16.01.12 17:01 Uhr
 5.079
 

Berlin: Schon wieder brutale Attacken in U-Bahnhöfen

Wieder einmal gab es in Berlin Opfer von Prügelattacken in U-Bahnhöfen.

In Begleitung eines 25-Jährigen wurde ein 26-Jähriger aufgrund seiner Gehbehinderung von zwei bisher Unbekannten beleidigt. Als ihn sein Begleiter verteidigen wollte, kam es zum handlichen Übergriff gegen diesen.

Die Unbekannten traten auf den 25-Jährigen ein und er erlitt Kopfverletzungen. Ein anderes Opfer berichtete von einem Tritt in seinen Rücken. An anderer Stelle kam es zu einer Schlägerei, die Opfer verneinten jedoch ärztliche Behandlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, U-Bahn, Behinderung, U-Bahn-Schläger
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 17:01 Uhr von nightfly85
 
+44 | -16
 
ANZEIGEN
Ich komme nicht aus Berlin, aber falls ich mal irgendwann da sein sollte: Ich werde die U-Bahnhöfe meiden, sobald es dunkel wird. Soviel ist sicher.
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: "...kam es zum handlichen Übergriff gegen diesen. "

Du meintest "handfesten Übergriff"?


Zum Thema meine ich, dass Überwachungskameras ganz sicher keine Sicherheit bringen. Sie erhöhen höchsten die Quote der Festnahmen, oder die Straftaten an Plätzen ohne Kameras.

Präsenz von Polizei oder Sicherheitsdiensten würde wohl einen größeren Effekt erzielen.
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:16 Uhr von CoffeMaker
 
+46 | -10
 
ANZEIGEN
@anti-tuerk am Tage eher seltener. Je später der Tag um so höher die Wahrscheinlichkeit an solche Subjekte zu geraten. Diese Leute kommen (meistens jedenfalls) aus dieser Art sozialen Schicht die nachtaktiv sind und dann bis 15-16Uhr pennen und dann beginnt für sie der Tag von vorne (auf den Strassen rumlungern und gucken ob man einen abziehen kann damit sie ihr Harz4 austocken können oder auch nur Streit suchen um sich zu beweisen).

Das ist meine Erfahrung, muss also nicht mit anderen Erfahrungen/Meinungen übereinstimmen
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:31 Uhr von architeutes
 
+79 | -3
 
ANZEIGEN
....irgendwann zieht einer ne Waffe und knallt so ein Paar
Schläger ab . ( wie man das findet muß man selbst mit sich
ausmachen )
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:31 Uhr von End-Of-West
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Ob tagsüber oder nachts nichts wird daran ändern, daß andere Passanten einfach nicht eingreifen und blöd zuschauen...
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:34 Uhr von 1234321
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:35 Uhr von Kockott
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@End-Of-West: solange die Gesetze sich in Deutschland nicht ändern, sollte man das höchstens aus Überzeugung tun und nicht weil man sich im Recht fühlt, am Ende ist man immer der Dumme wenn die Tät gestreichelt werden bzw. man Ende noch zahlen darf oder selbst verurteilt wird
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:35 Uhr von Homechecker
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
irgendwann kommt der tag: da geraten die an den falschen

und dann gehts wieder los:

perpektivlos, alkoholeinfluss, schlechte kindheit
und dann muss sich der verantworten der sich nur gewehrt hat
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:44 Uhr von ThePunisher89
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
Welche feigen Dreckschweine verprügeln einen Behinderten? Das ist sowas von ehrlos und einfach nur das Allerletzte!
Kommentar ansehen
16.01.2012 17:59 Uhr von End-Of-West
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Warum sollte man stupiden Gesetzen überhaupt noch nachgeben?
Kommentar ansehen
16.01.2012 18:39 Uhr von kingoftf
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch: dass das in Madrid nicht vorkommt.
Lückenlose Kameraüberwachung, selbst in den Zügen,
Zivilstreifen auf allen Bahnhöfen, oft mit Hunden.
Da ist echt Ruhe.

Und ich bin sehr oft damit gefahren, nie Stress.
Ok, Taschendiebe ab und zu auf der Strecke Flughafen-Innenstadt, aber versuchter Mord?


Die ach so tolle deutsche Justiz müsste einfach mal Exempel statuieren, nicht mit Wattebäuschen, sondern mit aller Macht handeln.
Versuchte, eventuelle, unbeabsichtigte (weil, er ist ja nur gestolpert) Körperverletzung?

Nein, versuchter Mord und ab in den Knast, bis die Rosette brennt.

