17.01.12 13:53 Uhr
 392
 

Großbritannien: Sohn wohnte aus purer Geldgier mit totem Vater zusammen

Ein 28-jähriger Brite hat den Tod seines Vaters nicht gemeldet, sondern stattdessen über Monate hinweg mit dessen Leiche zusammengelebt.

Die Nachbarn in dem Ort Penwortham alarmierten irgendwann die Polizei, weil sie den Mann schon lange nicht mehr gesehen hatten.

Der Sohn bekannte sich inzwischen schuldig, den Tod des Vaters aus reiner Geldgier geheim gehalten zu haben. Er wollte weiter die Sozialleistungen des Mannes beziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Vater, Sohn, Leiche, Wohnen
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 15:31 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In England mag sowas ja als Geldgier durchgehen, aber ich nenne sowas doch stark morbide

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?