18.01.12 14:33 Uhr
 318
 

Zepernick: Fünfjähriger Junge fährt alleine nach Berlin um einzukaufen

Ein kleiner Junge hatte sich am Mittwochmorgen entschlossen, ohne Begleitung mit der S-Bahn nach Berlin zu fahren.

Gegenüber der Polizei erklärte der Knirps, dass er in Berlin Zubehör für seine Holzeisenbahn besorgen wollte. Zu diesem Zweck schnappte er sich sein Fahrrad, fuhr zum S-Bahnhof Röntgental und setzte sich in den Zug nach Berlin. Das alles geschah unbemerkt von den Eltern.

Der Zugführer entdeckte den Kleinen und am S-Bahnhof Bornholmer Straße nahm ihn die Polizei in Empfang. Dann brachten die Beamten den Jungen nach Hause. Der Vater hatte sein Kind schon vermisst und suchte es bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Junge, S-Bahn, Einkauf
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet