18.01.12 13:38 Uhr
 411
 

Musik-Streaming-Dienst "Grooveshark" in Deutschland vom Netz gegangen

Wie Grooveshark auf seiner Seite mitteilt, musste die Musik-Streaming-Plattform aufgrund von unverhältnismäßig hohen Betriebskosten in Deutschland vom Netz gehen.

Die Schuld an den hohen Betriebskosten trage die GEMA. Grooveshark ruft dazu auf, dieser einen höflichen Brief mit der Bitte um Herabsetzung der Kosten zu schreiben.

Grooveshark war ein Dienst, bei dem Nutzer Musikstücke hochladen und für andere zugänglich machen konnten. Die Datenbank umfasste eine Bibliothek mit großen Mengen an Musikdateien aus allen Genres.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schere567
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Musik, GEMA, Streaming, Grooveshark
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Galaxy S8: Samsung will bei virtuellem Assistenten Apples Siri übertreffen
Google hat Probleme mit Anzeigenkunden wegen Hassvideos
Trend zu Journalisten-Robots und sprachgesteuerten Tablets

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 13:38 Uhr von schere567
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder diese GEMA... Briefe werden da wohl auch nicht mehr viel bringen. Nun muss man wieder auf gepitchte Youtube-Videos zurückgreifen, wenn man nicht gerade seine Musik in der Cloud hat...
Kommentar ansehen
18.01.2012 13:57 Uhr von artefaktum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach über´n Proxy rein, dann geht´s auch weiterhin aus Deutschland.
Kommentar ansehen
18.01.2012 17:27 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Danke, GEMA
Kommentar ansehen
18.01.2012 17:50 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://soundcloud.com/... http://soundcloud.com/ - Probiert das mal aus. Is zwar kein Ers