17.01.12 10:54 Uhr
 9.234
 

Aus Protest gegen Zensurgesetz: Wikipedia schaltet am Mittwoch ab

Nach einem Bericht von "Netzpolitik.org" wurde am gestrigen Montagabend bestätigt, dass die englischsprachige Wikipedia sich aus Protest gegen die beiden amerikanischen Copyright-Gesetze SOPA (Stop Online Piracy Act) und PIPA (Protect Intellectual Property Act) für 24 Stunden lang abschalten wird.

Über 1.800 Autoren diskutierten die Entscheidung mehrere Tage lang.

Derweil steht noch nicht fest, mit welchem Aufmacher die englischsprachige Wikipedia am Mittwoch an seine Nutzer appellieren wird. Einige Entwürfe für den "Blackout-Screen" wurden bereits veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Piksa
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Protest, Gesetz, Zensur, Mittwoch, Wikipedia
Quelle: netzpolitik.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 10:54 Uhr von Peter Piksa
 
+65 | -3
 
ANZEIGEN
Finde ich sehr gut, dass die Wikipedia gegen diese Zensurgesetze protestieren wird. Die Welt muss wachgerüttelt werden.
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:02 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+11 | -55
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:26 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Magere Quelle Man sollte ergänzen, dass sich US-Präsident Barack Obama hinter die Aktion Wikipedias stellt. Dies hat das Weiße Haus in einem Blog deutlich gemacht - die Medien berichteten.

Großer Gegenspieler Obamas und Befürworter von SOPA und PIPA ist ausgerechnet Medienmogul Rupert Murdoch, dessen Zeitung "News of the World" in England 2011 wegen einem Abhörskandal in die Schlagzeilen geriet. Murdoch wirft der Suchmaschine Google vor, auch solche Suchergebnisse zu editieren, die auf urheberrechtlich geschützte Inhalte (etwa Filme) verweisen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:30 Uhr von Borliy
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Culturebeat: Genau, Edonkey und KaZaA, die sichersten Medien für sowas. Du hast noch Emule vergessen du Clown.
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:32 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Apropos Wikipedia: Wikipedia protestiert nicht umsonst.

Wahrscheinlich ist es die am meisten urheberrechtlich "beklaute" Seite von allen - vorneweg durch die Journalisten sämtlicher Zeitungen und Magazine für ihrer Recherchen. Das Abschalten trifft die Medien besonders hart.

Sie sind es, die regelmäßig geistiges Gut und etliche Stunden Arbeit engagierter Internet-User, die ihr Wissen explizit einer nicht-kommerziellen, der ursprünglichen Idee des Internet verbundenen Seite wie Wikipedia und somit der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, abzapfen - jedoch ihrerseits Menschen, die ähnliches tun, konsequent einer Verfolgung ausgesetzt sehen wollen.

Dies verletzt nicht nur die Idee der Internet-Freiheit, sondern - gemeinsam mit der Forderung nach "Internet-Vorfahrt" - das WEB als solches.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:38 Uhr von culturebeat
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:50 Uhr von EvilMoe523
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@ culturebeat: Nur Idioten nutzen heut zu Tage noch Peer to Peer Netzwerke. Und Leute die zuviel Zeit haben :D
Kommentar ansehen
17.01.2012 11:50 Uhr von thatstheway
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
der ewig gestrige: was erwartet ihr von Cultur-Banausen, die noch im
osmanischen Reich leben und vom realen Leben
keine Ahnung haben.
Kommentar ansehen
17.01.2012 12:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die davon beeindruckt sind ?? die Leute die solche Gesetze veranlassen würden doch am liebsten das ganze Internet verbieten. Die wären doch froh wenn man den Stecker ganz zieht und die Welt auf den Stand von 1960 zurücksetzt.
Kommentar ansehen
17.01.2012 12:13 Uhr von Floppy77
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Mit Internet kann man die Leute aber viel leichter ausspionieren und steuern als ohne.

Man weiss was die Leute denken, was sie konsumieren und wo sie sich aufhalten, besser kanns doch gar nicht mehr werden. Eine Welt auf dem Stand von 1960 wäre für die Geheimdienste doch das finsterste Mittelalter.
Kommentar ansehen
17.01.2012 15:56 Uhr von dommen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Scheisse und mein Buch-Referat: ist noch nicht mal in den Startlöchern! Da muss ich die Seiten wohl heute schon ausdrucken :))
Kommentar ansehen
17.01.2012 16:28 Uhr von fUkAr
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: und die zuviel geld haben ^^
Kommentar ansehen
17.01.2012 17:21 Uhr von MrKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hies: es nicht anfangs google, facebook und weitere große internet firmen machen da mit?

naja morgen wissen wir mehr^^
Kommentar ansehen
17.01.2012 17:25 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das es in den USA: keine derart starke Piratenpartei gibt wie in D.
Die hat hier nämlich genau die Vorgehensweisen die mit diesen Gesetzen eingeführt wird verhindert. Zwar hat man hier die Pädophiliekeule benutzt um das gesetz durchzusetzen, aber es ist das gleiche Prinzip.
Kommentar ansehen
17.01.2012 17:51 Uhr von culturebeat
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Torrent ist auch gut: Da kann man auch laden.
Kommentar ansehen
17.01.2012 19:22 Uhr von neisi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Wikipedia Autoren hier ? Schon mal versucht: ein Bild bei Wikipedia hoch zu laden ? Da ist kein Bild mehr das nicht irgendwelchen Verboten unterliegt oder es wird aus irgend einem Grund beanstandet und entfernt... Eigentlich müssten z.B. Firmen sich über die Gratis-Werbung freuen und nicht die Anwälte auf alle hetzen. Früher musste man seinen Kunden Sorge tragen, heute sind die nur noch zum Auspressen da...
Erst wurden die Filmkopierer verfolgt, jetzt sind die Foto-Verbreiter fällig und bald muss man Bezahlen, nur um den geschützten Produktenamen aussprechen zu dürfen, "NeuSprech" kommt immer schneller !
Nur schon der Gedanke an Kritik soll abgetötet werden.
Kommentar ansehen
17.01.2012 23:52 Uhr von Gimling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SOPA die neue Zensur: Ich werde das Gefühl nicht los das das auf eine Zensur hinausläuft. Kritische Berichterstattung gegen die USA unerwünscht. Was ist eine Demokratie noch wert wenn man Kritik unterdrückt? Ich finde nichts...

[ nachträglich editiert von Gimling ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?