18.01.12 10:42 Uhr
 3.463
 

Audi der Bundespräsidentin-Gattin wirft neuerliche Fragen auf

Zu den vielen einzelnen Vorwürfen von Vorteilsnahme des Bundespräsidenten Christian Wulff tauchen nun neue auf. Nachfragewürdig ist der erst im Dezember 2011 erfolgte günstige Leasingvertrag eines Audi Q3 zwischen Wulff und einem Berliner Autohaus.

Anstößig ist bei dem Leasingdeal ein VIP-Vertrag mit "sehr günstigen" Konditionen. Der Anwalt Wulffs widersprach der Darstellung, es handele sich um einen "Prominentenrabatt". Die Wulffs erhielten jedoch den Audi für 1,2 Prozent statt sonst für 1,5 Prozent monatlicher Leasingabzahlung.

Zudem bekamen die Wulffs von diesem Autohaus ein "Bobbycar" angeliefert, das für ihren Sohn zum Geburtstag angedacht war. Das Geschenk nahmen die Wulffs im Mai 2011 an. Wulff hatte einer Zeitungsmeldung zufolge dem Händler dafür die Teilnahme am Sommerfest im Schloss Bellevue in Aussicht gestellt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Audi, Christian Wulff, Gattin, Leasing, Bobbycar
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 10:48 Uhr von spencinator78
 
+50 | -12
 
ANZEIGEN
nimmt einfach kein Ende mit dem Mann. Der gehört mit Fackeln und Mistgabeln erst aus dem Amt und dann aus dem Land gejagt. Und seine anderen Politclowns gleich mit. Beinahe jeden Tag taucht neuer Mist über den auf, aber der klebt an seinem Posten wie David Hasselhoff an einem Tresen. Einfach nur unfassbar was für Leute hier in der Bananrepublik das Sagen haben.
Kommentar ansehen
18.01.2012 10:51 Uhr von no_trespassing
 
+22 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2012 10:53 Uhr von spencinator78
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: ´Wulff hatte einer Zeitungsmeldung zufolge dem Händler dafür die Teilnahme am Sommerfest im Schloss Bellevue in Aussicht gestellt´

Darum geht es.

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:02 Uhr von symphony84
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
@spencinator78: "Das hat nichts mit Hetze zu tun. Der Mann hat eiskalt seine Stellung und sein Amt für eigene Vorteile ausgenutzt, und das nicht zum ersten mal. "

Aber da er sicher nicht der einzige ist sondern auch andere, und das zum Teil noch viel schlimmer, ist es Hetze.
Die Sau die man durchs Dorf jagt.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:04 Uhr von SystemSlave
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Schaut auch mal bei den anderen rein! Kann mir keiner erzählen das solche Praktiken nicht "normal" in unserem Staat sind.

Bei den anderen Politikern schaut es bestimmt nicht viel besser aus, da gibt es bestimmt auch einen Promibonus, nur können die es anscheint besser verstecken.

Oder der Wulff muss als Sündenbock herhalten um von anderen wichtigeren Themen abzulenken wie von den Geplanten Internetsperren in den USA oder das Der Präsident der Schweizer Nationalbank wegen Insider Geschäften zurücktreten musste?

http://de.wikipedia.org/...
http://www.welt.de/...

Oder es will ihn jemand aus dem Amt haben weil er ihm nicht mehr hörig ist (Bilderberg?).

Sonst macht die ganze Sache um Ihn keinen sinn? Es gab schon weit aus schlimmere Sachen die unsere Politiker veranstaltet haben, was den Medien aber nur ein Bericht wert war und jetzt tun die hier so als wenn er mit den Gesamten Staatsfinanzen türmen wollte.
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:05 Uhr von atrocity
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: "nur" 50€? In keinem deutschen Amt und in keiner größeren deutschen Firma dürfte ein Mitarbeiter so ein teures Geschenk annehmen.
Maximale Obergrenze ist bei den meisten Firmen 10€!

... und da haben wir noch nicht von den tausenden €uro für den Audi geredet & die klare Gewährung bevorzugter Behandlung für den Autohändler durch die Einladung zu dem Fest.

