18.01.12 18:28 Uhr
 451
 

Internet: Minijob-Anbieter bieten Dienste für fünf Euro an

Neben fiverr.com, der nun auch einen deutschen Ableger gestartet hat, kommen immer mehr dieser Anbieter von fünf-Euro-Minijobs auf den Markt. Prinzip der Seiten ist es, dass Benutzer Dienstleistungen anbieten können, diese kosten meist fünf Euro.

Das Schreiben eines Blog-Artikels oder das Ausführen von Grafikarbeiten sind nur einige Beispiele. Die Bezahlung findet meist über PayPal statt. Hat ein Verkäufer einen Mindestbetrag erreicht, kann er sich sein Guthaben auszahlen lassen.

Yoofive.de, gigmich.de, fiveo.de und miniworker.de sind deutsche Alternativen zu fiverr.com. Hier liegt der Preis auch bei fünf Euro, alleine bei miniworker.de kann man andere Beträge auswählen.


WebReporter: sulospace
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Job, Anbieter, Minijob
Quelle: www.newsen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?