18.01.12 12:26 Uhr
 185
 

Urteil: Private Anstalten dürfen psychisch kranke Straftäter behandeln

Laut einem neuen Urteil des Bundesverfassungsgerichts dürfen psychisch erkrankte Straftäter auch von privaten Anstalten betreut und behandelt werden.

Im Maßregelvollzug kann nun also auch die Privatisierung Einzug halten. Laut Gesetz durften bisher nur Beamte die Aufgaben in diesem Bereich übernehmen.

Mit dem Urteil wurde eine Verfassungsbeschwerde eines psychisch kranken Straftäters abgewiesen, der aufgrund eines Wutanfalls ohne richterlichen Beschluss in eine Beruhigungszelle gesperrt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, privat, Bundesverfassungsgericht, Straftäter, Maßregelvollzug
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 12:39 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kaum zu glauben: Straftäter ist das Zauberwort . Ob die nun psychisch krank
sind oder nicht , sie haben eine Straftat begangen und
gehören in den Strafvollzug. Das wird hier immer schlimmer
Kommentar ansehen
18.01.2012 14:20 Uhr von quade34
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Leute studiert Psychologie, mehr Geld könnt ihr garnicht verdienen. Die vielen Verbrecher sind doch alle nur krank und bedürfen einer langen, langen Behandlung auf Staatskosten selbstredend. Jeder Blödmann kann diese Beurteilungen verfassen, die dazu führen, dass Gewalttäter freikommen und weiter machen können. Kein Richter wird jemals einem Psychologen widersprechen, der hat ja studiert, der muss es ja wissen. Zweifel am Status könnten da einem doch nur selbst schaden.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
06.09.2012 15:53 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Privatisierung im Strafvollzug? Die Amerikanisierung heutzutage ist kaum noch auszuhalten.

Während architeutes und quade34 nicht ganz auf den Hintergrund kommen und sich nur über die unbefangene Handhabung von Straftätern (OMG die Rechtssprechung! Keine Missgunst, keine Hexenjagd, keine Blockwartverhältnisse mehr! Wen sollen wir dann noch denunzieren?!) aufregen oder mit Klischees eines Berufszweigs beschäftigen, kommt doch eines klar durch... bisher hatten wir nur die JVA, nun wird privatisiert wie in den USA.

Eine eindeutig besorgniserregende Entwicklung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN