17.01.12 20:58 Uhr
 93
 

Schwerte: 91-Jährige bei Unfall mit Linienbus schwer verletzt

In Schwerte ist am heutigen Dienstagmittag eine 91 Jahre Rentnerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen lief sie scheinbar einem gerade losfahrendem Linienbus hinterher und stürzte dabei.

Infolgedessen geriet sie mit einem Bein unter das zwillingsbereifte Hinterrad des Busses und wurde überrollt. Sie musste schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Verletzung, Sturz, Linienbus, Schwerte
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 22:15 Uhr von Blutfaust2010
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: man einem Bus HINTERher läuft kann man nicht unter die Hinterräder geraten. Ergo: Sie lief neben dem Bus. Zumindest nicht eine 91-jährige Person.

Aber leider wird das in der Quelle genauso falsch wieder gegeben.
Kommentar ansehen
18.01.2012 01:57 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wäre die achse des "zwillingsbereiften" busses nur einfach bereigt gewesen, wäre sie nur leicht verletzt geworden. aber für die 91 jährige frau wäre es noch besser gewesen, wenn er garnicht bereift gewesen wäre. denn dann hätte er in einer werkstatt gestanden.

auf solch eine dumme unnutze news kann man nur dumme kommentare schreiben. bitte entschuldigt mich, aber ich konnte nicht anders.
Kommentar ansehen
18.01.2012 07:09 Uhr von spencinator78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
´ nur einfach bereigt gewesen, wäre sie nur leicht verletzt geworden´

Das ist mal wirklich ein saudummer Kommentar da haste recht.. ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?