bzw. gesagt haben soll,

[ nachträglich editiert von thatstheway ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 20:35 Uhr von Shoiin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Für Interessierte: Dieser Film zeigt sehr anschaulich und leicht verständlich, wo das Problem in unserem Geldsystem seit Jahrhunderten liegt.
http://www.fabian-der-goldschmied.de/
Kommentar ansehen
18.01.2012 23:34 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frage? Hat Frau Merkel schon genickt?!
Kommentar ansehen
19.01.2012 09:32 Uhr von Frekos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre vor 2001: 10 Milliarden Dmark in Anlagegüter (wie Gold) investiert worden wäre Deutschland zwar eine noch etwas längere Zeit von der Deflation betroffen gewesen sein aber dann wären sie niemals so weit gegangen sich so eine sche*sse an und gegen das Volk zu verwenden...
Kommentar ansehen
19.01.2012 14:44 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da eine Idee! Ich hätte da eine Idee:

Wenn Deutschland mehr in Bildung, Gesundheit und Soziales investieren und die Binnenwirtschaft durch öffentliche Aufträge massiv ankurbeln würde - also generell mehr im eigenen Lande ausgäbe - käme dies allen Beteiligten zu Gute.

Unsere Wirtschaft würde wieder wirklich florieren, die Arbeitslosigkeit und Altersarmut würden sinken, das Bildungsniveau und das Bürgerglück steigen - und unsere höheren Staatsausgaben würden dabei ganz nebenbei den an die EU zu zahlenden Satz deutlich senken.

Tja, es wäre tatsächlich so einfach! Wenn es denn politisch gewollt wäre...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?