16.01.12 16:07 Uhr
 807
 

Das Sync-Tool "Synchredible" gibt es weiterhin kostenlos für Privatanwender

Bislang gab es bereits das Synchronisationstool "Synchredible" kostenlos für Privatanwender - und so bleibt es auch bei der neuen Version 3.3. Will es ein Unternehmen einsetzen, verlangt das Gerlinger Softwarehaus Ascomp Software eine Firmenlizenz von 50 Euro.

Aufgrund der zunehmenden Anzahl mobiler Speichergeräte werden Synchronisationstools immer beliebter. Mit diesen Tool werden gleiche Ordnerstände auf zwei verschiedenen Speichermedien garantiert. USB-Festplatten liefern oft ein entsprechendes Paket gleich mit.

Aber bei den mitgelieferten Tools geht es nur um Dateien. Synchredible 3.3 kopiert jedoch beispielsweise auch originale Dateirechte mit. Außerdem lassen sich beliebig viele Sync-Aufträge anlegen, zum Beispiel zu verschiedenen Zeitfenstern oder mit bestimmten Dateifiltern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Tool, kostenlos, Synchronisation, Freeware
Quelle: www.speicherguide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2012 16:07 Uhr von Justus5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer privat mit USB-Festplatten, Notebooks oder neuerdings Tablet-PCs arbeitet, für den ist so ein Tool eine echte Erleichterung. Bestimmte Ordnerstände sind einfach immer gleich und aktuell, auf allen Geräten. Vor allem das Anlegen bestimmter Sync-Aufträge hat mir zumindest sehr gut weitergeholfen.