18.01.12 15:22 Uhr
 190
 

Proteststurm gegen Gitarrenhersteller Gibson: Illegale Regenwaldabholzungen?

Dem berühmten Gitarrenhersteller Gibson weht derzeit ein eisiger Wind entgegen, denn er sieht sich mit ernsthaften Vorwürfen konfrontiert.

Laut dem Verein "Rettet den Regenwald" verwendet Gibson für seine Instrumente illegal gerodetes Holz aus dem Regenwald.

Bundesbehörden haben bereits das Firmengelände in Nashville durchsucht und Holz und Lieferdokumente beschlagnahmt, weil der Verdacht besteht, die Produkte seien illegal aus Madagaskar und Indien importiert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hersteller, illegal, Regenwald, Gitarre, Abholzung, Rodung
Quelle: www.laut.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terrorpropaganda": Türkin wegen kritischem Anruf in TV-Sendung inhaftiert
Dortmund: Partei "Die Rechte" mit Slogan "Wir hängen nicht nur Plakate"
Bundeswehrsoldat festgenommen: Plante er als Asylbewerber registriert Anschlag?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis
Angelina Jolie nimmt dank Zellkur 24 Kilogramm zu
EU leitet kein Betrugsverfahren gegen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?