16.01.12 21:36 Uhr
 804
 

Deutsche Bahn warf Elfjährigen aus dem Zug, weil er kein Geld bei sich hatte

Am heutigen Montagnachmittag twitterte Anke D. erbost folgenden Satz: "ALLEIN, weil er kein Fahrgeld dabei hatte!" Sie regte sich über eine Schaffnerin der Deutschen Bahn auf.

Diese hatten ihren elfjährigen Sohn in die Obhut der Bundespolizei übergeben, da der Junge keine 6,30 Euro für ein regionales Anschlussticket bei sich hatte. Auch das telefonische Angebot der Mutter, das Geld bei der Ankunft am Bahnhof zu bezahlen, konnte die Schaffnerin nicht umstimmen.

Der Junge war an der Berliner Haltestelle Gesundbrunnen in den Zug eingestiegen. Die Fahrt endet in Oranienburg, 50 Kilometer von dem Ziel entfernt. Eine Sprecherin der Bahn verteidigte das Vorgehen der Mitarbeiterin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Geld, Zug, Deutsche Bahn
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 21:58 Uhr von RMK
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ohne Moos nix los Warum soll man für den Jungen ne Ausnahme machen? Er wurde der Polizei übergeben, und das passiert mit jedem anderen Schwarzfahrer auch.
Wenn man anfängt Ausnahmen zu machen und das publik wird, k*ckt dir sowieso jeder auf den Kopf...
Kommentar ansehen
16.01.2012 22:03 Uhr von DaBenji
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit Ausnahmen bei Minderjährigen? Dass die dann weiterfahren dürfen, aber die Eltern eben die Strafe zahlen.
Kommentar ansehen
16.01.2012 22:08 Uhr von gamer9991
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Naja klar, es ist ihr gutes Recht, aber Kundenfreundlich ist das bestimmt nicht. (Ist man ja anders kaum gewohnt von der Bahn ) Vorallem wenn man sieht, welche zusätzlichen Kosten wegen 6,30 Euro entstehen.

Polizeieinsatz
Verwaltungsaufwand
Fahrtkosten für die Mutter, immerhin 50km...
und natürlich noch die nervliche Belastung nicht eingerechnet^^
Lächerlich
Kommentar ansehen
16.01.2012 22:16 Uhr von Serverhorst32
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
DaBenji: "Wie wäre es mit Ausnahmen bei Minderjährigen? Dass die dann weiterfahren dürfen, aber die Eltern eben die Strafe zahlen. "

Das Problem ist, wenn es die Eltern nen shice interessiert und die einfach nicht zahlen und sagen "pech" er ist minderjährig ihr könnt uns gar nix.

Und mal ehrlich ...

Kinder die zu klein/dumm sind und nicht wissen, dass man ein Zugticket kaufen müssen, die sollte nicht alleine Zug fahren dürfen.

Kinder/Jugendliche die das wissen aber denen es shice egal ist, die sollte man auch rauswerfen dürfen, wenn man sie rechtlich schon nicht belangen kann.

Den Fehler haben hier die Eltern gemacht ... shice Erziehung und nen Elfjährigen ohne Geld soweit herumschicken.
Kommentar ansehen
16.01.2012 22:20 Uhr von Jaecko
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Tja Bahn. Mach nur weiter so.
Bestätige mein Vorurteil mir gegenüber nur noch weiter. Bist schon lang unten durch.
Kommentar ansehen
17.01.2012 01:39 Uhr von F.Steinegger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so, denn ab wann oder bei welchem Betrag ist Betrug ein Betrug? Ab welchem Betraf ist Diebstahl ein Diebstahl?

Bei 1 Euro oder bei 10? Hier müssen Grenzen gesetzt werden, denn sonst macht jeder, was er will. "Aber der hatte doch auch für 10 Euro gestohlen! Warum darf ich das nicht?"

So gehts nicht. Leistungen müssen bezahlt werden, sonst sitzen bald alle auf der Strasse, weil keiner mehr bezahlt.
Kommentar ansehen
17.01.2012 06:53 Uhr von swac
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verschulden der Mutter allein: Warum war er ohne Fahrgeld oder zumindest ohne Fahrschein unterwegs? Wahrscheinlich weil die Mutter zu bequem war vorher denselben zu besorgen, so muss sie mit den Konsequenzen leben. Leid tut mir nur das KInd
Kommentar ansehen
17.01.2012 07:29 Uhr von Mecando
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig gehandelt. Die Schaffnerin hat absolut richtig gehandelt.
Der Junge war ohne gültigen Fahrschein unterwegs, und eine Garantie, dass die Mutter bezahlt gibt es auch nicht.
Der Junge ist minderjährig und es ist in der Verantwortung der Mutter dafür zu sorgen, dass ihr Sohn einen gültigen Fahrausweis dabei hat oder eben das benötigte Geld.

Die Schaffnerin hat den Jungen auch nicht einfach aus dem Zug geworfen, sondern ihn verantwortungsbewusst an zuständige Beamte übergeben.

Völlig in Ordnung.
Kommentar ansehen
17.01.2012 10:05 Uhr von zkfjukr
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
soviel ich weiß: gibt es eine gesetzesordnung welches es nicht erlaubft minderjährige raus zu schmeißen selbst wenn sie keinen Fahrschein dabei haben.

Weil man es ihnen einfach nicht zumuten kann evtl 100km entfernt von ihrem zuhause irgendwo aus zu setzen!

ich will nciht sagen das die eltern keine strafe verdient haben.
Kommentar ansehen
17.01.2012 10:58 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@zkfjukr: Richtig. Minderjährige sollten nicht einfach irgentwo aus dem Zug befördert werden, so wie es ja bei der Bahn schon des öfteren vorkam.

Hier in diesem Fall ist es aber anders. Der Junge wurde Beamten übergeben, und somit wurde der Fürsorgepflicht genüge getan.

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 21:38 Uhr von DaBenji
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hä?

Natürlich gibt es eine "Garantie", dass die Eltern zahlen. Sie haften dann für ihre Kinder.

Das ist genauso viel "Garantie", wie, wenn ich ständig schwarzfahren würde und die Strafen dann einfach nicht zahle. Wo ist der Unterschied?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?