18.01.12 08:10 Uhr
 1.101
 

Protest gegen Zensurgesetze weitet sich aus: Bündnis 90/Die Grünen heute offline

Der Internetauftritt "gruene.de" verbleibt als Zeichen des Protests gegen die amerikanischen Gesetzesvorhaben SOPA (Stop Online Piracy Act) und PIPA (Protect Intellectual Property Act) am heutigen Mittwoch schwarz.

Die Grünen melden, dass sie sich gegen eine Politik wenden, die "unverhältnismäßig die Grundrechte einschränkt und eine Gefahr für den Informations- und Wissensaustausch bedeutet".

Nach Angabe der Partei wird diese Politik nicht nur in den USA betrieben, sondern auch in Europa. Neben SOPA und PIPA muss das EU-Parlament noch dieses Jahr über das Anti-Counterfeiting Trade Agreement abstimmen. Die Grünen fordern das EU-Parlament auf, dagegen zu stimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Piksa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Protest, Die Grünen, Zensur, Kongress
Quelle: www.gruene.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2012 08:10 Uhr von Peter Piksa
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Freut mich sehr, zu sehen, daß neben den Piraten auch noch die Grünen und zahlreiche andere Organisationen, wie beispielsweise der CCC (http://www.ccc.de) sich an dieser meines Wissens bisher beispiellosen Aktion beteiligen!
Kommentar ansehen
18.01.2012 08:32 Uhr von fromdusktilldawn
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
gut so, lassen sie ihren screen bitte schwarz, ..danke
Kommentar ansehen
18.01.2012 08:45 Uhr von Allmightyrandom
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Herzliche: Glückwunsch Piraten! Das haben Sie schonmal geschafft... ohne Piraten in der Politik müssten die Grünen sich jetzt nicht auf einmal mit dem Thema "Freiheit im Netz" beschäftigen.

Hoffentlich denken bei der nächsten Bundestagswahl genügend Wähler daran, dass ohne Piraten die Netzzensur in der Politik keinerlei Aufmerksamkeit bekommen hätte...

Vote Pirates, zumindest so lange bis Sie sich entweder als Opposition etabliert haben, oder aber wir Sie nicht mehr brauchen.

Letzteres wird bei derzeitiger gesellschaftlichre Entwicklung aber erst nach dem Dritten Weltkrieg sein... frühstens!
Kommentar ansehen
18.01.2012 08:51 Uhr von Schischkebap69
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Danke ihr Grünen: Auch wenn die Aktion der Grünen gut ist-keiner wird euch vermissen!
Es entsteht bei eurer Internetpräsenz eh so viel böses CO2. Bleibt am Besten gleich offline!
Internet ist eh viel zu modern für euch und eure Anhänger!
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:36 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte heute: bei diesem Vorhaben Youtube mitmachen. Nur einen einzigen Tag.
DAS würde sehr viele User erreichen!

Wird wohl aber ein Traum bleiben.
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:45 Uhr von culturebeat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Blackout auch bei Wikipedia: http://en.wikipedia.org/...

Den kann man aber umgehen, wenn man direkt nach dem Laden und bevor das Script läuft auf "Abbrechen" klickt.
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:48 Uhr von aproell
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist mal wieder eine Volksverar***e hoch 3: Hat von euch eigentlich schon mal einer die Seite der achso tollen Grünen aufgerufen? Von wegen aus Protest bleibt die Seite schwarz. Nach der Erklärung auf der Seite findet sich unten ein Button mit dem man ganz einfach auf die normalen Internetauftritt kommt. Sowas nennen die Protest? Das ich nicht lache! Entweder richtig und die Seite richtig abschalten (vor mir aus auch mit einer kurzen Begründung warum - so wie sie es machen) oder gar nicht.

Aber das ist mal wieder typisch für unsere Politik und unsere Parteien. Etwas vorgauckeln was gar nicht ist! Tolle Leistung!

Auf sowas kann ich echt verzichten.
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:50 Uhr von aproell
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ culturebet: Ein besserer Link ist dir wohl nicht eingefallen? Hohes Niveau!
Kommentar ansehen
18.01.2012 10:09 Uhr von culturebeat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aproell sorry: Es musste schnell gehen. Wollte noch unter die ersten 15 Kommentare kommen. Für nächstes Mal lasse ich mir was besseres einfallen.

Aber das wäre eine der Seiten, die manche Regierungen und Kulturen gerne zensieren würden.

Wusstet ihr eigentlich, dass sich erstaunlich viele englische Wikipedia-Artikel auf in ShortNews.de als Quelle berufen?
http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:31 Uhr von thatstheway
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal wieder: ein Ereignis damit sich die Grünen profilieren können.
Hat eh keiner mehr über die geredet, also muss das PR
hier ausgeschlachtet werden, auch wenn man nur Trittbrettfahrer ist, da es an eigenen Ideen und Aktivitäten sehr mangelt.
Oder ein Hinweis für die Grünen sich neu zu entdecken oder endlich zuzugeben das man eine Mitschwimmer-, Wendehals-
oder sonstige Partei ist.
Kommentar ansehen
18.01.2012 11:57 Uhr von Pr3dator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha: "Die Grünen melden, dass sie sich gegen eine Politik wenden, die ´unverhältnismäßig die Grundrechte einschränkt und eine Gefahr für den Informations- und Wissensaustausch bedeutet´."

Also sieht man die Grünen nie wieder?
Ich meine mit Hartz IV und den ganzen Betrugsangelegenheiten, die keiner erläutern will haben wir wohl keine Kandidaten die unverhältnismäßig die Grundrechte einschränken und eine Gefahr für den Informations- und Wissensaustausch bedeuten?!
Kommentar ansehen
18.01.2012 12:55 Uhr von heinzinger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gruene.de: gruene.de wurde aus Protest abgeschaltet? Leider wird es niemand wahrnehmen ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?