17.01.12 11:50 Uhr
 5.736
 

Tepco, Barclay und Samsung: Die "übelsten Unternehmen des Jahres 2011" nominiert

Jedes Jahr wird der "Public Eye Award" verliehen, über den sich wohl keine Firma freuen wird, denn der Preis geht an die "übelsten Unternehmen des Jahres".

Für 2011 wurde der Atomkraftwerkbetreiber Tepco nominiert, der mit der Katastrophe in Fukushima sehr unverantwortlich umgegangen ist. Auch die Barclays Bank ist unter den Nominierten, die mit dem Hunger von Menschen Geschäfte macht.

"Barclays Capital ist verantwortlich für Hunger und Hungertod in Entwicklungsländern", sagt Amy Horton vom World Development Movement. Weitere Kandidaten für den Preis sind der Bergbaukonzern Vale und die Elektronikfirma Samsung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Samsung, Nominierung, Tepco, Barclay, Übel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 12:40 Uhr von Kati_Lysator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mir is so, als hätte ich diese news schon mal vor nicht all zu langer zeit hier gelesen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:04 Uhr von Shoiin
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Samsung? Wieso Samsung?
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:14 Uhr von gravity86
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Tepco VS Samsung: ROFL, die Firma, die die größte Nuklearkatstrophe der Menschheitsgeschichte zu verantworten hat oder ein Elektronikunternehmen mit lt. Quelle suboptimalen Arbeitsbedingungen. ò.Ó Da fehlt dann aber apple und auch noch paar andere...
Kommentar ansehen
17.01.2012 14:30 Uhr von sicness66
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
gravity86: Suboptimal würde ich das nicht nennen: "Wegen teils verbotener, hochgiftiger Stoffe seien bereits 140 Arbeiter an Krebs erkrankt und mindestens 50 gestorben."

So hätte ich Samsung jetzt nicht eingeschätzt.
Kommentar ansehen
17.01.2012 15:15 Uhr von xenonatal
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@gravity86: "Suboptimal würde ich das nicht nennen: "Wegen teils verbotener, hochgiftiger Stoffe seien bereits 140 Arbeiter an Krebs erkrankt und mindestens 50 gestorben."

So hätte ich Samsung jetzt nicht eingeschätzt. "

Hättest du den deutschen Kohlebergbau denn so eingeschätzt ??
Kommentar ansehen
17.01.2012 15:46 Uhr von gravity86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sicness66: natürlich ist das nicht schön aber da gibt es etliche andere Fälle, die ohne Beachtung bleiben. xenonatal hat ein gutes Beispiel genannt. Mein Vater hat z.B. auch ein chronisches Leiden dank seinem Arbeitgeber aber hier hingen wenigstens Warnschilder, dass die Chemikalien giftig sind ;-) Es wird ja keiner gezwungen irgendwo zu arbeiten aber oft tauscht man halt seine Gesundheit gegen Geld - gab es schon immer und wird es auch immer geben. Es gibt aber so viele Unternehmen die UNBETEILIGTE schädigen, wie Tepco. Die sind natürlich nicht alleine, andere leiten Gifte in Flüsse und Meer oder belasten aus Fahrlässigkeit Weltmeer mit Schweröl. Da gibt es für mich einen klaren Unterschied zwischen Schädigung von Beteiligten und Unbeteiligten. Klar sollte es sowas auch nicht geben und ich will es auch nicht schönreden oder so aber es ist für mich einfach ein Unterschied - und die größte Nuklearkatastrophe mit *schlechten* (jetzt besser? ;-) ) Arbeitsbedingungen zu vergleichen finde ich einfach unpassend.

@xenonatal: du meintest sicher "@sicness66", hast jedenfalls ihn zitiert und nicht mich...
Kommentar ansehen
17.01.2012 15:59 Uhr von xenonatal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gravity86: Sorry du hast natürlich recht.
Kommentar ansehen
17.01.2012 16:14 Uhr von spatenkind
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Was ist los? Bricht eure schöne Scheinwelt zusammen? =D
Ja so sieht die Wahrheit aus, Samsung gehört nicht zu den guten! Ganz im Gegenteil!
Aber die wenigsten werden das verstehen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 16:28 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: du interpretierst das falsch. selbstverständlich soll jedes produkt spätestens nach ablauf der garantie (aber frühestens nach ablauf der gewährleistung) kaputt sein. wenn die qualität des ersten produzenten einfach zu gut ist und auch nicht schlechter wird, muss man sich natürlich einen neuen suchen. ^^

ich besitze relativ viele samsung-produkte. manche schon 5 jahre und länger. bis jetzt habe ich damit keine probleme.
Kommentar ansehen
17.01.2012 18:19 Uhr von c0rE_eak_it
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
davon mal abgesehen: das ja Samsung bekannterweise Apple Patente klaut und nichts selber erfindet ...

(Achtung das war Sarkasmus bzw. für einige auch Ironie - die Wörter kann man auch googlen)
Kommentar ansehen
18.01.2012 13:47 Uhr von DWo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Samsung??? Warum Samsung drauf steht, ist mir ein Rätsel!?!

Ich hab einige Samsung Produkte gekauft (interne Festplatte, externe Festplatte, Mikrowellen-Kombigerät, Digitalkamera...) und war immer superzufrieden.

Ich hätt Apple auf die Liste gegeben - wegen Abzocke am Kunden. Gute Produkte, aber völlig überteuert.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?