17.01.12 13:53 Uhr
 390
 

Großbritannien: Sohn wohnte aus purer Geldgier mit totem Vater zusammen

Ein 28-jähriger Brite hat den Tod seines Vaters nicht gemeldet, sondern stattdessen über Monate hinweg mit dessen Leiche zusammengelebt.

Die Nachbarn in dem Ort Penwortham alarmierten irgendwann die Polizei, weil sie den Mann schon lange nicht mehr gesehen hatten.

Der Sohn bekannte sich inzwischen schuldig, den Tod des Vaters aus reiner Geldgier geheim gehalten zu haben. Er wollte weiter die Sozialleistungen des Mannes beziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Vater, Sohn, Leiche, Wohnen
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Ziege trifft auf Energy Drink - der Ziegen-Energydrink
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 15:31 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In England mag sowas ja als Geldgier durchgehen, aber ich nenne sowas doch stark morbide

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Bei Anti-Terroreinsatz wird Frau angeschossen - Vier Festnahmen
Nach geplatztem Treffen: Isreals Premier beklagt sich über Sigmar Gabriel
Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?