18.01.12 12:36 Uhr
 390
 

Dessau-Roßlau: Spontandemonstration nach Messerattacke

Nach der Messerattacke auf einen 29-jährigen Spieler eines Dessauer Fußballvereins am vergangenen Montag (ShortNews berichtete) haben sich noch am Abend über 400 Menschen zu einer Spontandemonstration versammelt. Anschließend wurde eine Mahnwache abgehalten.

Dabei sollen nach Informationen des MDR auch rechtsradikale Parolen gerufen worden sein. Mutmaßlicher Täter ist ein 30-jähriger Afrikaner. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Unterdessen sieht der Oberbürgermeister von Dessau-Roßlau, Klemens Koschig, kein politisches Motiv für die Tat. Er äußerte sein Mitgefühl gegenüber dem Opfer. Der mutmaßliche Täter hatte dem 29-Jährigen nach einem Streit ein Messer in den Kopf gerammt. Das Opfer ist mittlerweile außer Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Demonstration, Körperverletzung, Messerattacke, Oberbürgermeister, Dessau
Quelle: www.mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 13:24 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ein politisches Motiv: kann man einem Afrikaner nicht unterstellen. In Afrika ist Politik etwas ganz anderes als in Deutschland. Da wird sicherlich gleich mit Blut diskutiert. Hat sich denn der Oberbürgermeister nicht zu dem eigentlichen Motiv geäußert? Das kann er nicht, weil das der Gerichtsbarkeit obliegt, sowas zu ergründen. Aber ein politisches Motiv schließt er aus ( Mr. Allwissend), das kann er. Man äußert sich über ein Verbrechen in angemessener Form oder hält den Mund. Der Fußballverein kann einem leidtun.
Kommentar ansehen
18.01.2012 13:40 Uhr von architeutes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist sowieso scheißegal was auch immer diese Migranten
als Motiv haben , sie gefährden massiv unseren Frieden.
Sie haben ihr Gastrecht verwirkt und gehören nicht zu uns .
Wir wollen solche Typen nicht .
Kommentar ansehen
18.01.2012 17:25 Uhr von Butter-Milch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pah: Demo der Antifa, dann der Angriff von dem Asylbewerber auf einen hilfbereiten Mann der nur Helfen wollte, dann eine Demo wo zu Recht angeprangert wird was das Problem ist, dann der Brandanschlag in der Nacht auf die Polizeiwache wo die Antifa dahinter steckt und dann kommt der MDR mit so einer miesen Hetze :

http://www.youtube.com/...

Aber gleichzeitig heute eine Nazikartei ins Leben gerufen.

Wer es jetzt nicht geschnallt hat dem wünsche ich viel Spaß wenn es hier blad Scheppert und er selbst in so einer Situation steckt.

BRD-Volk = Dumm wie Gummistiefel
Kommentar ansehen
02.12.2016 14:46 Uhr von bambiherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geht man mit diesen Dingen langfristig um?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?