17.01.12 11:12 Uhr
 13.472
 

Unglaubliches Zufalls-Drama: Frau stirbt genau 24 Jahre nach ihrer Geburt

Im niederbayerischen Passau kam es zu einer Tragödie, deren Zufall beinahe unglaublich anmutet: Eine junge Frau kam auf die Minute genau 24 Jahre nach ihrer Geburt ums Leben.

Die Frau hatte in ihren Geburtstag hinein gefeiert und war dann in den Morgenstunden ihres Freudentages mit dem Auto auf dem Weg nach Hause. Dort verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und prallte in den Gegenverkehr - sie starb noch an der Unfallstelle.

Kurz bevor sie sich auf den Weg gemacht hatte, schrieb sie noch in ihr Facebook-Profil: "Bin jetzt mit dem Auto unterwegs". Der nächste Eintrag auf ihrer Seite kam von einer ihrer Freundinnen und beinhaltete die tragische Todesnachricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Geburt, Drama, Zeitpunkt
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 11:26 Uhr von Jaecko
 
+42 | -7
 
ANZEIGEN
Ähm, @Cortexiphan: _Wo_ genau steht, dass sie das während der Fahrt gemacht hat?
Weder in der News, noch in der Quelle, noch in der Originalmeldung der PNP, noch im Polizeibericht steht, dass sie während der Fahrt den Status aktualisiert hat.

Zitat aus der News hier: "Kurz bevor sie sich auf den Weg gemacht hatte..."
Aus der TZ: "Kurz bevor sie losfuhr..."
Die restlichen Aussagen kann man selbst raussuchen.

PS: Dieser Vorfall war bereits am 8. Januar.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:32 Uhr von Erzwo
 
+33 | -23
 
ANZEIGEN
So besonders ist das nicht: Gibt bestimmt genug Leute die an Ihrem Geburtstag sterben. Also da jetzt so einen großen Aufwasch drum zu machen...
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:36 Uhr von Rex8
 
+14 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:41 Uhr von Chuzpe87
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Unfall: Ein Menschenleben ist so .. sensibel und so schnell vorbei, wie die Haare vom Kopf, die den Tag über ausfallen.

[ nachträglich editiert von Chuzpe87 ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 12:02 Uhr von barrywilbur
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
mhh: Das Jahr hat ne halbe Million Minuten und es sterben 57 Millionen Menschen jährlich. Ich finde, dann hört sich das schon nicht mehr so unglaublich an..
Kommentar ansehen
17.01.2012 12:07 Uhr von blobbi
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2012 12:11 Uhr von puri
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Das Jahr hat 525600 Minuten, und es gibt ca 850000 Sterbefälle im Jahr in Deutschland. D.h. der unglaubliche Zufall passiert im Schnitt 1,6 Mal am Jahr.
Wahrscheinlich sogar noch öfter an einem Geburtstag, da das einen besonderen Tag darstellt der vom Alltag abweicht, und nach Feiern die Unfallwahrscheinlichkeit bestimmt deutlich erhöht ist.
Kommentar ansehen
17.01.2012 12:23 Uhr von MarioBartoli
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Hallo Ihr ganzen Kasper hier! Wo bitte steht geschrieben, was hier als News gelten darf und was nicht ? Es handelt sich um die Rubrik "Kurioses", falls es dem einen oder anderen arroganten Schnösel entfallens ein sollte. Ich habe hier langsam eine gänzlich andere Vermutung: Die arroganten News-Kasper hier schreiben selbst zu jeder erdenklichen News Ihren neunmalklugen Kack rein, hauptsache ein Plus oder Minus kassieren oder Ihre Meinung gurken, hauptsache, ich habe meiner Gehässigkeit für ein paar Sekunden genüge getan!

Stattdessen wird ein Müll und Unsinn verzapft hier von den meisten, das man nur noch auf die dummen Kommentare hier Erbrechen will.

Eine News bleibt eine News, egal von welcher Quelle, nochmal: Hier steht in keinster (!) Weise geschrieben, was als News zählt, denn es gelten die jeweiligen Kategorien, Ihr Kasper, und wir befinden uns in der Rubrik "Kurioses".
Am Rande: Ich scheiss auf Bewertung, Ich halte mich nur gelegentl. hier auf, um News aus aller Welt zu lesen, denn die Plattform als solche ist bestens geeignet, allerdings von Forentrollen wie Euch wird Sie mittlerweile regelrecht überschwemmt - besser: schwimmt weiter!
Kommentar ansehen
17.01.2012 12:30 Uhr von SoN-GoZu
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
naja...tut mir leid für die Frau, aber so besonders ist das nicht... 60x24x365= 525.600 Minuten hat ein Jahr. Gehen wir Pi mal Daumen von einem weltweiten durchschnittlichen Sterbealter von 40 Jahren aus (Schätzung), dann haben wir 40 mal im Leben die "Chance" in der Geburtsminute zu sterben. Das heißt, dass durchschnittlich jeder 13.140. Todesfall in der Geburtsminute passiert. eine kurze Internetrecherche hat ergeben, dass die Anzahl der weltweiten Todesfälle pro Tag bei ungefähr 200.000 liegt. Das heißt, dass sowas weltweit und täglich etwa 15 mal vorkommt.

