17.01.12 09:09 Uhr
 911
 

Avast: Viele Online-Kinder-Gaming-Seiten im Netz sind mit Malware verseucht

Die Sicherheitsfirma Avast hat jetzt drauf hingewiesen, dass viele Seiten im Internet, die Online-Spiele anbieten, mit Malware verseucht sind.

Vor allem Webseiten, die sich mit ihren Online-Games an Kinder richten, sind davon betroffen.

Unklar ist bisher allerdings noch, ob die Malware von Dritten auf diesen Webseiten platziert wurde, oder ob die Online-Games speziell von den Betreibern ins Netz gestellt wurden, um die Malware zu verbreiten.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Netz, Gaming, Malware, Avast
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2012 10:06 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Kann ich mir gut vorstellen: Gerade bei den meisten Kindern liegt wohl die grösste Sicherheitslücke, die bestimmte Gruppen gerne mal ausnutzen.

Bei den WoW-Zockern zB *wuhuhu* :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 10:13 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wundert das einen: der größte "Virus" sitz 50 cm vor dem Bildschirm und wenn dieser gerade mal 3-4 Jahre in die Schule geht und zuhause unreglementierten Zugang ins Netz hat, dann passiert das eben umso schneller sowas.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 13:06 Uhr von HartzFear
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Online-Kinder-Gaming-Seiten" -.-

Sorry aber das hätte man auch anders schreiben können. :P

zum Thema:
Die größte Sicherheitslücke ist eben der User...egal ob Kinder, oder unbedarfte Erwachsene.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?