Aber eines stimmt. Das lästern über den Wulff ist zwar gerechtfertigt aber scheinheilig. So etwas machen die meisten Politiker. Es glaubt doch nicht einer das die immer das beste für das Volk im Sinn haben. Nur stört es normal kaum wen. Der Schäuble war in den CDU-Schwarzgeld Skandal verstrickt und darf heute die Finanzen von ganz Deutschland lenken. ich würde dem net mal ne Portokasse anvertrauen!
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:06 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Najo ^^: Ob das jetzt so ungewöhnlich ist, mag ich mal zu bezweifeln ^^

Das kann auch jeder normal Sterbliche bekommen lol

Vermutlich hat seine Frau auch noch nen Blumenstraus bekommen....ist doch eigentlích normal.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:09 Uhr von spencinator78
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Buzzelmann: Ich denke nicht das jeder die Möglichkeit hat seinen Autohändler auf Schloss Bellevue einzuladen wenn dieser ihm dafür den Wagen günstiger überlässt.. ^^
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:12 Uhr von machi
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Er kommt aus Hannover, Schröder war korrupt, Wulf ist korrupt, das ist da ganz normal.
Politik und Wirtschaft ist da so eng verwoben dass man die kleinen Geschenke und das bißchen pfuschen als gegeben hin nimmt, quasi sportlich.
Das ist sicher auch nicht nur in Hannover so sondern auch im München und vielen anderen Metropolen in denen ein ähnliches Klima herrscht.

Das miese daran ist: jeder Beamte wäre für so etwas schon beim 1. oder 2. Mal gefeuert worden, der Präsident (der Chef der Beamten) MUSS mit gutem Beispiel vorran gehen, sonst hat das alles keinen Sinn.

Wir hatten selten einen komplett skandalfreien Präsidenten, aber was der Wulf abzieht ist unterste Schublade. Letztendlich war das aber auch allen klar, anders kann man sich nicht erklären dass er bei seiner Wahl vorm Parlament ausgebuht wurde und eigentlich jeder wusste dass das nen schmieriger Opportunist ist.
Ein Land was schmierige Opportunisten bevorzugt darf sich dann auch nicht wundern wenn der schmierigste ihr Präsident wird.
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:14 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@spencinator: Das mit dem Schloss mein ich ja net.....nagut, kommt schon bisjen doof rüber, der kann ja nicht alle einfach mal so einladen, bei denen er was gekauft hat, das sieht der Rest vom Volk sicher nicht gerne, da sie sich benachteiligt fühlen ^^

Aber das mit dem Bobbycar usw....glaub sowas ist kein Bonus, wenn man sich so ein Auto kauft, eher normal, wenn man ein Kleinkind dabei hat.

Meine Eltern bekommen jedes Jahr zum Geburtstag Grußkarten vom Autohaus und bei Abschluss des Vertrags gabs was zu Saufen und Blumen. Also hört sich für mich irgendwie nicht wirklich ungewöhnlich an.

Man muss es ja jetzt nicht übertreiben ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:16 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@atrocity: das mit dem fest ist eben die frage, ob das stimmt?! wenn nicht ist dann noch was verwerfliches daran? als ob nicht jeder ja sagen würden, wenn ihm was günstiger angeboten würde...
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:32 Uhr von DeafNut
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ich habe zu Weihnachten auch wieder einige Geschenke von Lieferanten angenommen und natürlich sind auch wieder Geschenke an Firmen raus gegangen wo man sich einen Auftrag erhofft oder schon Aufträge abwickelt.

Willkommen in Deutschland.
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:36 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wie heisst es so schön ^^: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft :)

Wenn ein Autohaus so reagiert, dann nur weil sie diesen Kunden auch in Zukunft haben möchten, ist doch normal ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:45 Uhr von zocs
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
2 Seiten 1. das meist "reichere" meist dadurch noch reicher werden, oder jede Menge Vorteile haben, ist ja bekannt. Viele Vergünstigungen (obwohl sie schon viel haben), Zutritt zu Bereichen, wo normale Menschen nicht hinkommen (VIP) und viele, oft teure, Geschenke ...
Und Politiker, Spitzenpolitiker wie auch oft Kommunalpolitiker, werden oft von vorne bis hinten verwöhnt.
Reichen wird (auch durch Steuervergünstigungen) meist noch das Geld hinterher geworfen .... das ist leider normal.
ABER ....
2. das echt Schlimme ist eigentlich das "Amt des Bundespräsidenten", dieses wird dadurch völlig demoralisiert und beschädigt. Eine "Vorbildfunktion", die bei normalen Politikern schon völlig versaut ist, ist dann auch bei diesem Amt schon völlig dahin.
Wulff kann mir egal sein, eine Politmarionette von "Merkels Gnaden", aber das Amt wird nachhaltig beschädigt.
Da lob ich mir einen Weizäcker, oder jemand wie Köhler der (wenn es auch zweischneidig sein mag) dann zurücktritt.
Aber ich möchte Vorbilder und unabhängige Leute, die philosophisch-moralisch und mit viel politischer Erfahrung einfach reif und human ihr Amt ausüben ... ein Vorbild sind.
Für den kleinen Mann auf der Strasse genauso da ist, wie mit Rückrad und rethorisch gut ausgestattet auch diplomatische Beziehungen pflegt.
Alles andere ist inakzeptabel.
Übrigens, einen Gauck (alter Stasi-Jäger, aber leider auch nicht unpartaiisch), möchte ich auch nicht gehabt haben.
Da wäre mir noch der alte Helmut Schmid lieber oder am Besten: "Georg Schramm for President !!"
:-) :-)
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:53 Uhr von Aggronaut
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
no_trespassing: der normale staatsdiener darf nicht mal zuwendungen von über 10 euro annhemen, warum gelten für den bundepräsidenten andere regeln ??