[ nachträglich editiert von SoN-GoZu ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:07 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eine simple Verkerhstod-Nachricht: Tragisch an der ganzen Geschichte ist eigentlich, wie man mit 24, also sechs Jahre nach Führerscheinerwerb, auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verliert. Normalerweise hat man da die Selbstbeweisenszeit schon hinter sich. Zumal als Frau, die ja der Statistik nach ruhiger und besonnener fahren.
Nun ja, diese offensichtlich nicht.
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:29 Uhr von Leeson
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Kasalla: Kann ich dir sagen!
Es ist schneller und günstiger bei FB übers Handy zu posten als alle per SMS zu benachrichtigen.
In dem Alter hat doch ohnehin fast jeder ein Smartphone mit der FB-App die sozusagen als Messenger fungiert.

FB ist nicht Twitter ;)
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:38 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: Wieso eigentlich "alle": Es kommt doch nun wirklich selten vor, dass man "alle" über irgendetwas in Kenntnis setzen muss.
Und ein "ich fahre jetzt nach Hause" interessiert eigentlich nur die Gastgeber und Gäste, die man gerade live verlassen hat. Die wissen also Bescheid.
Bleiben eventuell(!) noch die Leute, bei denen man zu festgesetzter Uhrzeit eintreffen möchte und die auf einen warten. Das ist aber meist auch nur eine/r und der/die kann die anderen vor Ort informieren.

Es wird so viel überflüssiger Kram hin und her geschickt und kaum einer macht sich Gedanken über das, was er da eigentlich gerade tut, wenn er Zeugs postet.
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:42 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
R.I.P und Beileid an die Hinterbliebenen: aber ich verstehe den Zufall irgendwie nicht ??
Kommentar ansehen
17.01.2012 14:43 Uhr von Floppy77
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In den Geburtstag reingefeiert mit oder ohne Alkohol? Keine weiteren Fragen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 16:18 Uhr von chefcod2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag zu SoN-GoZu: Die Chance dass das passiert ist eins zu 525600
Das heißt das von den Menschen die gerade in Deutschland leben ganze 160 genau in der selben Minute sterben werden.

Bei einer Lebenserwartung von ca. 80 Jahren und etwa gleichbleibender Bevölkerung können wir uns also jedes halbe Jahr eine news über den unglaublichen Zufall lesen.

Hoffe aber das wir dann nicht wieder ein so niedriges Alter von gerade mal 24 lesen mäüssen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 17:08 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlicher halte ich es aber, dass gar Niemand an Ort und Stelle war um die Zeit des Unfalls auf das Hunderstel genau festzulegen. Und Beifahrer war in dem Moment sicher auch mit anderen Gedanken beschäftigt, als auf die Uhr zu glotzen und diese mit der Geburtszeit ab zu gleichen.

Da frage ich mich... woher die Info? Wer bitteschön befasst sich mit solch einer Info, wenn gerade ein Bekannter oder ein Familienmitglied ums Leben kommt?
Kommentar ansehen
17.01.2012 18:05 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Bin jetzt mit dem Auto unterweges": Eine Nachricht, die unbedingt mit der Welt geteilt werden muss .... augenroll ...

Nichtsdesto trotz natürlich ein tragisches Unglück.
Kommentar ansehen
17.01.2012 18:25 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema des FaceBooks-Kommentars ihr wisst doch gar nicht für wie viele Personen aus dem realen Freundeskreis diese Nachricht wirklich Interessant war?

Ich meine, sie hatte Geburtstag, war vielleicht noch unterwegs zu ner AfterParty und hat gleichmal mit einem kurzen Statement sagen wir mal 10 Leute die auf sie warteten informiert?

Bei sowas würde ich mir auch den Weg vereinfachen, auch wenn es noch 20 weitere mitlesen die es wirklich nicht interessiert, meine Güte :) - Heißt ja nicht, dass es so eine Tussi war die JEDEN Schritt , jeden Tag öffentlich dokumentiert oder?

Ihr interpretiert wieder zu viel hinein und urteilt mal wieder ohne Hintergrundinformationen.
Kommentar ansehen
17.01.2012 19:38 Uhr von Hind_K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mathematisch ist die Frage nach der: Wahrscheinlichkeit des Todeszeitpunktes innerhalb eines definierten Zeitintervals, das wesentlich kürzer als die durchschnittliche Lebenserwartung ist, doch ziemlich langweilig. Homogene Verteilung würde ich sagen ... oder ist die Chance, an einem "Freitag dem 13." abzuleben statistisch größer?
Kommentar ansehen
17.01.2012 22:07 Uhr von P0stalDude
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
OH MEIN GOTT WAS FÜR EIN UNGLAUBLICHER ZUFALL!!!!


ES IST EINFACH UN-GLAUB-LICH


NOCHMALS: UNGLAUBLICH

Danke für die News....
Kommentar ansehen
18.01.2012 04:32 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frau: hätte sich sicher noch ein paar Tage zusammengerissen, wenn sie gewusst hätte, dass einige User nun anfangen, die Wahrscheinlichkeiten ihres Todes auszurechnen oder über den Sinn und Unsinn von Facebook zu reden...

Manchmal muss man sich echt fragen, was in euren Köpfen so vorgeht. Zwischen Pron und Crime schon abgestumpft?
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:22 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ FrankaFra: Naja,

daran sind glaube ich eher die Autoren von solchen "Akte X" News schuld als die Leute die darauf hin diesen reißerischen Mist in Frage stellen.

Eine Frau starb bei einem Unfall. Zeit, Datum und Alter machen die Sache nicht weniger dramatisch als bei jedem anderen Verunglückten auch.

Also ist es schon verwerflich daraus solch einen Aufhänger zu machen, der vermutlich sowieso nicht stimmt.
Kommentar ansehen
19.01.2012 20:40 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wat n Titel "Kurioser Zufall" triffts wohl eher als "unglaubliches Zufalls-Drama". ;)

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?