16.01.12 23:02 Uhr
 84
 

Südafrika stockt Wachpersonal auf um Wilderei an Nashörnern einzudämmen

Südafrika stellte nun 150 zusätzliche Ranger für den Kruger Nationalpark ein, um die zunehmende Wilderei an Nashörnern einzudämmen. Erst letzte Woche fand man an einem Tag acht tote Nashörner, die wegen ihres Horns getötet worden waren. Letztes Jahr starben 448 Nashörner auf diese grausame Weise.

Außerdem wird eine 150-Kilometer-lange Absperrung an der Grenze zu Mosambik errichtet, da man glaubt, dass viele der Wilderer von dort kommen. Vor allem Südafrika hat unter der Wilderei zu leiden, da es die größte Nashorn-Population der Welt aufzuweisen hat.

Das Horn des Nashorns ist vor allem in Asien beliebt, wo man ihm eine heilende Wirkung zuspricht, die bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte. Auch im Mittleren Osten ist das Horn begehrt. Hier wird es für Ornament-Dolche verwendet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Südafrika, Nashorn, Wilderer, National Park
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?