scheiss mauscheleien, die verdienen genug um eben nicht in die verlegenheit zu kommen geschenke anzunehmen.
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Also: 1,2 Prozent Leasingrate und ein Geschenk habe ich auch schon bekommen.

Nein, ich bin nicht der Bundespräsident oder sonst eine wichtige / prominente Persönlichkeit.


Jetzt schießen einige etwas übers Ziel hinaus auf der Suche nach neuen "Skandalen". Dabei reichen die alten doch vollkommen aus...
Kommentar ansehen
18.01.2012 12:35 Uhr von Der_wahre_Zonk
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2012 12:58 Uhr von Alh
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was: dieser Wulff auf dem Kerbholz hat ist der pure Wahnsinn und das als Bundespräsident von Deutschland!
Das muss man sich mal vor Augen führen!
Und dass jeden Tag neue korrupte Aktionen herauskommen ist nicht einer Hetzkampagne zuzuschreiben, sondern einzig und allein dem Fehlverhalten dieser Person.
Auch sieht es so aus, als ob keiner Handlungsbedarf wegen der Kreditaffäre oder der telefonischen Nötigung sieht.
Also muss weitergebohrt werden, solange bis dieser unmögliche Hampelmann seinen Hut nimmt.
Pfui Teufel und sowas ist unser Staatsoberhaupt, das ist sowas von widerlich!
Eine Schande für Land und Leute!
Weg mit Wulff!!! Weg mit Wulff!!!
Kommentar ansehen
18.01.2012 13:03 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: und welche gegenleistung hast du deinem händler angeboten, die potenziell schädlich für deinen arbeitgeber ist?

die meisten, die hier wulffs vergehen schönreden wollen, haben nicht den hauch einer ahnung, was korruption bedeutet.
Kommentar ansehen
18.01.2012 13:16 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
allein dafür dass seine: frau nen q5 fährt gehört er schon aus dem amt gejagt...

also entweder ein q7 oder ein a8/6,...

was soll das denn für n auto sein? als stadtflitzer is er zu gross, und zum protzen zu klein weils ja schon den q7 gibt...so fail die kiste...

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 13:39 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: "und welche gegenleistung hast du deinem händler angeboten, die potenziell schädlich für deinen arbeitgeber ist?"

Ich habe den Verkäufer zum Grillen eingeladen.
Im Ernst, wir sind auch privat befreundet...

Außerdem erhofft er sich, dass ich auch zukünftig Autos bei ihm lease.

Da ich keinen Arbeitgeber habe, ist die Frage nach dem "potentiell schädlich" schwer zu beantworten. Ich sehe den Schaden aber auch nicht bei einer Einladung ins Schloss Bellevue...

Ich weiß nicht, ob man von Korruption sprechen muss, wenn er Vergünstigungen annimmt, die viele andere auch bekommen...

Wie gesagt, die anderen Sachen reichen eigentlich schon, da muss man jetzt nicht mit so etwas lächerlichem wie einem Bobby-Car ankommen.
Kommentar ansehen
18.01.2012 13:43 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hetze hin oder her nur weil andere sicherlich oder wahrscheinlich genauso schlimm oder schlimmer sind, muss das ja nicht heissen, dass der werte Herr BP damit davon kommen kann...auch wenn ich hier in diesem Fall davon ein wenig absehe, da es natuerlich ueblich ist, unter Stars/Vips ein paar Boni fuer Sponsoring zu verteilen. Da macht auch die Einladung nix drann, das zaehlt alles soweit noch zu Nettigkeiten...sollte sich aber herausstellen, dass dahinter noch andere wirtschaftliche Interessen auf beiden Seiten stecken, so darf man dann natuerlich wieder von Korruption reden, aber die hat er eigentlich schon vorher gezeigt....

achja nochmal zu der These "andere sind schlimmer":
Andere konnten ihre Posten dranngeben, wegen ein paar (im Vergleich zu Wulff) "Lapalien"...dieser ist da schlimmer, als diese. Muesste er dann nicht erst recht deswegen abtreten? So ist doch die Argumentation einiger hier...
Kommentar ansehen
18.01.2012 16:48 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hab mich gerade mal etwas umgesehn ^^

Wie erklärt man sich zB das hier ?