Und das nicht nur mit einem dieser Schwachmaten, sondern mit allen, die wegen dieser Straftat vor den Richter kommen

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
16.01.2012 18:39 Uhr von spatenkind
 
+11 | -19
 
ANZEIGEN
@ coffeemaker: "Diese Leute kommen (meistens jedenfalls) aus dieser Art sozialen Schicht die nachtaktiv sind und dann bis 15-16Uhr pennen[...]"
Also Studenten? ;-)
So ich geh dann mal frühstücken ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2012 19:17 Uhr von TheRoadrunner
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ End-Of-West / Kockott: Ich weiß zugegebenermaßen nicht, ob ich bei so einem Vorfall selbst eingreifen würde, da ich nie Zeuge eines solchen wurde.
Was ich jedoch machen würde und was mir nicht in den Kopf will, warum es niemand tut: Polizei rufen! Und falls die Täter abhauen, bevor die Polizei eintrifft, mich nach Möglichkeit um die Opfer kümmern.
Kommentar ansehen
16.01.2012 19:20 Uhr von Jack9183
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
das ist ja wohl das aller letzte.Jetzt geht dieses assoziale Pack schon gegen Behinderte vor.
Für so etwas habe ich kein Verständnis.Hier ist Deutschland eindeutig zu weich.Die müssten für so etwas direkt 10 Jahre in den Knast.
Kommentar ansehen
16.01.2012 19:54 Uhr von Ned_Flanders
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2012 21:57 Uhr von einzigabernichtartig
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2012 23:50 Uhr von pudel211
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Anarchie ? viel Spass damit Leute mit den Vorschlägen zur Selbstjustiz...
Auge um Auge ???

Berlin ist selber blöd, jedes Land hat die Regierung die es verdient. Und so hat Berlin in den letzten Jahren 4500 Polizeibeamte abgebaut.
Kommentar ansehen
17.01.2012 00:14 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
....@spatenkind: "Also Studenten? ;-)
So ich geh dann mal frühstücken ;-) "

Nee, die sind schon etwas eher auf de Beine ^^ die trifft man ausgeschlafen schon ab 12 in der Mensa XD
Kommentar ansehen
17.01.2012 01:21 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... Auf dem U-Bahnhof Lichtenberg ... danke an die Quelle!
Kommentar ansehen
17.01.2012 01:49 Uhr von Bastelpeter
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn die Polizei das Gesochse nicht mehr in den Griff bekommt, dann muessen halt bewaffnete Armee- Einheiten eingesetzt werden, notfalls mit Schiessbefehl, wenn Gefahr fuer Leib und Leben besteht. das entlastet auch die Justiz, die aber sowieso keine vernuenftigen Entscheidungen in Doitscheland zustandebringt.

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 07:35 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Immer wieder Berlin: Es muss doch möglich sein, in dieser Region ein Paar Wachleute abzustellen, die dafür sorgen, dass dort Ruhe herrscht, ich mein jetzt speziell die U-Bahnhöfe.

Wenn da 2er Gruppen mit piependem Funk patrouillieren, dann werden die sich schon zurückhalten, auch wenn sie mal leicht aufmüpfig werden.
Aber gar nix, ist bisjen schwach in meinen Augen...unsere Hauptstadt wird wohl bald von Schlägern und Mördern regiert, wenn sich nichts ändert ^^

Man könnte es doch auch so regeln, dass diese Wachleute mit der Ubahn mitfahren und dann eben mehrere Höfe kontrollieren, dann brauch man auch weniger Personal. Ab und zu umsteigen, wieder zurückfahren, nach seltsamen Gruppen ausschau halten usw....wäre besser als gar nix.
Kommentar ansehen
17.01.2012 09:46 Uhr von 1234321
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Überwachungskameras: Es gibt sie nur mit einer Auflösung von 40x20 Pixel. Da sieht man nur Strichmännchen mit.

[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
17.01.2012 10:16 Uhr von DirkMat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Du solltest Berlin KOMPLETT meiden - nachts und auch tagsüber. DAS ist sicher...
Kommentar ansehen
25.01.2012 15:56 Uhr von irykinguri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja geht nie nach berlin sonst werdet ihr alle: sterben. egal wo ihr da seid überall mörder die nur darauf warten einen touri oder blondi zu gesicht zu bekommen und zu überfallen und danach zu schlagen. und das auch nur in berlin. woanders gabs das noch nie
deppen
Kommentar ansehen
16.05.2012 09:27 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"....irgendwann zieht einer ne Waffe und knallt so ein Paar
Schläger ab . ( wie man das findet muß man selbst mit sich
ausmachen ) "

Würde denen recht geschehen. Wird Zeit für eine Bürgerwehr. Geht scheinbar nicht mehr anders. Wenn man mal paar von denen wegschiesst, geben die anderen auch Ruhe.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?