17.01.12 13:44 Uhr
 195
 

Italien: Ministerpräsident Mario Monti fordert mehr Krisenhilfe von Deutschland

Die Italiener haben angekündigt, einen strikten Sparkurs einzuschlagen. Im Gegenzug erhofft sich Ministerpräsident Mario Monti "sichtbare Verbesserungen", was die Zinszahlungen anbelangt. Für zehnjährige Anleihen muss der Staat Italien derzeit 6,5 Prozent bezahlen.

Deutschland müsse helfen, damit die Zinskosten für verschuldete Euroländer künftig niedriger werden. Das sei auch im Interesse Berlins, so Monti. In dem Zusammenhang erwähnt Monti auch wieder die Eurobonds, also europäische Anleihen, die Deutschland weiterhin kategorisch ablehnt.

Europa hatte am Freitag einen Schock an den Kapitalmärkten versetzt bekommen, als die Ratingagentur Standard & Poor´s gleich die Bonität von neun Ländern, plus den Euro-Rettungsschirm EFSF, herabstufte. Außenminister Westerwelle sprach sich für die Schaffung einer europäischen Ratingagentur aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Italien, Ministerpräsident, Eurokrise, Mario Monti, Hilfsleistung
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 13:51 Uhr von artefaktum
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was wurde Monti in einigen Medien gefeiert. Mit dem Wirtschaftswissenschaftler würde mehr "ökonomische Kompetenz" in der Politik Einzug halten. Mehr als "Gebt mir mehr Geld!" scheint er aber auch nicht drauf zu haben.
Kommentar ansehen
17.01.2012 14:09 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: "Und wenn nichts kommt, dann kommt zumindest die Nazikeule."

Dir ist schon klar, dass es hier um Italien geht?
Kommentar ansehen
17.01.2012 14:16 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub es brennt !!! Die sollen sich die Kohle dort holen wohin sie "verschwunden" ist ---- bei den Millionen Steuerhinterziehern und den Staatsabzockern alla Berlusconi und Co.
..... ich bezahle den Italienern doch nicht ihre Villen und Sport-Cabrios !! und schon gar nicht Ihre Rente mit 50zig
Dann reicht die Kohle locker für die Staatsfinanzierung !!

Wenn ich alleine Überlege - wie teuer mich der letzte Venedig-Urlaub gekommen ist .... frage ich mich wie man da "pleite" sein kann !!!

Deutschland raus aus dem Euro-Fass-ohne-boden
Kommentar ansehen
18.01.2012 00:25 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst bei 0% ist da nix mehr zu machen.

Bei einer Hyperinflation kann sich Italien oder Deutschland oder Lummerland die 6.5% in die Haare schmieren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?