18.01.12 09:45 Uhr
 485
 

"Costa Concordia": Ungeheuerlicher Verdacht - Stand der Kapitän unter Drogeneinfluß?

Im Fall des verunglückten Kreuzfahrtriesen "Costa Concordia" tauchen jeden Tag neue, teils schwere Vorwürfe gegen Kapitän Francesco Schettino auf.

Im Parlament in Italien mehren sich jetzt die Stimmen, dass man überprüfen müsse, ob der Kapitän zum Zeitpunkt des Unglücks vielleicht unter Drogeneinfluss stand.

Als Grund für diesen schlimmen Verdacht führen die Parlamentarier die Telefonate und Funksprüche des Kapitäns und seine teilweise unlogische Handlungsweise in der betreffenden Nacht. Wie jetzt bekannt wurde gehen mittlerweile auch die Ermittler von eventuellem Drogeneinfluss aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Verdacht, Kapitän, Costa Concordia, Drogenkonsum
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 09:50 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die italienische Mafia und Kokain sind eins. Der Kapitan war vorher auch noch lange an der Bar des Schiffs.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:58 Uhr von culturebeat
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Drogen sollten legalisiert werden: Es kann nicht sein, dass der Kapitän nur wegen etwas Koks jetzt 15 Jahre in den Knast geht.
Kommentar ansehen
18.01.2012 10:12 Uhr von culturebeat
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Vielleicht war es noch nicht mal Koks sondern nur etwas Hasch.

Ein einzelner Joint kann einen durchaus schon mal so stark benebeln, dass man Entfernungen nicht mehr genau einschätzen kann und sein Schiff mit knapp 5000 Menschen an Bord untergeht.

Die Linkspartei, von der ebenfalls die Legalisierung von Drogen gefordert wird, sollte Schettino in dieser schwierigen Situation beistehen.
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:00 Uhr von Hasskappe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Culturebeat - Legale Drogen bringen Schwung ins Leben! Da wird jede Flugreise zum Abenteuer! Sag mal geht´s noch?

[ nachträglich editiert von Hasskappe ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:18 Uhr von httpkiller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen reagieren in extremsituationen unlogisch. Ja da können nur Drogen im Spiel sein ;-)
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:40 Uhr von Major_Sepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3Pac: ROFL! Die Ausreden werden immer dummdreister...

Obwohl...Leute die unter Drogen stehen haben oft die eigenartigsten Unfälle...

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
18.01.2012 14:05 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kam mir auch erst in den Sinn ^^: Aber als ich mir dann vorgestellt habe, wie sich ein Mensch fühlen muss, der gerade so ein fettes Shiff mit so vielen Passagieren zum "Sinken" gebracht hat, hab ich wieder anders gedacht *g

Ich glaub nach dieser Aktion hätte ich auch nicht mehr normal mit Leuten reden können....mein jetzt ohne mein Gras usw lol

Versetzt euch mal in seine Lage....dieses Bild von einem Schiff, das er zuletzt gesehn hattte, sieht man wohl nicht alle Tage.
Dem ging in dem Moment sicher so viel durch den Kopf, dass es heftiger in seinem Kopf gesummt hat, als mit irgendwelchen Drogen ^^

Nagut, ausschliessen kann man das natürlich nicht....muss man alles klären.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?