16.01.12 18:23 Uhr
 1.866
 

Düsseldorf: Anwalt eines Mordverdächtigen präsentiert Familienhund als Täter

2010 fand man in Düsseldorf eine erdrosselte Frau in deren Badezimmer und schnell war ein Tatverdächtiger gefunden: Der Ehemann der 44-Jährigen, der seither seine Unschuld beteuert.

Nun präsentierte der Anwalt des Mannes jedoch eine verblüffende Theorie, um den wahren Schuldigen am Mord: Der Labrador des Ehepaares soll sein angetrunkenes und wehrloses Frauchen erstickt haben, indem er sich auf die setzte.

Es ist bekannt, dass Labradore zuweilen auch ihre Welpen versehentlich dadurch ersticken. Ein Experte vom deutschen Labradorclub wies diese These allerdings kategorisch zurück und auch die Staatsanwältin schien wenig überzeugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mord, Düsseldorf, Hund, Täter, Anwalt
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 18:49 Uhr von architeutes
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Anwälte wünscht man sich wenn es eng wird.
Kommentar ansehen
16.01.2012 19:49 Uhr von achjiae
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist Chewbacca: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.01.2012 20:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Erwürgen vs. erdrosseln: Erwürgen und erdrosseln sind nicht dasselbe. Erdrosseln setzt die Verwendung eines Werkzeugs voraus, und das ist einem Hund wohl nicht zuzutrauen.
Ich kann mir theoretisch vorstellen, dass ein Hund jemanden erstickt, aber sicher nicht erwürgt (woher sollen die Würgemale kommen?). Da versucht ein Anwalt wohl, durch Aufstellung absurder Theorien seine Gebühren zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
16.01.2012 21:44 Uhr von blz
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Bitter: wenn sowas echt passiert und dir keiner glaubt...
Kommentar ansehen
18.01.2012 09:17 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nein man: Der Hund hat seine Leine um den Hals der Frau gelegt und ist dann einfach losgerannt. Die Schlinge hat sich zugezogen und die Frau ist erstickt....so

CSI SN hat den Fall gelöst.

Ich wette es gibt auch irgendwo eine Überwachungskamera welche eine Reflektion in einer scheibe gefilmt hat, welche anschliessend 1000x Vergrössert wurde und noch immer aussieht wie ein FullHD Bild, auf dem der Tathergang zu erkennen ist....

Anwälte *tss*tss*tss*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?