17.01.12 15:28 Uhr
 378
 

GB: Fossilienarbeiten von Charles Darwin zufällig in Labor-Schublade entdeckt

Der Paläontologe Howard Falcon-Lang machte jetzt in einer unscheinbaren Schublade eine interessante Entdeckung. Der Forscher fand wertvolle Fossilienarbeiten, die einst von Charles Darwin gefunden wurden.

Die Entdeckung wurde in einem Institut Nahe Keyworth bei Nottingham gemacht. Die Fossilien stammen unter anderem von einer Forschungsreise, die er mit seinem Schiff "Beagle" unternahm.

"Fast das erste Stück, das ich in die Hand bekam, trug die Aufschrift ´C. Darwin Esq.´", sagte der der Paläontologe Howard Falcon-Lang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Fossil, Labor, Charles Darwin, Schublade
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!