17.01.12 11:48 Uhr
 2.427
 

´Traumfrau gesucht´: Kandidat Walther rastet vor laufender Kamera aus

Zum dritten Mal lief nun am gestrigen Montagabend die umstrittene Kuppelshow ´Traumfrau gesucht´ auf RTL2. Darin suchen vier mehr oder weniger schüchterne Junggesellen ihre Traumfrau in Osteuropa.

Auch gestern war es mal wieder Walther, der mit seinem peinlichem Verhalten die Angebeteten und die Zuschauer gleichsam verschreckte. So wollte er nämlich einfach nicht einsehen, dass viele seiner ausgesuchten Frauen einfach aufgrund seines Alters kein Interesse haben ihn kennenzulernen.

Nachdem durch seine etwas spezielle Art und Vorstellungen auch das dritte Date in die Binsen und nicht in die Hose ging, riss ihm gegenüber seiner Partnervermittlerin der Geduldsfaden. So verbat er sich für die Zukunft Frauen in Jeans und machte lautstark klar, dass er kein Perverser sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Kandidat, Kamera, Traumfrau, Traumfrau gesucht
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 11:48 Uhr von spencinator78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich gebe es einfach mal zu: Ich schaue das jede Woche, gescriptet oder nicht, es ist einfach herrlich anzuschauen. Walther for President!
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:52 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Plus für diesen Satz: " auch das dritte Date in die Binsen und nicht in die Hose ging"

Danke - ich musste schmunzeln.
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:55 Uhr von spencinator78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja schön in erster Linie das die News so den Check passiert hat.. ist selten. ^^ :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?