18.01.12 11:41 Uhr
 114
 

Demonstranten warfen Rauchbombe vor das Weiße Haus

Eine Rauchbombe landete gestern im Gartenbereich des Weißen Hauses in Washington. Das US-Präsidentenpaar Obama sei zu diesem Zeitpunkt nicht vor Ort gewesen, berichten Medien. Michelle Obama ließ sich zu ihrem 48. Geburtstag in einem nahe gelegenen Haus feiern.

Vier Demonstranten aus der "Occupy"-Bewegung wurden allerdings nicht im direkten Zusammenhang mit dem Rauchbomben-Anschlag festgenommen. Sie hatten am KapitolWurf die dort tagenden Abgeordneten auf die schwelenden Probleme von sozialen Missständen aufmerksam machen wollen.

Seit Monaten finden bekanntermaßen in vielen US-Städten Proteste gegen die ausufernde Macht der Finanzmärkte statt. Begonnen hatten die Demonstrationen an der Wallstreet in New York: "Occupy Wall Street - Besetzt die Wall Street!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Wurf, Weiße Haus, Rauchbombe, Occupy Wall Street
Quelle: www.washingtonpost.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?