"Das Mazda 0-Leasing

Entdecken Sie jetzt das Mazda 0-Leasing**, unser Angebot für Privatkunden mit einer Laufzeit von 48 Monaten, gültig für alle aktuellen Mazda Modelle.

Das Besondere daran: Es gibt für Sie keinerlei zusätzliche Kosten gegenüber einem Barkauf, denn die Summe der Leasingraten, der Leasing-Sonderzahlung und des Restwertes entsprechen dem Kaufpreis (UVP) Ihres Fahrzeugs."

Hört sich doch so an, als ob man da gar keine Zinsen drauf zahlt...ist jetzt nur ein Beispiel, da gibts noch mehr.

Also ich gehe immer noch davon aus, dass es "normal" ist in diesem Fall.....will die Wulff Geschichten ja nicht schönreden, finde auch persönlich, dass da einiges nicht ganz mit rechten Dingen zu geht, aber in diesem Fall kann das jeder normale Bürger genau so haben, wenn er sich einen Neuwagen zulegt und etwas verhandelt....da ist nix mit Promibonus, tut mir Leid für euch, das ist ne ganz normale Sache ^^

Gerade beim Autokauf kann man sehr viel Geld sparen, er hat ihn sich ja sogar bei nem Händler gekauft, hätte er ihn sich direkt beim Werk abgeholt, hätte er vermutlich noch viel mehr sparen können.

Verstehe die Aufregung jetzt nicht, in diesem Fall, sorry....vieleicht habt ihr einfach keine Ahnung, wäre ja auch ne Möglichkeit ^^
Und jetzt verbeisst euch nur nicht in den geposteten Ausschnitt da von Mazda :)
Kommentar ansehen
18.01.2012 18:24 Uhr von Vladi2030
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Omg der günstige Leasingvertrag, ist mir doch scheiss egal, mal ganz ehrlich, es gibt Menschen, die z.B Freunde in einem Autogeschäft haben und deshalb auch billigere Konditionen kriegen, regt ihr euch dann auch auf?! Ihr wollt euch allen ernstes über diese News aufregen? Ihr habt Sie doch nicht alle, im ernst. Über wichtige Sachen wird weggesehen, aber wehe Wulffs Frau kriegt ein Audi mit günstigen Konditionen, merkt ihr nicht wie absurd es ist , sich in dieser kaputten Welt über so ein Sandkorn der Probleme aufzuregen?

Es geht nicht mehr um scheiss Autos(Materialismus),um Lügen, um Trug man, das ist alles schon längst vorhanden in dieser Welt und wird in allen Kreisen bis ins grenzenlose benutzt...........

Wie wäre es wohl damit, die Finanzelite fährt gerade den Euro an die Wand , mit dem Einvernehmen der Politik natürlich......viel spaß bald ist in Deutschland das gleiche wie in Griechenland, dann fangt an zu heulen wenn ihr auf der Straße rumeiert und dann denkt nochmal nach ob es das Wert war sich über so ein scheiss Leasing Vertrag mit günstigeren Konditionen aufzuregen. Verdammt nochmal , hört auf euch über so schwachsinnige Hetzen aufzuregen, zig andere Politiker leben in saus und braus, und da regt ihr euch nicht auf, aber wenn die Medien mal was liefern über den Wulff den man wegen was auch immer aus dem Amt boxen möchte, dann steht ihr auf und schmeisst euch wie Tiere über ihn her, zum kotzen.
Es kotzt mich einfach an, dass viele Menschen nicht selbst denken und sich von sonem Dreck auch noch beeinflussen lassen und das gewollte, nämlich dass man mit aufs Anti-Wulff Boot springt, einfach zulassen. Wie viel Einfluss Medien haben , merkt man wieder einmal vor allem jetzt, ihr übernehmt einfach deren Meinung.

Und ganz zum Ende, ja die verdammte ganze Menschheit ist daran selber schuld, wir alle, wenn jemand wirklich nach Nächstenliebe und den anderen Geboten gelebt hätte, dann wäre es uns ganz anders ergangen, aber nein, man muss seine Gier ins unermessliche befriedigen, indem man dafür das Elend anderer Menschen in Kauf nimmt. So fing alles an, wir ernten das , was wir gesäät haben.

Genug ausgekotzt , danke.

[ nachträglich editiert von Vladi2030 ]
Kommentar ansehen
19.01.2012 18:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder: Politiker begeht in seinem Amt Vorteilsnahme. Jeder einzelne. Klar, bei Wulff ist es jetzt rausgekommen und gleich ziemlich dicke, aber in Berlin braucht keiner den Mund aufreissen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?